Laptop runtergefallen: Erste Hilfe für dein Notebook

Von Linda 1 Juni, 2023
4 minutes
kaputtes display laptop

Für viele gehört er zum Alltag: der Laptop. Umso ärgerlicher ist es, wenn dieser in einem unachtsamen Moment vom Tisch fällt. Auch wenn viele Geräte dieser Art robuster sind, als es im ersten Moment den Anschein haben mag, kann es natürlich sein, dass der Laptop dadurch kaputt geht.

Je nach Schaden ist es möglich, dass eine reine Reparatur des Laptop-Displays nicht ausreicht, um den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen.

Aber wie solltest du dich in einem solchen Fall verhalten? Besteht vielleicht sogar die Möglichkeit, den Schaden über deine Hausratversicherung abzurechnen? Und was, wenn es sich nicht um deinen eigenen, sondern um einen Firmenlaptop handelt? Mit den Infos in den folgenden Abschnitten stellst du sicher, dass du im Schadensfall richtig reagierst.

Bildschirm kaputt: Was nun?

Hierbei handelt es sich um einen absoluten Klassiker: Wenn ein Laptop zur Reparatur abgegeben werden muss, dann meist, weil der Bildschirm bzw. das Display kaputt ist. Unabhängig davon, ob eine unsachgemäße Handhabung oder ein Unfall dafür gesorgt hat, dass der Bildschirm defekt ist: Allein schon aufgrund der Tatsache, dass das Arbeiten mit einem kaputten Display schwerfällt, ist es sinnvoll, das Gerät zeitnah reparieren oder gar den Bildschirm austauschen zu lassen.

Wusstest du übrigens, dass Displayschäden deswegen so verbreitet sind, weil die Wahrscheinlichkeit, dass der Bildschirm springt oder reißt aufgrund der Größe der Geräte vergleichsweise hoch ist? Schon ein Aufprall in einem bestimmten Winkel aus einer geringen Höhe kann dafür sorgen, dass das komplette Display reißt. Der Markt bietet verschiedene Schutzhüllen an, diese sind jedoch nicht immer dazu in der Lage, die Wucht des Sturzes abzufedern. Dennoch kannst du diese super nutzen, um die Oberfläche des Bildschirms bestmöglich vor Kratzern und Co. zu schützen.

Eine Frage, die sich viele im Zusammenhang mit einer Beschädigung ihres Laptops stellen, ist: Kann ich mein kaputtes Display selbst reparieren oder sollte ich mich lieber an einen Spezialisten wenden? Eine standardisierte Antwort hierzu gibt es nicht. Bist du der Meinung, dass du dazu in der Lage bist, den Schaden zu beheben, spricht eigentlich nichts dagegen, genau das zu versuchen. Du solltest jedoch aufpassen, dass du das Problem nicht verschlimmerst. Es schadet nicht, wenn du bereits einige Erfahrungen im Reparieren von technischen Geräten sammeln konntest. Solltest du dir unsicher darüber sein, ob eine Displayreparatur am Laptop deine Kompetenzen überschreitet, ist es immer sinnvoller einen Spezialisten aufzusuchen.

Wenn du dann noch eine Laptopversicherung abgeschlossen hast, musst du dir über die entstehenden Kosten in der Regel keine Sorgen machen. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Anbieter, die besagte Versicherungen in ihr Leistungsportfolio aufgenommen haben. Nimm dir ein wenig Zeit, um die unterschiedlichen Möglichkeiten miteinander zu vergleichen.

defekter laptop

Zahlt die Hausratversicherung bei heruntergefallenem Laptop?

Selbstverständlich wäre es praktisch, wenn es für die Absicherung eines Laptops keine separate Versicherung bräuchte, weil der Schaden über die Hausratversicherung abgedeckt wird. Und tatsächlich gibt es mittlerweile viele Versicherer. die es ermöglichen, die Abwicklung eines Schadens am Laptop in die Versicherungspolice einer erweiterten Hausratversicherung zu integrieren.

Damit du hier auf der sicheren Seite bist, ist es wichtig, sich eingehend mit den Versicherungskonditionen auseinanderzusetzen. Wenn du dich für den passenden Versicherer entscheidest, lohnt es sich häufig auch andere technische Geräte, wie zum Beispiel Smartphones und Tablets, direkt mitzuversichern.

Da manche Anbieter in ihrer „Basisvariante“ lediglich vor Beschädigungen, die beispielsweise durch Wasser oder Feuer hervorgerufen wurden, schützen, ist es unerlässlich, hier genau hinzuschauen. Wenn du optimal abgesichert bist, musst du dich im Falle eines Schadens nicht vor hohen Kosten fürchten.

Etwas anders gestaltet sich das Prozedere, wenn du nicht deinen eigenen Laptop, sondern einen Firmenlaptop oder den Laptop eines Bekannten beschädigt hast. In diesem Fall greift die Privat-Haftpflichtversicherung. Sie ersetzt jedoch nur den jeweiligen Zeitwert. Zudem gilt es zu beachten, dass mit Hinblick auf Mehrpersonenhaushalte meistens besondere Bestimmungen gelten. Ob der Schaden, der im Beispiel erwähnt wird, hier abgedeckt ist, ist davon abhängig, ob alle Personen. die im Haushalt leben, eine eigene Police vorweisen können.

Weitere Infos darüber, was du bei Versicherungen mit mehreren Versicherungsnehmern beachten solltest, findest du im Artikel „Hausratversicherung: Ist der Partner/ die Partnerin mitversichert?“. Und falls du mehrere teure Geräte dein Eigen nennst, solltest du unter anderem auch unter „Elektronikversicherung: Eine sinnvolle Ergänzung zur Hausratversicherung?“ vorbeischauen.

Dein Laptop ist nicht heruntergefallen, sondern war über einen längeren Zeitraum hinweg Feuchtigkeit ausgesetzt? Dann wirf einen Blick auf unseren Artikel „Laptop nass geworden: Was tun?

Weitere Artikel die interessant für dich sein könnten:

  • Die Hausratversicherung bei Umzug
  • Handy runtergefallen: Was zahlt die Versicherung?
  • Laptop finden
  • Reparaturkostenversicherung

Bildnachweise: headerbild: © @AdobeStock_381599840_andrey_solovev Bild1 : © @AdobeStock_39246166_thelefty

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch