Die Kfz-Flottenversicherung: Alles, was du wissen musst

Von Annalena B. 26 April, 2024
4 minutes
Flottenversicherung, Autoflotte

Die Flottenversicherung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Denn viele Unternehmen stellen Ihren Mitarbeitenden mittlerweile Dienstwagen. Auch bei Privatpersonen, insbesondere Familien, ist es heutzutage keine Seltenheit mehr, 3 oder mehr Fahrzeuge zu besitzen. In diesem Artikel werfen wir einen genauen Blick auf die Flottenversicherung. Wir erklären ihre Bedeutung und beleuchten sowohl ihre Vor- als auch Nachteile.

Was ist eine Kfz-Flottenversicherung?

In Deutschland besteht für dein Auto oder andere Fortbewegungsmittel, die für den Straßenverkehr zugelassen sind, eine Versicherungspflicht. Eine Kfz-Flottenversicherung ist im Wesentlichen eine Versicherungspolice, die mehrere Fahrzeuge unter einem Dach bündelt. Das können Autos, Motorräder, Lieferwagen, Lastkraftwagen oder andere Fahrzeuge sein. Im Unterschied zu einzelnen Versicherungen für jedes Fahrzeug bietet die Flottenversicherung eine zentrale Deckung für die gesamte Flotte. Diese Versicherungsform ist besonders für Unternehmen interessant, die eine Vielzahl von Firmenfahrzeugen nutzen. Doch auch Privatpersonen mit mehreren Fahrzeugen können von den Vorteilen profitieren.

Lese-Tipp: Zweitwagen-Versicherung: Was musst du beachten?

Warum eine Flottenversicherung?

Solltest du dich für eine Flottenversicherung entscheiden, kann das viele Vorteile mit sich bringen. Zum einen bietet sie einen umfassenden Versicherungsschutz für alle Fahrzeuge unter einem Vertrag. Das bedeutet weniger Verwaltungsaufwand für dich, da nur eine Police verwaltet werden muss. Außerdem kann eine Flottenversicherung oft kostengünstiger sein als separate Versicherungen für jedes Fahrzeug. Dies liegt daran, dass neu hinzukommende Fahrzeuge den gleichen Schadenfreiheitsrabatt (SFR) bekommen und nicht bei SF0 anfangen müssen. Es muss also generell kein SFR eingebracht werden.

Ein weiterer Vorteil ist die Flexibilität. Eine Flottenversicherung kann individuell auf die Bedürfnisse angepasst werden. Dabei können verschiedene Arten von Versicherungen für die Flotte kombiniert werden. Das sind zum Beispiel die Kfz-Haftpflichtversicherung, die Kfz-Teilkaskoversicherung oder die Vollkaskoversicherung. Dadurch ist die gesamte Flotte optimal abgesichert.

Flottenversicherung: Die Nachteile

Trotz der vielen Vorteile hat die Flottenversicherung auch einige Nachteile, die beachtet werden sollten. Ein möglicher Nachteil ist, dass alle Fahrzeuge unter dem gleichen Vertrag versichert sind. Das bedeutet, dass ein Unfall eines Fahrzeugs die Prämien für die gesamte Flotte beeinflussen kann. Auch wenn ein Fahrzeug besonders risikoreich ist, kann dies die Versicherungskosten für die gesamte Flotte erhöhen.

Ein weiterer Nachteil ist, dass nicht alle Fahrzeuge in eine Flottenversicherung aufgenommen werden können. Besonders bei speziellen Fahrzeugen wie Oldtimern oder Wohnmobilen kann es sein, dass separate Versicherungen notwendig sind. Hier kommen dann spezialisierte Versicherungen wie die Oldtimer-Versicherung oder die Wohnmobil-Versicherung ins Spiel. (Es sei denn, es handelt sich um eine Firma, also beispielsweise ein Wohnmobil-Verleih.)

Wann lohnt sich eine Flottenversicherung?

Für viele Unternehmen hat die Flottenversicherung eine besonders wichtige Bedeutung. Generell kann man sagen, dass sich eine Flottenversicherung bereits ab wenigen Fahrzeugen rentieren kann. Oft beginnt die Flotte bei drei bis vier Fahrzeugen, aber es gibt auch Versicherer, die bereits ab dem Zweitfahrzeug eine Flottenversicherung anbieten.

Besonders für folgende Unternehmensarten ist eine Flottenversicherung grundsätzlich empfehlenswert. Hierzu zählen:

Unternehmen der Personenbeförderung:

  • Taxiunternehmen
  • Busunternehmen
  • Mietwagenunternehmen

Unternehmen mit überwiegend Mitarbeiter:innen im Außendienst:

  • Firmen, deren Mitarbeiter:innen viel auf den Straßen unterwegs sind, wie Handelsvertreter:innen oder Montageteams

Speditionsbetriebe:

  • Unternehmen, die Waren transportieren und über eine Flotte von LKWs oder Transportern verfügen

Transport- und Logistikunternehmen:

  • Firmen, die sich auf den Transport von Gütern spezialisiert haben

In diesen Branchen ist eine Flottenversicherung nicht nur sinnvoll, sondern oft auch eine Voraussetzung, um den Betrieb abzusichern und gesetzliche Anforderungen zu erfüllen. Denn eine Flottenversicherung bietet einen umfassenden Versicherungsschutz für alle Fahrzeuge. Auch wenn das durch eine klassische Kfz-Versicherung ebenso gewährleistet wird, lohnt sich die Flottenversicherung oft trotzdem wegen des Preises.

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_673753959; Iarte

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      adaptives licht
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Adaptives Licht

      spurhalteassistent
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Spurhalteassistent

      Full Service Leasing, Leasingvertrag liegt im Vordergrund eines Autohauses
      Von Annalena B. 21 Mai, 2024

      Full Service Leasing