Seitenstreifen

By Linda August 9, 2023
4 minutes
seitenstreifen

Der Seitenstreifen wird oft auch als „Randstreifen“ bezeichnet. Rund um dieses Areal am Fahrbahnrand existieren viele Vorurteile. Und dass, obwohl die Autobahnfahrt in der Fahrschule Themen wie diese eigentlich eingängig behandelt.

Dabei ist es wichtig, sich im Zusammenhang mit der Frage Was gilt auf Autobahnen?“ auch mit den Vorgaben rund um den Seitenstreifen auseinanderzusetzen. Was ist hier erlaubt? Darf er befahren werden oder nicht? Darf man hier vielleicht sogar halten?

Diese und weitere Fragen werden in den folgenden Abschnitten geklärt.

Was ist der befestigte Standstreifen?

Der befestigte Standstreifen bzw. der befestigte Seitenstreifen ist der Streifen, der sich auf der rechten Fahrbahnseite befindet. Dieser ist gepflastert und gilt dementsprechend als „befestigt“.

Sollte ein Grünstreifen vorhanden sein, gehört dieser nicht zum befestigten Standstreifen. Aber wozu darf der rechte Seitenstreifen benutzt werden?

Wenn sich der Standstreifen innerhalb oder außerhalb einer geschlossenen Ortschaft befindet, ist es dir erlaubt, hierauf zu parken oder zu halten. Selbstverständlich solltest du in diesem Zusammenhang die Ausnahme beachten, dass dein Park- oder Halterecht durch einschlägige Verkehrsschilder eingeschränkt werden kann.

Langsame Fahrzeuge und Fahrräder sind inner- und außerorts dazu berechtigt, auf der Standspur zu fahren. Wichtig ist selbstverständlich, dass sie ausreichend Abstand zur Fahrbahn einhalten und so weder sich noch andere gefährden.

Auf Autobahnen darfst du auf dem befestigten Standstreifen generell nicht parken. Zudem ist es verboten, einem Stau auf der Autobahn auszuweichen, indem du über die Standspur weiter fährst. Nur dann, wenn du eine Panne oder einen Unfall auf der Autobahn hattest und die Fahrbahn räumen musst, bist du dazu berechtigt, auf dem befestigten Standstreifen zu stehen.

Beim Halten oder Parken am Seitenstreifen kann es schnell zu Schäden durch vorbeifahrende Autos kommen. Mit der Reparaturkostenversicherung von Freeyou musst du dir keinen Kopf über hohe Werkstattrechnungen machen.

StVO: Wann darfst du auf dem Seitenstreifen fahren?

Die Antwort auf diese Frage wird klar über die StVO geregelt. Hierüber wurde festgelegt, dass ein Seitenstreifen auf der Autobahn nur befahren werden darf, wenn er durch entsprechende Verkehrszeichen freigegeben wurde.

Eine Freigabe erfolgt meist dann, wenn die jeweilige Autobahn stark befahren ist. Durch die Tatsache, dass den Autofahrern in dieser Situation auf einmal ein Streifen mehr zur Verfügung steht, lässt sich häufig ein längerer Stau vermeiden. Die Verkehrszeichen, die genutzt werden, um den Standstreifen auf der Autobahn freizugeben, sind flexibel. Das bedeutet, dass es sich hierbei nicht um ein starres Schild handelt, sondern vielmehr um eine Anzeige, die individuell an den Verkehrsfluss angepasst werden kann.

Solltest du in eine Verkehrskontrolle geraten und sollte die Polizei dich bitten, rechts anzuhalten, ist es dir selbstverständlich auch gestattet bzw. vorgeschrieben, deinen Wagen auf dem Standstreifen abzustellen. Dies geschieht in der Regel jedoch ausschließlich innerorts. Verkehrskontrollen am Rande der Autobahn wären zu gefährlich.

Halte- oder Parkverbot etc.

Viele Menschen sind der Meinung, dass es verboten sei, auf einem Seitenstreifen zu halten beziehungsweise zu parken. Hierbei handelt es sich jedoch um einen Irrglauben. Wenn nichts anderes angezeigt wird, bist du dazu berechtigt, innerorts auf dem befestigten Seitenstreifen zu parken und zu halten.

