Tachomanipulation: So erkennst du sie!

Von Linda 22 September, 2023
4 minutes
tachomanipulation

Das Drehen am Tachometer, die sogenannte Tachomanipulation, ist eine Form der Fälschung und des Betrugs. Diese führt jedes Jahr zu enormen finanziellen Verlusten in Deutschland. Der Schaden wird auf jährlich rund sechs Milliarden Euro geschätzt. Er betrifft vor allem Gebrauchtwagenkäufer oder Leasingfirmen, die sich durch den manipulierten Kilometerstand getäuscht sehen.

Tatsächlich kann der Wertverlust des Autos bei einem manipulierten Tacho mehrere Hundert Euro betragen oder noch höher sein. Tachomanipulationen können dazu führen, dass die Geschwindigkeitsmessung des Fahrzeuges nicht mehr den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Diese Abweichung bezeichnet man als Tacho-Toleranz – die Tachoabweichung beim Auto. Diese Abweichung kann in einigen Fällen sogar gefährlich sein, denn sie kann ein Risiko für Personen und andere Verkehrsteilnehmende darstellen. Daher ist es wichtig, die Tachomanipulation möglichst früh zu erkennen, um Gefahren zu vermeiden und die Sicherheit zu gewährleisten.

Tachomanipulation: Kein Kavaliersdelikt

Die Manipulation des Tachos ist illegal. Dies gilt sowohl für Pkw als auch für Nutzfahrzeuge. Wer ein Fahrzeug manipuliert, macht sich strafbar und riskiert eine hohe Geld- oder sogar eine Haftstrafe. Tachomanipulation ist eine Straftat, die manche Händler oder Mechaniker vornehmen, um das Fahrzeug bei einem Halterwechsel attraktiver zu gestalten. Die Tatsache, dass es sich dabei um eine Straftat handelt, ignorieren oder verdrängen dabei einige.

Die Kosten für die Reparatur des Tachos können sehr hoch ausfallen. Deshalb ist es immer ratsam, dass du dich vor dem Kauf eines gebrauchten Fahrzeugs gut über den Zustand des Tachos informierst. Nimm gegebenenfalls eine professionelle Überprüfung in Anspruch. So kannst du sicher sein, dass du am Ende keine Überraschung erlebst und auf hohen Kosten sitzenbleibst.

Grundsätzlich solltest du also beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs stets genau hinsehen und auf Anzeichen für Tachomanipulation achten. So kannst du das Risiko unnötiger Kosten oder Risiken reduzieren. Wenn du ein manipuliertes Fahrzeug kaufst, kannst du den oder die Händler:in oder Mechaniker:in anzeigen und die Polizei informieren.

Die Rechtslage

Die Strafbarkeit der Manipulation des Kilometerstands ist in §22 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) geregelt. Zudem können Abweichungen vom tatsächlichen Kilometerstand durch den Einsatz von Wegstreckenzählern und Geschwindigkeitsbegrenzern zu einer strafrechtlichen Verurteilung führen. Eine Tachomanipulation stellt eine Straftat dar, die mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe geahndet werden kann. Auch der Besitz oder die Herstellung von Software ist in Deutschland verboten und wird entsprechend bestraft. Die Strafen können unter Umständen teuer ausfallen; laut des neuen Bußgeldkatalogs 2023 können hohe Bußgelder verhängt werden.

Tacho manipulieren: So funktioniert sie, so erkennst du sie

Es gibt verschiedene Methoden, um einen gefälschten Kilometerstand zu entlarven. Zunächst könntest du die Reparaturrechnungen, AU- und TÜV-Berichte, Tankbelege und weitere Dokumente überprüfen. Wenn der Kilometerstand im Widerspruch zu den Unterlagen steht, ist dies ein Hinweis darauf, dass der Kilometerstand gefälscht sein könnte.

Eine weitere Methode besteht darin, die Ölwechselanzeige zu überprüfen. Der letzte Ölwechsel sollte nach 40.000 Kilometern erfolgt sein. Dies kann sich bei Fahrzeugtypen unterscheiden, jedoch nur unwesentlich. Ist dies nicht der Fall, könnte es sich um ein gefälschtes Datum handeln. Wenn du ein Auto online kaufen möchtest, gibt es noch mehr Dinge, auf die du achten solltest. Solltest du dir nicht sicher sein, ob das Fahrzeug tatsächlich so viele Kilometer hat wie angegeben, dann lass es überprüfen. Ein Mechaniker kann mit moderner Technik eine gründliche Überprüfung der Tachomanipulation und des Gesamtzustands des Fahrzeugs durchführen. Er wird dir definitiv bestätigen, ob der Tacho manipuliert wurde oder nicht.

Bildnachweise:
Headerbild: ©AdobeStock_72145568_bjoernwylezich

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Windkraftanlage privat, Modell eines mit Windenergie betriebenen Hauses
      Von Annalena B. 17 Mai, 2024

      Windkraftanlage: So ist sie versichert!

      flusskasko
      Von Linda 8 Mai, 2024

      Flusskasko