Anhängerversicherung: Was du wissen musst!

Von Erik Lehnert 22 Mai, 2023
4 minutes
Anhängerversicherung

Unfälle im Straßenverkehr gehören leider zum Alltag dazu, deswegen gilt für jedes Fahrzeug in Deutschland eine Versicherungspflicht. Doch diese Versicherungspflicht gilt nur für Autos, sondern auch für sämtliche Anhänger und bspw. Wohnwagen. Diese Autohänger Versicherung schützt dich vor den finanziellen Folgen.

Musst du deinen Anhänger versichern?

Bereits seit 2002 gilt die allgemeine Versicherungspflicht für Anhänger. Das bedeutet, dass du jeweils für deinen Pkw und Anhänger eine separate Versicherung benötigst. Die Haftpflichtversicherung des Zugfahrzeugs reicht seither nicht mehr aus. Der Grund für die Einführung dieser Autoanhänger Versicherung war die Häufung von Schäden mit Anhängern und Wohnwagen.

Heute ist die separate Anhängerversicherung eine Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Haltern zu unterscheiden. Kommt es zum Schadensfall, trägt der Eigentümer des Zugfahrzeugs demnach nicht die alleinige Schuld.
Die Autoanhänger Versicherung ist immer dann verpflichtend notwendig, wenn du ihn auf öffentlichen Plätzen oder Wegen nutzen möchtest.

Trotzdem gibt es nach wie vor wenige Ausnahmen, wie beispielsweise Pferdeanhänger, die von der Versicherungspflicht befreit sind. Diese sind, wenn du dich für ein grünes Nummernschild entscheidest, über die Zugmaschine versichert. Trotzdem empfiehlt sich für diese Anhänger ein separater Versicherungsschutz – denn mit einem grünen Nummernschild darfst du den Pferdeanhänger nur zum Transport von Pferden verwenden.

Gut zu wissen: Für die Anhänger Zulassung benötigst du einen Versicherungsnachweis. Tipps rund um das Thema findest du in unserem Artikel Anhänger zulassen & anmelden. In unserem Beitrag „Der Anhängerführerschein: Alle Fakten auf einen Blick“ erfährst du zudem, welcher Führerschein für den Autoanhänger erforderlich ist.

Epilepsie Autofahren

Die Kosten

Die Anhängerversicherung ist im Vergleich zur Pkw-Versicherung deutlich günstiger. Folgende Aspekte beeinflussen den Preis:

  • Das zulässige Gesamtgewicht des Autoanhängers.
  • Die Art des Anhängers hat ebenfalls Einfluss auf die Police.
  • Die Wahl des Versicherungsschutzes, entweder Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko.
  • Der Wert des Anhängers beeinflusst zudem die Kosten der Kaskoversicherung.

Zusätzlich unterscheiden sich die Pkw und Anhänger Versicherung in einem zentralen Punkt: Du hast keine Möglichkeit, von Schadenfreiheitsklassen zu profitieren.

Gut zu wissen: Bevor du dich für einen Autoanhänger entscheidest, solltest du klären, welche Anhänger du darf mit Klasse B fahren darfst? Je nach Einsatzzweck, musst du das zulässige Gesamtgewicht sowie die Stützlast vom Anhänger im Blick behalten. Beides hilft dir ebenfalls dabei, die passende Anhängerversicherung auszuwählen. Falls du bisher noch keinen Anhänger besitzt, hilft dir  vielleicht der Artikel Anhängerkupplung eintragen – So gehts! weiter.

So versicherst du deinen Anhänger

Der geplante Einsatzbereich hat großen Einfluss auf deine Anhängerversicherung. Versicherungsgesellschaften unterscheiden dabei zwischen privater, geschäftlicher und gewerblicher Nutzung.

Versicherungspflichtige Anhänger musst du mindestens mit einer Haftpflichtversicherung ausstatten. Gleichzeitig ist es ratsam, auch für versicherungsfreie Autoanhänger einen solchen Schutz abzuschließen.

Die Kaskoversicherung ist dann sinnvoll, wenn du einen Anhänger mit einem hohen materiellen Wert besitzt. In diesem Fall hilft dir die Versicherung im Schadensfall mit einer Entschädigung die maximal den Neuwert des Anhängers entspricht.

Bildnachweise: Headerbild ©AdobeStock_87010630_Gerda Lehner, Mediaparts; Bild 1 ©Rawpixel.com

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      a-b-verstoß
      Von Linda 22 April, 2024

      A- & B-Verstoß