Autodiagnose – Fehlersuche in modernen Zeiten

Von Erik Lehnert 17 Mai, 2023
4 minutes
Autodiagnose

Dein Auto macht komische Geräusche, und du hast keine Ahnung, was los ist. Eine Werkstatt aufzusuchen, kostet Zeit und Geld. Aber mit einer Auto Diagnose App oder Auto Diagnose Software kannst du oft sogar selbst herausfinden, was deinem Wagen fehlt.

So funktioniert eine Steuergerätediagnose

In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der elektronischen Komponenten in Fahrzeugen geradezu explodiert. So ziemlich jeder Mittelklasse-Wagen verfügt heute über mindestens 20 Steuergeräte, die Fehler akustisch und/oder optisch anzeigen. Luxuskarossen haben oft sogar mehr als 50 Steuergeräte an Bord.

Lies dazu auch: Software Update im Auto

Zeigt das Gerät einen Defekt an, muss man heutzutage nicht lange nach der Ursache suchen. Das Fachpersonal in der Autowerkstatt verfügt über ein leistungsstarkes Steuergerätediagnosesystem. Damit kann der Fehlerspeicher der im Fahrzeug eingebauten Systeme ausgelesen werden.

Moderne Auto Diagnosegeräte bieten eine geführte Fehlersuche an, die mit fahrzeugspezifischen Prüfschritten, Abbildungen und Sollwerten unterstützt wird.

Doch nicht nur die Reparatur von Steuergeräten ist mit dem entsprechenden Werkstatt Diagnosegerät fast schon ein Kinderspiel. Auch für Standard Arbeiten wie das Zurückstellen von Service-Intervallen, Bremsenreparaturen, Öl- und Batteriewechsel ist die Auto Diagnose unverzichtbar.

Darüber hinaus kann die Steuergerätediagnose auch für die Diagnose und Reparatur der Reifendruckkontrolle (RDKS) genutzt werden. Diese ist seit November 2014 EU-weit für neu zugelassene Pkw vorgeschrieben.

Ob in der Selbsthilfewerkstatt, in der freien Werkstatt oder bei einer Inspektion am Auto – mit einem Steuergerätediagnosetester können Werkstatt-Rechnungen reduziert und Wartungsintervalle effizienter gestaltet werden.

Autodiagnose, Person schraubt an Auto rum

Die neuesten Geräte und ihre Funktionen

Je nach Funktionsumfang, den ein Auto Diagnosegerät mitbringen soll, ist die Preisspanne groß. Billig-Produkte gibt’s bereits ab etwa 20 Euro. Für ein Premium-Gerät für den Privatgebrauch musst du schon um die 300 Euro hinlegen.

Wir haben für dich hier mal einige Auto Diagnosegeräte der neuesten Generation und ihre Funktionen aufgelistet.

  • BGS Fehlercode-Diagnosegerät 6648: Liefert für 83,53 Euro eine Fehlercode-Übersetzung sowie Fehlercode-Datenbank für alle Marken.
  • Konnwei KW850: Schaltet die Check Engine Light aus, löscht Motor Fehlercodes und setzt Monitore zurück. Kostet etwa 64,99 Euro.
  • Ancel EU410 OBD2 Code Reader: Der On-Board-Monitor-Test kann verwendet werden, um die Ergebnisse der On-Board-Diagnoseüberwachung abzulesen. Der O2-Sensortest ermöglicht das Abrufen und Anzeigen von O2-Testergebnissen für die am häufigsten durchgeführten Tests des Bordcomputers im Fahrzeug. Ab etwa 51,57 Euro.
  • Autophix OM126P: Für etwa 59,49 Euro zeigen View Stream Daten bestimmte Fahrzeugelemente in einem Diagramm, um den Fahrzeugstatus zu überwachen. Dazu gehören zum Beispiel Motordrehzahl, Geschwindigkeit, VSS.
  • iCarsoft i820: Schaltet für etwa 89,66 Euro die „Motor prüfen“-Kontrollleuchte aus, liest und beseitigt allgemeine und herstellertypische Diagnostic Trouble Codes (DTC). Zudem werden der Status der Fehlfunktionswarnleuchte (MIL) bestimmt und der Emissionsstatus der OBD-Monitore überprüft.
  • Kungfuren VP590 OBD2-Scanner: Mit diesem Gerät werden gespeicherte Emissionscodes sowie ausstehende Codes gelesen und gelöscht. Es zeigt Code-Definitionen, schaltet die MIL aus und hilft beim Zurücksetzen des Monitors. Preis etwa 41,99 Euro.
  • Lescars OD-440.uni: Neben der Anzeige von Diagnosefehlern stehen dir das Löschen von Fehlercodes nach der Problembehebung sowie eine momentbedingte Fehlerspeicherung zur Verfügung. Kostet etwa 26,99 Euro.

Das musst du beim Selbermachen beachten

Willst du selbst eine Auto Diagnose durchführen, solltest du dich schon ein bisschen mit deinem Wagen und vor allem mit dessen Elektronik auskennen.

Zwar können die meisten Auto Diagnosegeräte grundsätzlich alle Fahrzeuge auslesen. Einige Hersteller aber nutzen spezifische Codes. In diesem Fall hilft nur ein herstellerspezifisches Gerät.

Oftmals werden von den Geräten auch nicht alle Daten des Fahrzeugs tief genug ausgelesen. Das birgt die Gefahr, dass der eine oder andere Fehler übersehen wird.

Ist ein Fehler gefunden worden, soll dieser nach der Steuergerät Reparatur auch wieder vom Gerät gelöscht werden. Manches Steuergerät muss dann neu codiert werden. Hier ist unbedingt Vorsicht geboten! Denn machst du hierbei einen Fehler, kannst du schlimmstenfalls dein gesamtes Auto lahmlegen.

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_45093995; Brastock Images, Bild 1 ©AdobeStock_266335350; Андрей Репетий

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch