Kilowatt (kW)

Von Julia Schäfer 6 November, 2023
4 minutes

Mit der Maßeinheit Kilowatt wird die sogenannte “elektrische Wirkleistung” angegeben. Aber wie viel ist ein Kilowatt, was ist der Unterschied zwischen kW und kWh und warum geben wir bei Autos die Nennleistung in kW an?

Was versteht man unter Kilowatt?

Das Watt ist eine physikalische Maßeinheit, die nach dem berühmten Ingenieur James Watt benannt wurde. Wir nutzen sie, um die elektrische Leistung von verschiedenen Geräten anzugeben. Die Vorsilbe “Kilo-” in Kilowatt zeigt lediglich, dass es sich hierbei um 1.000 Watt handelt.

Auch bei Autos und anderen motorisierten Fahrzeugen ist das Kilowatt wichtig: Seit den siebziger Jahren wird diese Einheit als Alternative zur Pferdestärke genannt, seit 2010 ist die Angabe sogar Pflicht! Das Kilowatt wurde schon vor über 140 Jahren bei den ersten Elektroautos als Maßeinheit eingesetzt. Bis heute hat sich die Formulierung im Alltag aber kaum durchgesetzt. Stattdessen spricht man fast immer von PS, wenn es um Autos geht.

Wie viel PS ist ein Kilowatt?

Ein kW (Kilowatt) entspricht 1,35962 Pferdestärken. Man rechnet daher in der Praxis mit einem Faktor von 1,36, d.h. ein Kilowatt ergibt 1,36 PS. Umgekehrt kannst du 1 PS in 0.735499 kW umrechnen.

Da die Kalkulation ziemlich mühselig ist, merken sich die meisten Menschen gewisse Größen. Ein Auto mit 74 kW verfügt zum Beispiel über 100 PS, ein Fahrzeug mit 44 kW hingegen über 60 PS. Außerdem stehen Umrechnungstabellen zur Verfügung, in denen du die Werte deines Autos jederzeit nachschlagen kannst.

Kilowatt und Kilowattstunde – häufig missverstanden

Oft kommt es zu Verwechslungen zwischen Kilowatt und Kilowattstunden. Dabei ist der Unterschied zwischen kW und kWh recht einfach: Eine Kilowattstunde ist der elektrische Strom, mit dem wir ein Gerät mit einem Kilowatt Leistung eine Stunde betreiben können. Damit stecken also 1.000 Watt in einer kWh, aber eben konstant, über ganze 60 Minuten. Das Kilowatt (ohne Stunde) ist hingegen eine Momentaufnahme der Leistung und macht keine Angaben zur Zeit.

Kilowatt bei Verbrennungsmotor und E-Auto – gibt es Unterschiede?

Die Kilowatt eines Fahrzeugs zeigen dessen Leistung an. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ein Auto mit Verbrennungsmotor fährt, es sich um ein Elektro– oder Hybridauto handelt.

Bei Fahrzeugen mit einer Batterie kommt der Faktor kWh hinzu: Die Kilowattstunde gibt an, wie viel Elektrizität gespeichert ist, ähnlich des Kraftstoffs im Tank von Verbrennern. Je mehr kWh ein Elektrofahrzeug in seiner Batterie hat, desto größer ist seine Fahrleistung, bevor es wieder aufgeladen werden muss.

Bildnachweis:
headerbild:©AdobeStock_573748366; Chathuporn

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      lagerversicherung
      Von Linda 24 Mai, 2024

      Lagerversicherung

      Andienungsrecht
      Von Linda 21 Mai, 2024

      Andienungsrecht

      Windkraftanlage privat, Modell eines mit Windenergie betriebenen Hauses
      Von Annalena B. 17 Mai, 2024

      Windkraftanlage: So ist sie versichert!