So schützt du deine Garage und die Inhalte richtig

Von Erik Lehnert 19 Juni, 2023
4 minutes
Garagenversicherung

Viele Menschen parken in ihrer Garage nicht nur das Auto. Oft ist dieser Raum auch der Aufbewahrungsort für Fahrräder, Gartenmöbel und Ähnliches. Aus diesem Grund ist es gut, wenn auch der Inhalt der Garage gut versichert ist.

Warum du deine Garage versichern solltest

Oftmals ist die Garage deutlich weniger gut gesichert als das Wohnhaus. Damit kann ein Einbrecher schnell eindringen und Gegenstände stehlen. Wenn die Garage etwas vom Wohnhaus entfernt steht, kann das auch fast unbemerkt passieren. Ist die Garage dagegen direkt an das Haus angebaut, gibt es oftmals auch einen Durchgang. Je nachdem, wie gut diese Durchgangstür gesichert ist, kann sie auch zu einem einfachen Weg in das Wohnhaus werden.

Einbruchdiebstähle kommen in der dunklen Jahreszeit vermehrt vor. In dieser Zeit ist es deutlich leichter für die Diebe, unbemerkt zu bleiben. Darüber hinaus lagern viele Menschen in dieser Zeit Fahrräder und andere Dinge in der Garage ein.

Beschädigung durch Dritte ist nur eine mögliche Quelle für Schäden. Auch ein Blitzschlag, ein Feuer oder ein Wasserschaden können die Gegenstände in deiner Garage betreffen. Diese Ereignisse solltest du bei der Absicherung deiner Garage nicht vergessen.

Denke daran, dass nicht nur teure Gegenstände in der Garage aufbewahrt werden, sondern möglicherweise auch Wertsachen im Haus. Eine Beschädigung der Garage könnte genauso gut auch die Wertsachen im Haus treffen. In solchen Fällen macht eine Gegenstandsversicherung Sinn, die nicht nur für Schäden an den in der Garage gelagerten Gegenständen, sondern auch für die im Haus befindlichen Wertsachen Schutz bietet.

Wenn du noch keine Gegenstandsversicherung hast, ist es auf jeden Fall sinnvoll, darüber nachzudenken, um deine Wertsachen optimal abzusichern.

Gegen Einbruch und Unwetterschäden absichern

Grundsätzlich sind über eine Hausratversicherung  auch alle Gegenstände in deiner Garage versichert. Das gilt allerdings nur dann, wenn die Garage auch abgeschlossen ist. Wenn ein Dieb einen Gegenstand aus einer unverschlossenen Garage entwendet, gilt das als einfacher Diebstahl. Muss der Verbrecher dagegen ein Schloss aufbrechen, ist es ein Einbruchdiebstahl und die Versicherung muss für den Schaden aufkommen. Die Hausratversicherung kommt nicht für die Gegenstände in der Garage auf, wenn ich die Garage im Garagenhof oä. nicht angegeben habe

Welche Versicherung ist die richtige?

Neben der Hausratversicherung kann auch eine Wohngebäudeversicherung die Garage einschließen. Dann muss sie sich aber an und in der Nähe deines Wohngebäudes befinden. Dann schließt der Versicherungsschutz Schäden an der Garage durch Sturm, Hagel und Feuer mit ein. Die Gegenstände in der Garage sind aber nicht Teil des Versicherungsumfangs. Fest installierte Einrichtungsgegenstände wie Heizungen gehören dagegen meist dazu. Einige Versicherer bieten an, dass auch außerhalb des Wohngebäudes liegende Garagen versichert werden können. Dann wird aber eine zusätzliche Gebühr fällig.

Die Hausratversicherung kommt für Schäden an den Gegenständen in der Garage auf. Das gilt auch dann, wenn die Garage nicht direkt in das Wohngebäude integriert ist.

Wir haben noch weitere Themen für dich:

Bildnachweise: Headerbild ©AdobeStock_430327287_Kirill Gorlov

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch