Diebstahl im Urlaub: Das kannst du tun

Von Julia Schäfer 29 August, 2023
4 minutes

Nicht selten ist es für Menschen die wohl schönste Zeit im Jahr. Die Rede ist vom wohlverdienten Urlaub. Während man in den Bergen wandert oder am Strand die Seele baumeln lässt, kommt es im Hotel dann plötzlich zum Schockmoment. Das Zimmer ist aufgebrochen und Wertsachen wurden entwendet. Doch wer kommt nun für den Schaden auf, wenn im Ausland das Eigentum gestohlen wurde? Wir möchten dir zeigen, welche Möglichkeiten du hast und welche Versicherung in diesen Fällen unter welchen Umständen greift und den Schaden übernimmt.

Diebstahl im Urlaub: Und jetzt?

Die Bedeutung einer umfassenden Versicherung für deine wertvollen Gegenstände sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Gestohlene Dinge haben dabei oft nicht nur einen materiellen, sondern auch einen emotionalen Wert und ärgerlich ist es allemal.

Vor allem Sportler greifen im Urlaub gerne zu Spezialversicherungen, um das Equipment zu schützen. So gibt es zum Beispiel einen Diebstahlschutz für Ski oder für Wassersportarten. Bevor du in den Urlaub fährst, solltest du also sichergehen, dass du alle Wertgegenstände richtig versichern konntest. Wurdest du im Urlaub bestohlen, ist es wichtig, direkt die Versicherung zu kontaktieren, Fotos zu machen und auch das Hotelpersonal zu informieren.

Wann haftet die Hausratversicherung?

Wenn deine Wertgegenstände im Urlaub aus dem abgeschlossenen Hotelzimmer gestohlen wurden, greift in der Regel eine normale Hausratversicherung. Die meisten Hausratversicherungen greifen auch ins Ausland, sodass du keinen zusätzlichen Auslandsschadenschutz brauchst. Der Passus ist unter dem Begriff „Außenversicherung“ zu finden und greift auch im Ausland für eine Dauer von maximal drei Monaten.

Aber Achtung, es gibt auch Einschränkungen. Der Höchstbetrag ist in der Regel begrenzt. Nicht selten liegt der bei 10 bis 15 Prozent der Versicherungssumme. Hinzu kommt, dass die Versicherung nicht in allen Fällen greift. Während die Hausratversicherung bei Raub oder Einbruchdiebstahl haftet, sieht das bei einem klassischen Verlust oder dem einfachen Diebstahl oft anders aus, sodass du in diesem Fall nicht versichert bist.

Sowohl der gewaltsame Handtaschenraub als auch die Entwendung von Wertgegenständen aus dem Hotelzimmer nach dem Einbruch sind also abgesichert. Der Diebstahl von deiner Geldbörse aus der unbeaufsichtigten Strandtasche hingegen nicht. Im Übrigen ist der Hausrat im Auto nur abgesichert, wenn dein Fahrzeug zum Zeitpunkt des Diebstahls in einem geschlossenen Gebäude stand. Dazu zählt neben der geschlossenen Garage auch das Parkhaus mit Schranke.

Lies passend dazu auch unseren Artikel „Auto gegen Diebstahl sichern: So schützt du dein Fahrzeug richtig“.

Diebstahl im Urlaub: So kannst du dich schützen

Damit es erst gar nicht zum Diebstahl kommt, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie du dich bestmöglich schützen kannst. Hierzu möchten wir dir im Folgenden ein paar Tipps geben.

Kleine Scheine und wenig Bargeld: Die optimale Sicherheit sollte bereits vor dem Urlaub eine Rolle spielen. Nicht selten heben Urlauber kurz vorher eine recht hohe Bargeldsumme ab und nehmen diese mit in den Urlaub. Wir empfehlen dir jedoch, zu kleinen Scheinen zu greifen und nur wenig Bargeld mitzunehmen und ein Diebstahl nicht zu gravierende Folgen hätte.

Mehrere gültige Karten: Du solltest dich nicht nur auf ein Zahlungsmittel verlassen, sondern mehrere gültige Karten nutzen. Es kann nicht nur zu einem Defekt kommen, sondern auch zum Diebstahl, sodass eine Karte unter Umständen gesperrt werden muss.

Dinge am Körper tragen: Egal, ob daheim oder im Ausland. Du solltest Wertgegenstände stets so nah wie möglich am Körper tragen. Das macht einen Diebstahl schwerer.

Gelwechsel nur an offiziellen Instituten: Viele wechseln das Bargeld direkt in die Währung des Urlaubslandes. Wichtig ist es, den Geldwechsel einem offiziellen Geldinstitut vornehmen zu lassen.

Andere Personen beachten: Sowohl beim Bezahlen von Dingen als auch beim Geldabheben ist es wichtig, die Umgebung direkt im Auge zu behalten und Personen genauestens zu beobachten. Dabei solltest du den Sicherheitsabstand einhalten, sodass Diebe erst gar nicht zulangen können.

Nichts unbeaufsichtigt lassen: Lasse deine Wertgegenstände weder zu Hause noch im Urlaub unbeaufsichtigt. Hierzu zählt nicht nur die Strandtasche, wenn du gerade im Meer schwimmst, sondern auch um das Zurücklassen von Wertgegenständen im Auto.

Bildnachweis:
headerbild:©AdobeStock_230876036; M-Production
image1: ©AdobeStock_183240611; Elnur

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      umweltmanagementsystem
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Umweltmanagementsystem

      adaptives licht
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Adaptives Licht

      spurhalteassistent
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Spurhalteassistent