Versicherungen abschließen: Die häufigsten Fehler und Fallstricke

Von Linda 25 August, 2023
4 minutes
versicherung abschliessen

Du hast es geschafft, eine Wohnung und einen Ausbildungsplatz gefunden? Dan solltest du dir auch Gedanken über Versicherungen machen. Denn in der Regel entfällt deine Mitversicherung in der Krankenkasse deiner Eltern. Und für eine Krankenversicherung besteht in Deutschland eine Versicherungspflicht. Auch eine Kfz-Versicherung ist obligatorisch bei jedem Autokauf. Abgesehen von diesen beiden Versicherungen, hast du die jedoch Wahlfreiheit. Und das macht es zugleich so kompliziert: Sicher fragst du dich, welche Versicherungen man braucht. Fast ebenso weitreichend wie das Versicherungsangebot ist die Auswahl an Versicherungsunternehmen. Darüber hinaus solltest du für den individuell optimalen Schutz vor jedem Vertragsschluss einige Dinge beachten.

Doch keine Sorge: Wir sind für dich da. Mit unseren umfassenden Versicherungstipps kannst du die passenden Verträge abschließen. Wir sagen dir, was der Unterschied zwischen einer Hausrat- und Gegenstandsversicherung ist und ob du eine Elektrogeräteversicherung wirklich benötigst. Vor allem aber nutze unsere Erfahrung, um Fallstricke beim Vertragsschluss zu umgehen. So kannst du den Schritt in die komplette Eigenständigkeit selbstbewusst und ohne Sorge beginnen.

Diese Tipps solltest du beim Versicherungsabschluss beachten

Der Versicherungsschutz ist eine großartige Erfindung. Ohne viel Aufwand erhältst du finanzielle Absicherungen für viele mögliche Schadensfälle. Doch gegen alles und jeden kannst du dich nicht versichern, und eine Überversicherung ist auch nicht empfehlenswert. Bestimmte Versicherungen abschließen solltest du allerdings. Zu ihnen gehört beispielsweise die Haftpflichtversicherung. Weitere Policen solltest du von deiner aktuellen Lebenssituation abhängig machen. Hast du dich entschieden, geht es an die Vertragsausgestaltung.

  • Nimm dir Zeit

Klingen Angebote zu schön, um wahr zu sein, sind sie das vermutlich auch. Möchtest du deine Versicherung online abschließen, lass dich also bei einer zeitlichen Befristung nicht unter Druck setzen. Sei auch skeptisch bei Versicherungvertreter:innen, die dich zur sofortigen Unterschrift überreden möchten. Möglicherweise geht es ihnen um ihre Provisionen. Vergleiche daher immer mehrere Angebote.

  • Achte auf das Kleingedruckte

Zeit nehmen heißt auch, das Kleingedruckte zu lesen. In bestimmten Versicherungsarten finden sich immer wieder spezifische Klauseln, die dir teuer zu stehen kommen können.

Krankenversicherungen:

  • Locken private Krankenversicherer mit geringen dreistelligen Eurosummen im Monat, werde hellhörig. Hier bist du oft nur für den absoluten Basistarif versichert und musst am Ende hohe Eigenzahlungen leisten. Achte vor allem auf Ausschlüsse bei grundsätzlich teuren Zahnarztbehandlungen.
  • Berufsunfähigkeitsversicherungen: Du arbeitest mit körperlichem Einsatz oder fühlst dich psychisch instabil? Vor allem dann ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung eine praktische Absicherung. Damit sie im Schadensfall wirklich greift, achte auf die folgenden Aspekte:
  • Eine Berufsunfähigkeitsversicherung springt ein, wenn du deinen gewählten Beruf aus physischen oder psychischen Gründen nicht mehr ausüben kannst. Es handelt sich nicht um eine volle oder teilweise Erwerbsunfähigkeit. In diesen Fällen kannst du gesundheitlich bedingt keine berufliche Tätigkeit länger als drei bis sechs Stunden täglich ausüben. Mit einem sogenannten Versicherungsverweis garantiert dir deine Versicherung, dich bei einer Berufsunfähigkeit nicht in eine andere Tätigkeit zu „verweisen“.
  • Ein Halbjahresattest garantiert dir bereits dann deine Rentenzahlungen, prognostiziert ein Arzt deine Berufsunfähigkeit für mindestens sechs Monate.
  • Die Fünfjahresfrist untersagt deinem Versicherer einen Rücktritt vom Vertrag nach Ablauf der ersten fünf Versicherungsjahre.
  • Durch die allgemeine Teuerungsrate wirst du in einigen Jahrzehnten zum Erhalt deines gegebenen Lebensstandards höhere Ausgaben haben. Setzte daher die Deckungssumme für Berufsunfähigkeits- oder private Rentenpolicen nicht zu niedrig an. Vereinbare außerdem eine Dynamik.

