Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB)

Von Erik Lehnert 26 Juli, 2023
3 Minuten
Versicherung Unterlagen

Als Versicherungsnehmende Person schließt du einen Vertrag mit deiner Versicherung ab. Dabei hast du verschiedene Pflichten zu erfüllen, gleichzeitig stehen dir auch bestimmte Rechte zu. Genau diese Umstände regeln die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB)

Allgemeine Versicherungsbedingungen: Was sind AVBs? 

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen, kurz AVBs, lassen sich im Bürgerlichen Gesetzbuch finden. Sie legen fest, wie gegenseitige Rechte und Pflichten zwischen dir als Versicherungsnehmenden und der Versicherungsgesellschaft gestaltet werden. Damit sind sie ein Teil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der AGB. 

Dabei wird keine Rücksicht auf individuelle Gegebenheiten genommen. Die AVB bilden eher einen Vereinbarungsrahmen, der von deiner Versicherung als Rechtsgrundlage genutzt wird. Bevor du einen Versicherungsvertrag unterzeichnest kannst du die AVBs einsehen. 

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen sind nicht mit den Besonderen Versicherungsbedingungen zu verwechseln. Die BVBs planen auch individuelle Gegebenheiten in den Vertrag ein. Die AVBs hingegen haben einen generellen Ansatz, der für alle Versicherungsverträge gilt. 

Beispiele für die Allgemeinen Versicherungsbedingungen sind die Regelung der Beitragszahlung, bestimmte Rechtsfolgen bei Ausbleiben von Zahlungen oder die Versicherungsleistungen

Jeder Versicherungszweig hat seine eigene abgewandelte Form der AVBs. So gibt es beispielsweise die Allgemeinen Bedingungen für Kraftfahrtversicherungen, die mit AKB abgekürzt werden. 

Soll dein Versicherungsvertrag in der Gestaltung von den Allgemeinen Versicherungsbedingungen abweichen, werden die bereits erwähnten Besonderen Versicherungsbedingungen angewandt. Wenn diese Zusatzbedingungen jedoch einer Mehrheit an Versicherungen angehängt werden können, geht es wieder um AVBs.

Die AVB sind nicht genehmigungspflichtig, dennoch unterliegen sie einer Rechtskontrolle. Diese wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht durchgeführt. 

Die AVBs: Das Bedingungswerk der Versicherung 

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen helfen dabei bestimmte Aspekte des Versicherungsvertrags zu regeln und einen Rahmen zu schaffen. Deswegen beinhalten sie Vorgaben zu speziellen Themenbereichen. 

Eigenschaften und (Mindest-) Inhalte

Inhalte der Allgemeinen Versicherungsbedingungen können sich mit Schadensfällen befassen. So wird geregelt, wie du im Schadensfall entschädigt wirst und welche Fälle überhaupt von der Versicherung abgedeckt werden. Des Weiteren wird festgelegt, wie du dich im Schadensfall zu verhalten hast. Auch die Gestaltungsrechte von dir und dem Versicherungsunternehmen sowie Verluste bei Fristverletzung sind in den AVB bestimmt. 

Eine Vorschrift für einen Mindestinhalt der AVB gibt es nicht. Wichtig ist, dass dir diese Punkte durch die AVB mitgeteilt werden:

  • versicherte Ereignisse 
  • Art, Umfang, Fälligkeit der Leistung 
  • Fälligkeit von Prämien
  • Rechtsfolgen bei Zahlungsverzug 
  • Maßstäbe Überschussbeteiligung 
  • Obliegenheiten sowie Anzeigepflichten deiner Versicherung 
  • inländischen Gerichtsstände
  • Regelung Fristversäumung 

Rechtliche Vorschriften 

Vor der Deregulierung war es notwendig die AVB vom Aufsichtsamt prüfen zu lassen. Deshalb waren die Formulierungen der AVB so gut wie ausschließlich zweigbezogen gestaltet. 

Heute werden die Allgemeinen Versicherungsbedingungen zwar auch von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht geprüft, jedoch findet keine gerichtliche Kontrolle oder gar Vorabgenehmigung statt. 

Vor- und Nachteile der Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVBs) 

Vorteil: Durch die Allgemeinen Versicherungsbedingungen wird dir als Verbraucher oder Verbraucherin und auch dem Versicherungsunternehmen größtmögliche Rechtssicherheit geboten. Es wird ein Rahmen geschaffen, in dem das Vertragsverhältnis gestaltet werden kann. 

Nachteil: Die AVB wurden vom Verband der Versicherungsbranche bestimmt und nicht von einer autonomen Organisation, was für dich einen Nachteil darstellen könnte. 

Deshalb ist auch der Einfluss von Versicherungsgesellschaften hinsichtlich der Ausgestaltung der Versicherungsbedingungen groß. Dabei werden aber besonders die Anforderungen von dir als Kunden oder Kundin berücksichtigt. 

Bildnachweise: Headerbild ©Freepik;Images by freepik

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Versicherungsbeginn
      Von Linda 14 März, 2024

      Versicherungsbeginn

      Cookies Internet, Drei Rosinenkekse auf Tastatur
      Von Annalena B. 14 März, 2024

      Cookies im Internet