Betriebsflüssigkeiten beim Auto

Von Julia Schäfer 4 Juli, 2023
4 minutes

Damit ein Auto reibungslos laufen kann, braucht es diverse Flüssigkeiten. Wir möchten Dir in diesem Ratgeber eine Übersicht über die verschiedenen Betriebsflüssigkeiten eines Autos geben und dir zeigen, auf was du in diesem Bereich achten solltest. Du solltest dir also nicht nur die Frage „Wann muss mein Auto zum TÜV“ beantworten können, sondern wissen, wann du in eine Werkstatt bzw. freie Werkstatt fahren solltest und welche Flüssigkeiten selbst gewechselt werden können.

Was sind Betriebsflüssigkeiten beim Auto?

Bei den Betriebsflüssigkeiten für Autos handelt es sich um verschiedene Arten von Flüssigkeiten, welche für den Betrieb und die Aufrechterhaltung der Leistung eines Fahrzeugs benötigt werden. Diese Flüssigkeiten spielen bei der Schmierung, Kühlung, Reinigung und dem reibungslosen Funktionieren verschiedener Teile und Systeme in deinem Auto eine wichtige Rolle. Diese möchten wir dir im Folgenden genauer vorstellen.

Das Motoröl

Beim Motoröl handelt es sich um ein sehr wichtiges Element von Fahrzeugen bzw. deinem Automotor. Durch das Motoröl wird die Reibung des Motors vermindert, wodurch der Verschleiß möglichst minimal gehalten werden soll. Wenn es sich um einen Viertaktmotor handelt, findet die Flüssigkeitsversorgung übe die Ölwanne und die Ölpumpe statt. Bei einem Zweitaktmotor hingegen befindet sich das Motoröl bereits als Beigemisch im Kraftstoff, was bedeutet, dass es selbstschmierend ist.

Der Ölwechsel beim Auto sollte regelmäßig erfolgen. Fällt zum Beispiel eine kleine Inspektion an deinem Auto an, so ist dieser in der Regel ein Teil davon. Das hat auch den Vorteil, dass die Werkstätten das Altöl entsorgen und du dich nicht selbst drum kümmern musst.

Getriebeöl

Das Getriebeöl erfüllt die gleichen Anforderungen wie das Motoröl. Dieses Öl ist im Getriebe deines Autos zu finden und hat die Aufgabe, Zahnräder und Lager zu schmieren. Damit soll gewährleistet werden, dass diese möglichst reibungsarm aneinandergeraten. Des Weiteren soll das Öl den Schmutz aufnehmen, welcher durch diese Reibung entsteht.

Kühlwasser

Durch die Verbrennungen, welche bei Motoren stattfinden, findet zudem auch eine starke Hitzeentwicklung statt. Ab einem gewissen Grad kann das für die einzelnen Komponenten jedoch schädlich sein, sodass diese durchgehend gekühlt werden müssen. Das wird sowohl durch den großen als auch den kleinen Kühlkreislauf ermöglicht. In diesen zirkuliert das Kühlmittel, welches durch die Wasserpumpe angetrieben wird. Das Kühlmittel nimmt die Wärme vom Motor auf und gibt diese im Anschluss im Kühler wieder ab. Daher ist der Einsatz von Kühlerfrostschutz unumgänglich.

Die Bremsflüssigkeit

Die Bremsflüssigkeit gehört zu den wohl wichtigsten Betriebsflüssigkeiten im Bereich der Verkehrssicherheit. Es ist ein hydraulisches Öl, wodurch die Pedalkraft am Bremspedal auf die Bremszylinder übertragen wird. Mit einem recht geringen Kraftaufwand kann damit eine gleichmäßige Verzögerung an jedem Reifen stattfinden. Auch diese muss regelmäßig gewechselt werden, um die Sicherheit auch in Zukunft zu gewährleisten.

Klimaflüssigkeit

Die Klimaanlage ist heutzutage ein fester Bestandteil von zahlreichen Fahrzeugen und hat die Aufgabe, den Innenraum deines Autos herunterzukühlen. Um diese Funktion zu gewährleisten, kommt ein Kältemittel zum Einsatz. Durch diese Substanz wird die Wärme entzogen und die Luft im Anschluss wieder abgegeben. Auch hier ist es wichtig, die Klimaflüssigkeit regelmäßig zu kontrollieren und zu warten.

Scheibenwischwasser

Durch das Scheibenwischwasser kannst du Front- und Heckscheibe während der Fahrt säubern. Nur so kann eine optimale Sicht und damit auch die Sicherheit im Straßenverkehr unterstützt werden.

Betriebsflüssigkeiten wechseln: Kosten und Intervall

Die Betriebsflüssigkeiten werden vor allem bei der großen Inspektion deines Autos untersucht und ausgewechselt. Bei der kleinen Inspektion werden diese zudem nachgeschaut und bei Bedarf gewechselt. Eine Inspektion ist nicht Pflicht, wobei Experten jedoch empfehlen, alle zwei Jahre eine machen zu lassen. Die Hersteller der Autos empfehlen verschiedene Inspektionsintervalle, die jedoch nicht bindend sind. Die Kosten sind dabei ebenso sehr verschieden.

Wir empfehlen Dir passend zu diesem Thema auch unseren Ratgeber „Wartungsintervalle: Wie oft muss das Auto zur Inspektion?“  sowie alles zum Thema Adblue.

 

 

Bildnachweis:
headerbild: ©AdobeStock_65223217;industrieblick

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Antriebsstrang
      Von Annalena B. 26 Juni, 2024

      Antriebsstrang

      adaptives licht
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Adaptives Licht