Wertgutachten beim Auto: Alles, was du wissen musst!

Von Annalena B. 24 Oktober, 2023
4 minutes
Wertgutachten Auto

Wenn du wissen willst, wie viel dein Auto wert ist, solltest du dir ein Wertgutachten erstellen lassen. So bekommst du eine Orientierung, was du für dein Auto verlangen kannst, und erzielst den besten Preis, wenn du es verkaufen möchtest. Was genau in einem Wertgutachten geprüft wird, in welchen Situationen du es noch brauchst und was für Kosten dabei auf dich zukommen können – haben wir für dich im Folgenden zusammengestellt.

Was ist ein Wertgutachten beim Auto?

Ein Wertgutachten ist eine Marktwertprüfung des Autos. Das Fahrzeug wird in dem Gutachten komplett beschrieben und untersucht, um den Wert und aktuellen Zustand des Autos nachzuweisen.

Dabei wird auf alle wichtigen Fahrzeugmerkmale und sämtlichen Bauteile geachtet, wie Baujahr, Karosserie und Kilometerstand sowie die Begutachtung der Ausstattung, Fahrzeuginnen- und -außenseite. Die Dokumentation erfolgt schriftlich und fotografisch, alle bestehenden Mängel werden notiert.

Es gibt verschiedene Gutachten, die Kfz-Prüfstellen und Gutachter ausstellen – von der Unfallschadensbetrachtung über Fahrzeuganalysen, Motorengutachten, Beweissicherung und Reparaturprüfung.

Wofür brauchst du ein Kfz-Wertgutachten?

Ein Wertgutachten für dein Auto brauchst du, wenn du es verkaufen möchtest, aber gar nicht weißt, was für einen Wert das Auto hat. Mit dieser Bestandsaufnahme und professionellen Prüfung kannst du die Kaufentscheidung potenzieller Interessenten positiv beeinflussen. Oder andersherum, wenn du ein Fahrzeug kaufen und herausfinden willst, ob der verlangte Preis überhaupt gerechtfertigt ist. So kannst du mögliche kostspielige Reparaturen vermeiden und musst nicht mit bösen Überraschungen im Nachhinein rechnen. Außerdem dient es als Nachweis für die Versicherung, die daraufhin die richtige Einstufung der Versicherungssumme vornimmt. Auch bei stark umgebauten Autos verlangen die Versicherer ein Wertgutachten, damit das Auto nicht unterversichert ist.

Unfall

Nach einem Unfall musst du Unfallschäden immer angeben, besonders bei einem späteren Weiterverkauf. Der Wagen ist nicht mehr unfallfrei und in den meisten Fällen tritt somit ein Wertverlust des Autos ein.

Das Wertgutachten ist bei einem Autounfall für die Versicherung des Unfallverursachers wichtig. Bist du selbst durch das Verschulden eines anderen in den Unfall verwickelt worden, prüft ein Sachverständiger dein beschädigtes Auto und schätzt die Schadenshöhe ein. Daraufhin errechnet er den Wiederbeschaffungswert des Unfallwagens, den Automarktwert vor dem Unfall. Gleichzeitig ermittelt er den Wert, den das Auto aktuell noch auf dem Markt erzielen würde. Mit all diesen Informationen und der Schadensermittlung kann die Versicherung eventuell erforderliche Reparaturen einschätzen und dir eine Entschädigung auszahlen.

Solltest du nach einem Unfall deinen Wagen nicht mehr nutzen können und es zu einem sogenannten Nutzungsausfall kommen, kann über ein Wertgutachten festgestellt werden, welcher Mietwagen dir zusteht, wenn dein eigenes Auto in der Werkstatt ist. Die Nutzungsklasse teilt die Versicherung zu. Darüber hinaus ist das Wertgutachten immer ein gutes Beweisdokument, im Falle eines Rechtsstreits zwischen den betroffenen Unfallparteien.

Aber auch, wenn beispielsweise dein Leasingvertrag ausläuft, kann sich ein Wertgutachten für dein Auto ebenfalls lohnen. Häufig fordern Leasingunternehmen Nachzahlungen, weil der Fahrzeugwert bei der Rückgabe angeblich nicht mehr dem vereinbarten Restwert entspricht. Mit einem Wertgutachten eines unabhängigen Sachverständigen kannst du solchen Unstimmigkeiten vorbeugen.

Was kostet ein Wertgutachten beim Auto?

Das hängt vom Wert des Fahrzeugs ab, aber auch vom geforderten Umfang des Gutachtens. Gängige Fahrzeuge liegen bei etwa 150 Euro, Wertgutachten bei seltenen hochwertigen Autos kosten etwa 500 Euro. Bei richtigen Superklasse-Oldtimern hingegen beträgt ein Gutachten schon mal mehr als 1.000 Euro.

Erfolgt das Wertgutachten während der Hauptuntersuchung (HU), musst du mit Kosten von etwa 50 Euro rechnen. Bist du hingegen Mitglied eines Verkehrsclubs, kannst du ein Wertgutachten für dein Auto sogar kostenlos bekommen.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, sich online ein Wertgutachten ausstellen zu lassen. Sie sind meist ebenfalls gratis oder gegen eine geringe Gebühr zu bekommen. Allerdings sind diese natürlich weniger zuverlässig, da das Auto nicht persönlich begutachtet wurde.

Übrigens: Du kannst das Wertgutachten von deinem Auto auch positiv beeinflussen, indem du es vorher nochmal gründlich durchsaugst, Armaturenbretter und Fenster reinigst.

Wenn dieser Beitrag hilfreich für dich war, könnten dich auch folgende Themen interessieren:

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_191159485; Wellnhofer Designs

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      adaptives licht
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Adaptives Licht

      spurhalteassistent
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Spurhalteassistent

      Full Service Leasing, Leasingvertrag liegt im Vordergrund eines Autohauses
      Von Annalena B. 21 Mai, 2024

      Full Service Leasing