Elefantenrennen: Gefährliches Überholmanöver zwischen LKW

Von Julia Schäfer 13 Juli, 2023
4 minutes
elefantenrennen

Wenn ein Lkw einen anderen Lkw überholt, kann das zu einem erheblichen Ärgernis für andere Verkehrsteilnehmende werden. Oft dauern diese „Elefantenrennen“ lange und sind ein Hindernis. Aber dürfen LKW sich gegenseitig überholen?

Wo ist das Überholen mit dem LKW erlaubt?

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass ein Fahrzeug nur deutlich langsamere Fahrzeuge überholen darf. Der Geschwindigkeitsunterschied sollte mindestens 10 km/h betragen. Darüber hinaus sollte ein Überholvorgang innerhalb von 45 Sekunden abgeschlossen sein und die Fahrzeuge dürfen die Höchstgeschwindigkeit nicht überschreiten. Das gilt auch für Lkw. Kannst du mit deinem Lkw diese grundsätzlichen Regeln einhalten, darfst du auch überholen. Das gilt überall dort, wo das Überholen nicht durch die Verkehrsregeln oder Verkehrszeichen verboten ist.

Inmitten hektischer Verkehrssituationen wie „Elefantenrennen“ und riskanten Überholmanövern von Lastkraftwagen ist eine zuverlässige Reparaturkostenversicherung unverzichtbar. Denn bei schneller Beschleunigung und plötzlichem Abbremsen sind Schäden durch Verschleiß vorprogrammiert. Informiere dich jetzt:

Was ist ein „Elefantenrennen“ auf der Autobahn?

Der Begriff „Elefantenrennen“ wird genutzt, wenn ein Lkw einen anderen Lkw überholt. Dabei haben die beiden Fahrzeuge in der Regel nur einen geringen Geschwindigkeitsunterschied. Diese Überholvorgänge kommen auf Autobahnen oder anderen mehrspurigen Straßen vor.

Solche Elefantenrennen können mehrere Minuten dauern. Das blockiert die Fahrspuren für den nachfolgenden Verkehr. Vor allem besonders lange Lkw und Sattelzüge können die Fahrbahnen über eine lange Zeit beanspruchen. Auch das Ausscheren und Einschwenken dauert in diesem Fall länger als bei einem Pkw. Dadurch kann es neben der erheblichen Behinderung auch zu einer Gefährdung der anderen Verkehrsteilnehmenden kommen.

Elefantenrennen: Mit diesen Strafen müssen Lkw-Fahrer:innen rechnen

Ein Elefantenrennen kann für den überholenden Fahrenden zu einem Bußgeld führen. Wer sich nicht an die gesetzlichen Vorgaben hält, muss 80 Euro bezahlen. Zusätzlich kann ein Punkt in Flensburg dazukommen. Rechtlich gesehen ist ein Elefantenrennen in der Regel ein „Überholen mit zu geringer Differenzgeschwindigkeit“. Damit ist die Voraussetzung für eine Sanktion gegeben. LKW dürfen also bei einer zu geringen Differenzielgeschwindigkeit nicht überholen, da der Überholvorgang für die LKW einfach zu lange dauert.

Wenn du mehrmals bei einem Elefantenrennen erwischt wirst, kann es auch zu einem erhöhten Bußgeld kommen. Zusätzlich ist ein Fahrverbot möglich. Das gilt auch, wenn du andere Verkehrsteilnehmende erheblich behinderst oder sogar gefährdest.

Achte auch darauf, ob es ein Überholverbot für Lkw auf der Autobahn gibt. Auf vielen Autobahnabschnitten wurden sie eingerichtet, um Elefantenrennen von vornherein zu verhindern. Es kann auch regionale Überholverbote für Lkw geben. Informiere dich am besten regelmäßig.

Wir haben weitere interessante Themen für dich:

Bildnachweis:
Headerbild: ©AdobeStock_64234043 ; Yuri-Bizgaimer

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch