Wertverlust beim Auto einfach berechnen (inklusive Tabelle)

By April 7, 2022
4 minutes

Du spielst mit dem Gedanken, dir ein Auto (online) zu kaufen und fragst dich, ob sich diese Investition tatsächlich lohnt beziehungsweise welche Kosten hierbei auf dich zu kommen? Dann solltest du neben dem Kaufpreis und den Zulassungskosten auch den Wertverlust des Fahrzeugs nach 2, 4 oder 10 Jahren berücksichtigen. Das gilt nicht nur für Diesel und Benziner, sondern auch moderne E-Autos.

Denn abgesehen von Oldtimern und besonderen Luxusmodellen unterliegt fast jedes Auto einem gewissen Werteverlust. Dabei werden der Umfang und die Schnelligkeit dieses Auto Werteverlusts durch verschiedene Faktoren bedingt.

Wie definiert sich der Wertverlust meines Autos?

Bevor du dich für deinen künftigen fahrbaren Untersatz entscheidest, nimm dir Zeit. Denn du kannst anhand diverser Aspekte den ungefähren Wertverlust deines Autos berechnen. Wirf einen Blick auf das Baujahr und die Kilometerleistung, die Marke und das Modell. Vielleicht findest du auch etwas über die Fahrweise deines Vorgängers oder deiner Vorgängerin heraus oder ob es sich um ein Unfallauto handelt. Selbst die Farbe, der Pflegezustand oder auch Gesetzesvorgaben sind für dich als neuer Fahrzeugeigentümer oder neue Fahrzeugeigentümerin von Bedeutung.

Baujahr und Listenpreis

Gerade alte Rotweine werden oft zu hohen Preisen angeboten, durch Falten im Gesicht wirken Menschen besonders interessant. Bei Kraftfahrzeugen ist dies anders. Entspricht sein Baujahr dem Geburtsjahr deiner Teenager-Tochter oder hast du Beulen am Auto, sinkt der Listenpreis für den Wagen rapide.

Hinweis: Unter dem Listenpreis eines Fahrzeugs wird der unverbindlich vom Hersteller empfohlene Preis verstanden.

Werfen wir also einen Blick auf den Werteverlust von Autos pro Jahr. Im Internet findest du verschiedene Tabellen und Diagramme, mit denen sich der Wertverlust eines Autos berechnen lässt.

Werteverlust bei Neuwagen

  • nach einem Jahr: bis zu 25 Prozent
  • nach drei bis vier Jahren: 50 Prozent
  • im Anschluss jedes Jahr rund weitere fünf bis sechs Prozent
  • nach 15 Jahren ist der Wagen noch rund zehn Prozent seines ursprünglichen Kaufpreises wert.

Diese Faktoren tragen zum Wertverlust bei

Kilometerleistung

Auch der Kilometerstand spielt eine bedeutende Rolle. Denn je höher die Kilometeranzahl, desto weniger kann der Fahrzeughalter oder die Fahrzeughalterin beim Verkauf seines Wagens verlangen. Allgemein wird die Laufleistung in drei Stufen eingeteilt. Danach macht der Wertverlust eines Autos einen jeweils besonders großen Sprung, sobald 10.000, 50.000 sowie 100.000 Kilometer auf dem Tacho stehen. In Wagen mit 200.000 Kilometern oder mehr solltest du nicht mehr investieren.

Wertverlust AutoMarke und Modell

Einige Hersteller haben bessere Reputationen als andere. Je anerkannter die Marke, desto weniger schnell verliert der jeweilige Wagen an Wert. Setze aber nicht ausschließlich auf bekannte Namen und internationale Größen wie Mercedes oder VW. Verfolge auch die Nachrichten und vergleiche offizielle Angaben zum Wertverlust von Autos. Während sich letztlich beim ADAC Skoda und Land Rover als besonders wertbeständig erwiesen, führen an anderer Stelle Audi und Fiat die Tabelle an.

Beim Autotyp gilt: Je günstiger der Fahrzeugwechsel für dich ist, desto weniger Wert verliert dein Wagen im Anschluss. Doch gleichzeitig ist ein preiswertes Angebot nicht selten ein Auto mit Blechschaden. Überlege dir also gut, ob du ein Unfallauto kaufen möchtest. Auf den ersten Blick sind Folgekosten für Reparaturen oft nicht ersichtlich.

Auslaufmodelle verlieren in der Regel besonders schnell an Wert – ihre Nachfolger stehen schon in den Startlöchern! Und du möchtest ja auch nicht mehr das iPhone 3…

Farbe

Es kommt auch auf äußere Werte an. Ein knallroter Wagen mag zwar schön sein, bringt dir beim Wiederverkauf aber nur wenig Geld. Die Nachfrage nach klassischen Farben wie Silber oder Schwarz ist höher, der Auto Wertverlust somit geringer.

Unfälle

Zwar kannst du günstig ein Unfallauto kaufen. Doch möchtest du das Auto dann privat verkaufen, bekommst du nicht mehr viel. Achte also genau auf das Angebot. Ein Schaden am Auto kann offensichtlich sein – so wie ein Auto Blechschaden oder eine Beule am Auto. Doch einige Menschen verkaufen Unfallautos, ohne den früheren Schadensfall zu erwähnen. Dabei kann es sich um einen Glasschaden gehandelt haben, durch einen Wildunfall oder einen Sturmschaden am Auto. Oft sind zumindest nach einem Hagelschaden noch Dellen im Lack zu sehen. Der Auto Wertverlust nach einem Hagelschaden ist oft besonders hoch, die Reparaturkosten liegen hier oft im dreistelligen Bereich.

