Bremsleuchte

Von Julia Schäfer 9 Mai, 2023
4 minutes
bremsleuchte

Die Leuchten an einem Auto haben verschiedene wichtige Funktionen. Eine wichtige Funktion besteht darin, Signale an andere Verkehrsteilnehmer:innen zu übermitteln. Deine Bremsleuchten zeigen dem nachfolgenden Verkehr an, dass du einen Bremsvorgang eingeleitet hast. Aber warum ist das wichtig? Und welche Regeln musst du bezüglich der Bremsleuchten kennen?

Bremsleuchte: Darum sind sie wichtig

Bremsleuchten haben eine wichtige Signalwirkung. Sie geben den nachfolgenden Fahrzeugen eine schnelle Meldung über deinen Bremsvorgang. Damit können die anderen Verkehrsteilnehmenden schneller und besser reagieren.

Beleuchtung von Fahrzeugen: Diese Regeln gelten

Die Nutzung und das Aussehen von Bremsleuchten sind in der Straßenverkehrsordnung festgelegt. Wesentliche Regelungen enthält hierzu der §53 Absatz 2. Zunächst einmal müssen alle Kraftfahrzeuge und Anhänger hinten mit zwei funktionstüchtigen Bremsleuchten ausgestattet sein.

Auch die Farbe der Bremsleuchten ist vorgeschrieben. Die Lichter müssen beim Bremsvorgang immer rot leuchten. Sie müssen auch hell genug sein. Vorgeschrieben ist, dass die Bremsleuchten heller als die Schlussleuchten sind. Das gilt vor allem dann, wenn diese beiden Arten von Leuchten dicht nebeneinander sitzen. Aber auch bei Tag gilt es, dass die Bremsleuchten gut zu erkennen sind.

Innerhalb der EU ist seit 1998 eine dritte Bremsleuchte vorgeschrieben. Das gilt für alle Fahrzeuge, die nach diesem Datum zugelassen wurden. Bei diesen Fahrzeugen muss die zusätzliche Leuchte schon bei der Produktion verbaut werden. Hat dein Auto nur zwei Bremsleuchten, kannst du eine zusätzliche nachrüsten lassen. Das erhöht die Sicherheit.

Es gibt einige Fahrzeuge, die keine Bremsleuchten haben müssen. Dazu gehören vor allem Krafträder mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/ h, Krankenfahrstühle und Fahrzeuge mit einem hydrostatischen Fahrantrieb.

Bremsleuchte defekt: Mit diesen Strafen musst du rechnen

Fährst du mit einer kaputten Bremsleuchte, gilt das als Ordnungswidrigkeit. Dann kann dir ein Bußgeld in Höhe von 15 Euro drohen. Auch eine vorhandene dritte Bremsleuchte muss immer funktionstüchtig sein. Ist sie kaputt, erhält dein Wagen keine TÜV-Plakette. Stellst du fest, dass eine Bremsleuchte nicht mehr funktioniert, lasse sie umgehend austauschen. Am besten fährst du dafür in eine Autowerkstatt und lässt Fachleute den Wechsel durchführen.

Wieviel kostet eine Reparatur?

Der Austausch einer Bremsleuchte benötigt in vielen Fällen etwa eine halbe Stunde. Die Werkstatt berechnet anschließend die Lohnkosten für die Arbeitszeit und die Kosten für die neue Leuchte. Weil die Preisgestaltung grundsätzlich frei ist, ist eine pauschale Aussage nicht möglich. Meist liegt die Rechnungssumme jedoch unter 100 Euro.

Wir haben noch weitere Themen für dich:

Bildnachweis:
Headerbild: ©AdobeStock_327421653 ; Comofoto

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      lagerversicherung
      Von Linda 24 Mai, 2024

      Lagerversicherung

      Andienungsrecht
      Von Linda 21 Mai, 2024

      Andienungsrecht

      Windkraftanlage privat, Modell eines mit Windenergie betriebenen Hauses
      Von Annalena B. 17 Mai, 2024

      Windkraftanlage: So ist sie versichert!