Dichtungen am Auto

Von Linda 29 September, 2023
4 minutes
auto dichtungen pflege

Vielleicht hast du die Tipps aus dem Artikel „Autolack richtig pflegen – So geht’s!“ schon beachtet und fragst dich nun, wie du im Zusammenhang mit den Türdichtungen am Auto für eine lange Haltbarkeit sorgen kannst? Vielleicht haben die Auto-Gummidichtungen auch im Laufe der Zeit leichte Risse bekommen und sind porös geworden? In all diesen Fällen lohnt es sich, hier weiterzulesen.

In den folgenden Abschnitten erwarten dich effektive Autopflege-Methoden, die dir das Leben als Autobesitzer:in erleichtern können.

Welche Funktionen haben Gummidichtungen am Auto?

Gummidichtungen sollen die entsprechenden Bereiche an deinem Auto abdichten und so zum Beispiel dafür sorgen, dass Kälte und Feuchtigkeit nicht die Möglichkeit haben, hier einzudringen. Damit sie jedoch auch wirklich ihren Zweck erfüllen können, ist es wichtig, dass du sie in regelmäßigen Abständen pflegst und bei Bedarf austauschst. In der Regel findest du besagte Gummidichtungen im Bereich des Kofferraums, der Fenster und Türen und des Schiebedachs.

Grundsätzlich ist es in der Regel günstiger, die Türgummis – zum Beispiel mit Hilfe von Hausmitteln – zu pflegen, anstatt sie vorzeitig neu kaufen zu müssen. Gleichzeitig solltest du die entsprechenden Bereiche regelmäßig kontrollieren, um bei Bedarf schnell handeln zu können.

Wie kommt es zur Abnutzung?

Bei Gummidichtungen im Auto handelt es sich um klassische Verschleißteile. Wärme, Kälte, UV-Strahlung und andere äußere Einflüsse können im Laufe der Zeit dafür sorgen, dass das Material brüchig wird. Wenn du jedoch ein wenig Zeit in die Pflege deiner Türdichtungen investierst, kannst du diesem Effekt vorbeugen. Besonders beliebt sind unter anderem:

  • Spezielle Pflegestifte, mit denen du punktuell genau arbeiten kannst
  • Produkte mit Silikonöl, die die Gummidichtungen geschmeidiger und weicher werden lassen
  • Universalreiniger, mit dessen Hilfe du Verschmutzungen entfernen und dem Material gleichzeitig etwas Gutes tun kannst.

Wirf in diesem Zusammenhang am besten auch einen Blick auf den Artikel „Gummidichtungen im Auto: So pflegst du sie richtig“. Dort findest du noch mehr Tipps zum Thema.

Fest steht: Ob ein Wagen gepflegt ist oder nicht entscheidet nicht zwangsläufig nur der Lack. Es gibt viele Bereiche, die du berücksichtigen solltest, wenn du die Optik deines Wagens noch besser in Szene setzen willst. Viele spannende Infos hierzu findest du unter anderem in den Artikeln „Flugrost am Auto entfernen – Einfache Anleitung“, und „Auto selber waschen: DIY statt Waschstraße“.

Damit du jedoch nicht nur sauber, sondern auch sicher unterwegs bist, solltest du auch die Hinweise beachten, die du unter „Wartungstipps für dein Fahrzeug“ findest.

Das könnte dich auch interessieren:

Bildnachweis:
Headerbild: ©AdobeStock_126526844_bizoo_n

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Windkraftanlage privat, Modell eines mit Windenergie betriebenen Hauses
      Von Annalena B. 17 Mai, 2024

      Windkraftanlage: So ist sie versichert!

      flusskasko
      Von Linda 8 Mai, 2024

      Flusskasko