Kfz-Versicherungen

  • Mit einer Werkstattbindung verpflichtest du dich im Schadensfall zur Wagenreparatur in einer vereinbarten Werkstatt. Je nachdem, welche Kaskoversicherung du hast, profitierst du von günstigeren Beiträgen und teils attraktiven Zusatzleistungen. Auch kann dir während des Reparaturzeitraums ein Mietwagen zur Verfügung gestellt werden.
  • Eine Reparaturkostenversicherung springt nach abgelaufener Garantie und Gewährleistung bei beschädigten Bauteilen an deinem Auto ein. Sie lohnt sich vor allem bei neueren Wagen.
  • Nach einem Unfall bezahlen Kfz-Versicherungen im Normalfall den Wiederbeschaffungswert für deinen Wagen abzüglich seines Restwerts.
  • Kaufwertentschädigungen sind sinnvoll für die jüngeren Baujahre. Damit zahlt deine Versicherung bei einem Totalschaden innerhalb des ersten Jahres oder länger, nicht nur den Zeitwert. Stattdessen erstattet sie dir den Neuwert.
  • Hausratversicherungen: Im Normalfall inkludieren Hausratversicherungen auch die Entwendung von Fahrrädern bei Einbruchdiebstählen. Du kannst jederzeit einen separaten Fahrradschutz zu deiner Hausratversicherung rückwirkend abschließen.
versicherung abschliessen
  • Minimiere deine Haftbarkeit

Unsachgemäße Handhabungen können ganzschön teuer werden. Und eine einzige Unaufmerksamkeit im Alltag zieht möglicherweise schwerwiegende Sach- oder Personenschäden nach sich. Stelle daher sicher, dass der Schutz deiner Haftpflicht-, Unfall- oder Kfz-Versicherung auch bei grober Fahrlässigkeit greift. Andernfalls darf dein Versicherer in diesem Fall die Zahlung kürzen. Wann du grob fahrlässig handelst, ist zwar in § 276 Absatz 2 Bürgerliches Gesetzbuch geregelt. Allerdings ist Auslegungssache, welche naheliegenden Überlegungen eine einfache Verletzung der erforderlichen Sorgfalt in eine schwere verwandeln. Mit der „Verzichtsklausel“ verpflichtet sich dein Versicherer auch dann zur kompletten Zahlung.

  • Bleib flexibel

Unfall-, Renten- oder Lebensversicherungen werden dir oft mit einer zusätzlichen Berufsunfähigkeitszusatzversicherung und jeweils günstigen Prämien angeboten. Damit entfällt bei einer Berufsunfähigkeit zwar auch deine Pflicht zur Beitragszahlung der jeweils anderen Versicherungen. Doch vor allem im jungen Alter solltest du deine Flexibilität aufrechterhalten und vorzugsweise separate Policen abschließen. Vermeide auch zu lange oder zu kurze Laufzeiten bei Lebens- oder Rentenversicherungen. Innerhalb der nächsten drei Jahrzehnte kann sich viel verändern.

  • Kalkuliere genau

Einige Vertragsklauseln können, müssen sich aber nicht lohnen. Lege jeder Berechnung deine aktuelle Lebenssituation sowie deine Zukunftspläne zugrunde.

  • Mit einer Überschussbeteiligung profitierst du bei langfristigen Verträgen vom Geschäftsgewinn deines Versicherers. Allerdings kann sie von der  Kapitalmarktentwicklung abhängen. Bei einer vorzeitigen Vertragsbeendigung wird dir zudem nur dein Sparanteil und nie dein Risikoanteil ausbezahlt.
  • Mit der Kündigung eines laufenden Versicherungsvertrags bei gleichzeitigem Neuabschluss können sich deine Vertragsbedingungen durchaus verbessern. Allerdings lohnt eine solche Umdeckung zumeist nur bei Sachversicherungen.
  • Verzichte auf eine Restschuldversicherung

Restschuldversicherungen übernehmen deine ausstehenden Kreditzahlungen, wenn du sie aus versicherten Gründen deinen Kredit nicht mehr bedienen kannst. Die Prämie für eine solche Absicherung ist im Normalfall meistens sehr hoch.

  • Frage nach versteckten Gebühren

Gebühren für Administration fallen oft hoch aus – und selten gleich auf. Nutze deinen gesetzlichen Anspruch auf die Offenlegung aller anfallenden Kosten durch deinen Versicherer.

  • Versichere deine Aufsichtspflicht 

Familienhaftpflichtversicherungen schließen die Haftung in der Regel aus, verursacht dein Kind trotz Beaufsichtigung durch einen Erwachsenen den Schaden. Mit dieser entsprechenden Zusatzpolice bist du auf der sicheren Seite.

  • Sei immer ehrlich

Schließlich bist auch du in der Pflicht. Für die Rechtswirksamkeit deiner Versicherung müssen alle deine Angaben der Wahrheit entsprechen. Gerade verschwiegene Vorerkrankungen können deinem Versicherer Gründe für Leistungsverweigerungen oder fristlose Kündigungen liefern. Und du selbst erhältst möglicherweise noch eine Vertragsstrafe.

Fazit

Du siehst, wie viele Fallstricke bei Versicherungsabschlüssen lauern können. Lass dich dadurch aber nicht abschrecken! Einige Policen solltest du zu deinem eigenen Schutz unbedingt abschließen. Bei Freeyou bekommst du eine garantiert objektive, individuelle Beratung – und günstige Prämien dazu.

Bildnachweise:
Headerbild: @AdobeStock_625227754 ; prostock-studio
Bild 1: @AdobeStock_101884982 ; thodonal

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Versicherungsbeginn
      Von Linda 14 März, 2024

      Versicherungsbeginn

      Cookies Internet, Drei Rosinenkekse auf Tastatur
      Von Annalena B. 14 März, 2024

      Cookies im Internet