Vor allem in viel befahrenen, engen oder gefährlichen Bereichen kann es jedoch sein, dass Halteverbotsschilder aufgestellt wurden. In diesem Fall bist du natürlich dazu verpflichtet, dich an die Vorgaben zu halten, die für das betreffende Areal gelten.

Auf Seitenstreifen an Autobahnen darfst du generell nicht halten oder parken. Sie sind für den absoluten Notfall vorgesehen, wenn es beispielsweise darum geht, die Fahrbahn zu räumen. Solltest du hier auf den Abschleppdienst warten, ist es wichtig, dich nach dem Aufstellen des Warndreiecks schnellstmöglich hinter die Leitplanke zu begeben.

seitenstreifen

Der Seitenstreifen auf der Autobahn

Die Regeln für die Nutzung des Seitenstreifens auf der Autobahn sind – im Vergleich mit der innerörtlichen Nutzung – vergleichsweise streng.

Wenn du den Seitenstreifen auf der Autobahn zum Beispiel vorschriftswidrig benutzt, wird dies mit einem Bußgeld in Höhe von 55 Euro geahndet. Wird hierbei ein weiteres Fahrzeug behindert oder gefährdet, zahlst du zwischen 70 und 80 Euro. Wirst du in einer solchen Situation sogar zum Unfallverursacher:in, wird ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro fällig.

Vor allem vor Autobahn-Baustellen, in denen sich der Verkehr erfahrungsgemäß ohnehin staut, nutzen einige Autofahrer den Standstreifen auch, um schneller voranzukommen. Ein Vorgehen wie dieses kann mit einem Bußgeld von 75 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet werden. Kommt es hier aufgrund deines Verhaltens zu einem Unfall, zahlst du 110 Euro. Zudem bekommst du auch hier einen Punkt in Flensburg.

Und übrigens: Wenn du unerlaubt auf dem Standstreifen auf der Autobahn unterwegs bist, wird dies als Ordnungswidrigkeit und nicht als Straftat gewertet.

Aufgrund der Tatsache, dass die Nutzung des Seitenstreifens auf der Autobahn mit Hinblick auf:

  • die allgemeine Gefährdung
  • die Dauer
  • die Auswirkungen

variieren kann, ist der Bußgeldkatalog sehr ausgiebig gestaltet. Die höchste Strafe (195 Euro und ein Punkt in Flensburg) erwartet dich, wenn du auf dem Seitenstreifen der Autobahn gewendet hast oder entgegen der Fahrtrichtung gefahren bist und es so zu einem selbstverschuldeten Unfall gekommen ist.

Zusammengefasst gelten für die Autobahn und die Nutzung des Standstreifens die folgenden Regeln:

  1. Du darfst mit deinem Auto nicht auf dem Standstreifen fahren.
  2. Du darfst den Standstreifen nicht zum rechts überholen auf der Autobahn nutzen.
  3. Es ist nicht erlaubt, auf dem Standstreifen auf der Autobahn zu parken. Die Ausnahme: Du bist dazu gezwungen, weil du eine Panne hast.
  4. Die Anweisungen der Polizei stehen natürlich über allem. Wird dir angezeigt, dass du auf dem Standstreifen halten sollst, musst du der Aufforderung auch nachkommen.
  5. Wenn der Standstreifen mit Hilfe eines Verkehrszeichens freigegeben wurde, kannst du ihn selbstverständlich befahren. Auf diese Weise wird der Verkehr ein wenig entzerrt und ein Stau kann häufig vermieden werden.

Bildnachweise:
Headerbild: ©AdobeStock_444412104 ; normankrauss
Bild 1: ©AdobeStock_181061062 ; janick

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Aerodynamik beim Auto
      By Manu February 27, 2024

      Aerodynamik bei Fahrzeugen

      Regress, Person zerreißt Zettel, auf dem Regress steht
      By Annalena B. February 26, 2024

      Regress