Hinweis: Deine Kfz-Versicherung zahlt zwar bei einem Autodiebstahl. Ein Schaden nach einem selbstverschuldeten Unfall wird von der einfachen Kfz-Haftpflichtversicherung aber nicht übernommen. Liegt die Schuld beim Unfallgegner oder der Unfallgegnerin, erhältst du aber von seiner Versicherung einen Pauschalbetrag zum Ausgleich für die Wertminderung durch den Schaden am Auto.

Wann muss mein Auto zum TÜV? Fragst du dich das, schau einfach auf die Plakette an deinem Nummernschild. Sie erinnert dich daran, nicht den TÜV zu überziehen. Dass ein Wagen alle zwei Jahre zur Hauptuntersuchung (HU) muss, ist schon lange gesetzlich vorgegeben.

Wertverlust Auto

Lohnt es sich, das alte Auto zu reparieren?

Ob eine Reparatur des Wagens noch lohnt, erkennst du an speziellen Diagrammen, anhand derer sich Aussagen über den Wertverlust des Fahrzeugs treffen lassen. Dort sind Schnittstellen zu erkennen, zu deren Zeitpunkten die Reparatur des Wagens über die Hälfte des Restwerts beträgt. Im Alter von zehn Jahren nähern sich die durchschnittlichen Jahres-Reparaturkosten dem Restwert des Wagens an. Der Restwert ist identisch mit dem Preis, den der Wagen bei einem Verkauf erzielen würde.

Hinweis: Vor allem ein Hagelschaden kann mit einem hohen Wertverlust einhergehen. Im schlimmsten Fall kann ein solcher Sturmschaden am Auto sogar einen Totalschaden bedeuten. Hast du einen leichten Hagelschaden am Auto erlitten, kannst dir die Kosten auch auszahlen lassen und auf eine Reparatur verzichten. Allerdings sinkt mit den Beulen im Auto der Autowert, zudem steigt die Gefahr von Roststellen.

So berechnest du den Wertverlust deines Wagens

Eine präzise mathematische Berechnung zum Werteverlust von Autos gibt es zwar nicht. Doch neben der bereits erwähnten Tabelle zur Berechnung des Wertverlustes pro Kilometer findest du noch weitere Angaben:

  • Die Schwacke-Liste ist ein bekanntes Nachschlagewerk für aktuelle Gebrauchtwagenpreise. Zwar musst du hier für den Einblick knapp acht Euro zahlen. Doch du erfährst auch alles zu Sonderausstattungen oder ob es sich lohnt, ein Unfallauto zu kaufen.
  • Kostenlose Auskunft zum Auto Wertverlust erhältst du bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH.
  • Für individuelle Gutachten verlangen der DEKRA oder TÜV bis zu 200 Euro. Das ist mehr als die TÜV Hauptuntersuchung Kosten Dafür kannst du dich auf das unabhängige Gutachten verlassen. Steht die Frage „Wann muss ich zum TÜV“ also eigentlich noch nicht im Raum, lohnt sich dennoch der Weg zu den erfahrenen Experten.
  • Auf Angaben in privaten Foren und bei Gebrauchtwagenbörsen solltest du dich nicht verlassen. Denn viele Autobesitzer und Autobesitzerinnen kennen den Wert ihres Autos gar nicht. Du läufst auch Gefahr, ein Unfallauto zu kaufen, ohne es zu wissen.

Der allgemeine Wertverlust eines Autos kann durch die Notwendigkeit von Reparaturen weiter verstärkt werden. Eine Reparaturkostenversicherung ist entscheidend, um die finanzielle Belastung durch unerwartete Reparaturen zu minimieren und den Wert des Fahrzeugs zu erhalten.

Wie du den Wertverlust deines Autos reduzierst

Eine weitere Rolle für einen Auto Wertverlust spielt der Zustand des Kraftfahrzeugs. Möchtest du den Wertverlust deines Autos aufhalten, beachte die folgenden Hinweise.

  • Du solltest nie den TÜV überziehen. Im Gegenteil: Fahre deinen Wagen nicht nur zur Zulassung oder Hauptuntersuchung zu den Experten. Durch regelmäßige Wartungen verlangsamst du den Wertverlust deines Autos. Du kannst dich alternativ für eine freie oder deine Vertragswerkstatt entscheiden. Vergleiche die Kosten und lass dir dein Scheckheft immer präzise ausfüllen. Wertverlust Auto
  • Aggressives Fahrverhalten wie spätes Schalten oder scharfes Bremsen beschleunigt den Verschleiß bestimmter Bauteile. Zudem steigt mit hohen Geschwindigkeiten die Gefahr eines Unfalls wie einem Wildschaden am Auto. Der Geruch von Rauch setzt sich ebenso in den Bezügen des Wagens fest wie sich Fettflecken schwer entfernen lassen. Genieße Zigarette und Pommes also außerhalb des Autos. Lege auch beim Transport schwerer Gegenstände immer eine Decke auf die Sitzpolster.
  • Du bist in Eile? Beim unkonzentrierten Ausparken oder dichten Auffahren auf einen Streuwagen sind schnell Kratzer im Wagen. Mit Geduld kannst du den Wertverlust deines Autos durch diese unnötigen Lackspuren aufhalten. So vermeidest du den Ansatz von Roststellen und bekommst beim Wiederverkauf einen höheren Preis.
  • Schließlich solltest du deinem Fahrzeug nicht nur einen Frühjahrsputz gönnen, sondern regelmäßig innen und außen reinigen. Denke dabei auch an die Fußmatten, den Koffer- und den Motorraum. So hast du jahrelang Freude an dem Auto, für das du dich am Ende entscheidest!
background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch