Zulässiges Gesamtgewicht

Von John Smith 31 August, 2022
4 minutes
Zulässiges Gesamtgewicht, Straßenschilder, LKWs und Gewicht über 3,5t verboten

Sicherlich hast du schon gehört, dass bei der Zuladung von Fahrzeugen das zulässige Gesamtgewicht (kurz: zGG) eine wichtige Rolle spielt. Aber was bedeutet „zulässiges Gesamtgewicht“? Was es mit dieser Angabe auf sich hat und was du beim Beladen deines Fahrzeugs beachten musst, erfährst du im folgenden Artikel.

Was bedeutet „zulässiges Gesamtgewicht“?

Die Gewichtsangabe bezieht sich auf das Leergewicht eines Fahrzeugs plus die maximal erlaubte Zuladung. Dieses Gesamtgewicht, das manchmal auch als zulässige Gesamtmasse bezeichnet wird, darfst du nicht überschreiten.

Auch die verschiedenen Führerscheinklassen unterscheiden sich bezüglich des zGGs: Wenn du den Pkw-Führerschein der Klasse B hast, darfst du beispielsweise Fahrzeuge mit einem Gewicht von bis zu 3,5 Tonnen fahren.

Zulässiges Gesamtgewicht berechnen: So funktionierts

Du findest die zulässige Gesamtmasse im Zulassungsbescheinigung Teil I im Feld F2. Außerdem ist unter „G“ auch das Leergewicht vermerkt. Dabei handelt es sich um die Fahrzeugmasse ohne zulässige Nutzlast. Berücksichtigt wird dabei ein Fahrergewicht von etwa 75 kg, eine Tankfüllung von 90 % und die Grundausstattung des Fahrzeugs. Dazu zählen Ersatzrad, Werkzeug, Verbandskasten sowie Warndreieck.

Bei der Berechnung der maximalen Zuladung zieht man das Leergewicht vom zulässigen Gesamtgewicht ab. Vor dem Verladen kannst du dann die Personen sowie das Gepäck einzeln wiegen und zusammenzählen. So wirst du das PKW-Gesamtgewicht nicht überschreiten.

Wenn dir das zu aufwändig ist, kannst du auch dein komplett beladenes Auto zu einer Waage fahren. So lässt sich ebenfalls feststellen, ob du die im Fahrzeugschein vermerkte maximale Zuladung einhältst.

Natürlich gibt es auch bei Anhängern ein zulässiges Gesamtgewicht. Egal ob Wohnwagen oder Wohnmobil: Viele Autofahrende vernachlässigen das zulässige Gesamtgewicht ihres Gespanns. Bevor du mit dem Anhänger oder Wohnmobil in den Urlaub fährst, solltest du daher vorab das zulässige Gesamtgewicht berechnen.

Da beim Beladen von Auto oder Wohnmobil möglicherweise auch wertvolle oder teure Gegenstände transportiert werden, ist es entscheidend, diese im Schadenfall gut abzusichern.

Erfahre mehr darüber, wie du eine optimale Absicherung für deine Wertsachen mit einer Gegenstandsversicherung erreichst.

Kfz-Steuer Wohnmobil

Darum solltest du das zulässige Gesamtgewicht nicht überschreiten

Das Einhalten des maximalen Gesamtgewichts spielt für die Sicherheit eine große Rolle. Ist das Auto überladen, wird sich dessen Fahrverhalten ändern. Die Folge ist ein verlängerter Bremsweg. Auch beim Ausweichen wird sich das Auto anders verhalten. Selbst das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) kann dann nicht immer verhindern, dass das Auto schlingert. Ein überladenes Auto ist also schwerer zu lenken. So verursachst du schnell einen Unfall.

Ist dein Auto überladen und überschreitest du damit das zulässige Gesamtgewicht, ist das unter Umständen so, als würdest du ein Fahrzeug fahren, das nicht deiner Führerscheinklasse entspricht. Das bedeutet, dass du ohne gültige Fahrerlaubnis fährst. Kommt es dann zu einem Unfall, gilt ein solches Verhalten als grob fahrlässig. Somit handelst du nicht nur leichtsinnig, sondern riskierst auch deinen Versicherungsschutz.

Auch bei der Achslast gibt es Grenzen

Viele Fahrzeughaltende lassen außer Acht, dass beim PKW nicht nur das zulässige Gesamtgewicht, sondern auch die jeweiligen Begrenzungen bei der Achslast zu beachten sind. Denn meist ist die Ladung nicht gleichmäßig auf die beiden Achsen verteilt. Die Hinterachse wird in der Regel deutlich stärker belastet, was sich in einem anderen Lenkverhalten zeigt. Die maximale Achslast ist in der Zulassungsbescheinigung Teil I unter den Ziffern 8.1 und 8.2 zu finden.

Zulässiges Gesamtgewicht: Das gilt für LKW

Auch beim LKW gibt es ein zulässiges Gesamtgewicht. Bei Überladung kann sich das Fahrverhalten des Lastkraftwagens deutlich ändern. Vor allem das veränderte Bremsverhalten sorgt dann dafür, dass es leicht zu Unfällen kommen kann. Die Gewichtsgrenzen müssen daher auch hier unbedingt eingehalten werden.

Weitere Informationen rund um die Themen Kfz und Versicherung findest du auch in unseren anderen Beiträgen:

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_295675159, C. Aucher ; Bild 1 ©AdobeStock_218950966, Tomasz Zajda

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Andienungsrecht
      Von Linda 21 Mai, 2024

      Andienungsrecht

      Viertaktmotor, Mann arbeitet an Auto
      Von Annalena B. 26 April, 2024

      Viertaktmotor