Viertaktmotor

Von Annalena B. 26 April, 2024
4 minutes
Viertaktmotor, Mann arbeitet an Auto

Der Viertaktmotor ist eine der grundlegenden Motorenarten, die in vielen Fahrzeugen weit verbreitet sind. In diesem Artikel wollen wir einen genaueren Blick auf den Viertaktmotor werfen und klären alle deine Fragen.

Was ist ein Viertaktmotor?

Der Viertaktmotor, auch als Viertakt- Ottomotor bekannt, ist ein Verbrennungsmotor, der vier verschiedene Takte durchläuft, um Energie aus Kraftstoff zu erzeugen. Diese Takte sind Einlass, Verdichtung, Arbeit (oder Expansion) und Ausstoß. Jeder dieser Takte spielt eine wichtige Rolle bei der Energieumwandlung im Motor.

Die vier Takte im Überblick:

  • 1. Einlass: In diesem ersten Takt öffnet sich das Einlassventil, und das Gemisch aus Luft und Kraftstoff strömt in den Zylinder.
  • 2. Verdichtung: Das Einlassventil schließt sich, und der Kolben bewegt sich nach oben, um das Gemisch zu komprimieren. Dadurch steigen Temperatur und Druck im Zylinder.
  • 3. Arbeit (Expansion): Wenn das Gemisch vollständig verdichtet ist, zündet die Zündkerze das Gemisch, und die Verbrennung erzeugt einen Druck, der den Kolben nach unten drückt. Diese Bewegung des Kolbens erzeugt die benötigte mechanische Arbeit, um den Motor anzutreiben.
  • 4. Ausstoß: Schließlich öffnet sich das Auslassventil, und die Abgase, die bei der Verbrennung entstanden sind, werden aus dem Zylinder gedrückt.

Der Unterschied zwischen Zweitakt- und Viertaktmotor

Ein häufiges Missverständnis besteht darin, dass der Viertaktmotor und der Zweitaktmotor austauschbar sind. Doch es gibt klare Unterschiede zwischen diesen beiden Motorentypen.

Der Zweitaktmotor hat nur zwei Takte: Ansaugen und Verdichten sowie Arbeit und Ausstoß zusammengefasst. Das bedeutet, dass bei jedem Kolbenhub sowohl Frischluft-Kraftstoff-Gemisch angesaugt als auch die Abgase ausgestoßen werden. Dies macht den Zweitaktmotor einfacher und kompakter.  Er hat allerdings auch den Ruf, weniger effizient und umweltfreundlicher zu sein.

Der Viertaktmotor hingegen durchläuft die vier oben genannten Takte, was zu einer effizienteren Verbrennung und einem ruhigeren Lauf führt. Durch die klare Trennung der Takte kann der Viertaktmotor mehr Leistung erzeugen und ist auch in der Lage, höhere Drehmomente zu liefern.

Wer hat den ersten Viertaktmotor erfunden?

Der erste funktionierende Viertaktmotor wurde von Nikolaus Otto im Jahr 1876 entwickelt. Otto, ein deutscher Erfinder und Ingenieur, schuf den Motor, der als „Ottomotor“ bekannt wurde und die Grundlage für viele moderne Verbrennungsmotoren bildet. Diese Erfindung revolutionierte die Industrie und den Transportsektor, da sie eine effiziente Methode zur Umwandlung von Kraftstoff in mechanische Energie bot. Falls du dir also die Frage gestellt hast, ob der Ottomotor ein Viertaktmotor ist lautet die Antwort ganz klar: Ja!

Viertaktmotor

Was ist ein Einzylinder-Viertaktmotor?

Ein Einzylinder-Viertaktmotor ist genau das, was der Name vermuten lässt: Ein Viertaktmotor mit nur einem Zylinder. Diese Art von Motor wird oft in kleineren Motorrädern, Rasenmähern, Generatoren und anderen Kleingeräten verwendet. Ein Einzylinder-Viertaktmotor ist einfach in der Konstruktion und kostengünstig herzustellen. Er arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie ein Viertaktmotor mit mehreren Zylindern, durchläuft aber die vier Takte in nur einem einzigen Zylinder.

Verwendung des Viertaktmotors in der heutigen Zeit

Der Viertaktmotor ist weit verbreitet und wird in einer Vielzahl von Fahrzeugen und Geräten eingesetzt. Diese reichen von Autos über Motorräder bis hin zu Rasenmähern und Generatoren.

Verwendung in Autos:

In Autos ist der Viertakt-Ottomotor die Standardantriebsquelle. Er bietet eine gute Kombination aus Leistung, Effizienz und Zuverlässigkeit.

Verwendung in Motorrädern:

Auch in Motorrädern ist der Viertaktmotor weit verbreitet. Er liefert das erforderliche Drehmoment und die Leistung für ein dynamisches Fahrerlebnis.

Verwendung in anderen Geräten:

Darüber hinaus findet der Viertaktmotor Anwendung in Rasenmähern, Generatoren, Motorsägen und vielen anderen kleinen Geräten, die einen zuverlässigen Verbrennungsmotor benötigen.

Durch die Erfindung des Viertaktmotors hat sich die Welt des Transports und der Industrie grundlegend verändert. Und auch wenn die Technologie voranschreitet und neue Antriebsformen, wie Elektroautos Einzug halten, bleibt der Viertaktmotor ein wichtiger Bestandteil unserer motorisierten Welt.

Falls du das Thema rund um Motoren interessant findest, haben wir noch weitere Artikel für dich:

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_678033336; Ilgun, Bild 1 ©AdobeStock_757784330; Iamnee

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      individualverkehr
      Von Linda 15 Juli, 2024

      Individualverkehr

      Antriebsstrang
      Von Annalena B. 26 Juni, 2024

      Antriebsstrang