Umweltmanagementsystem

Von Linda 13 Juni, 2024
4 minutes
umweltmanagementsystem

Ein Umweltmanagementsystem (UMS) ist ein strukturiertes und systematisches Instrument, das Organisationen dabei hilft, ihre Umweltleistung zu verbessern. Es dient als Rahmenwerk zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und zur Erreichung umweltbezogener Ziele. Durch die Implementierung eines Umweltmanagementsystems können Unternehmen ihre ökologischen Auswirkungen minimieren und gleichzeitig wirtschaftliche Vorteile erzielen.

Was macht man als Umweltmanager:in?

Umweltmanager:innen sind verantwortlich für die Entwicklung, Implementierung und Überwachung von Umweltmanagementsystemen. Zu den Hauptaufgaben von Umweltmanager:innen gehören die Identifikation von Umweltaspekten und -auswirkungen, die Erstellung von Umweltberichten, die Schulung von Mitarbeitenden und die Sicherstellung der Einhaltung umweltrechtlicher Vorschriften. Darüber hinaus spielen Umweltmanager:innen eine entscheidende Rolle bei der Förderung des Umweltbewusstseins innerhalb der Organisation und bei der Umsetzung von Energiemanagement-Strategien zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der damit verbundenen CO2-Emissionen.

Warum ist Umweltmanagement wichtig?

Umweltmanagement ist aus mehreren Gründen von entscheidender Bedeutung. Erstens hilft es Organisationen, gesetzliche Anforderungen zu erfüllen und finanzielle Risiken durch Strafen und Bußgelder zu vermeiden. Zweitens trägt ein effektives Umweltmanagement zur Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung und des Markenimages bei, was in einer zunehmend umweltbewussten Gesellschaft von großem Vorteil ist. Drittens können Unternehmen durch die Implementierung von Umweltmanagementsystemen ihre Betriebskosten senken, indem sie Ressourcen effizienter nutzen und Abfall reduzieren. Nicht zuletzt fördert Umweltmanagement nachhaltige Praktiken, die zur Erhaltung der natürlichen Ressourcen und zum Schutz des Planeten beitragen.

Was ist Umweltmanagement nach ISO 14001?

ISO 14001 ist eine international anerkannte Norm für Umweltmanagementsysteme. Sie bietet einen Rahmen für die Entwicklung und Implementierung von Umweltmanagementprozessen, die auf kontinuierliche Verbesserung abzielen. Die Norm legt Anforderungen fest, die es Organisationen ermöglichen, eine Umweltpolitik zu entwickeln, Umweltziele festzulegen und deren Erreichung systematisch zu überwachen und zu überprüfen. Ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 umfasst Aspekte wie die Identifikation und Bewertung von Umweltaspekten, die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen, die Festlegung von Umweltzielen und -programmen sowie die Durchführung interner Audits und Managementbewertungen.

Was ist der Unterschied zwischen EMAS und ISO 14001?

Das Umweltmanagementsystem EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) und die ISO 14001-Norm sind zwei weit verbreitete Systeme zur Unterstützung von Umweltmanagement. Obwohl sie ähnliche Ziele verfolgen, gibt es einige wesentliche Unterschiede zwischen den beiden.

  1. Rechtliche Grundlage und Anerkennung: EMAS ist ein freiwilliges Umweltmanagementinstrument der Europäischen Union, das auf der Verordnung (EG) Nr. 1221/2009 basiert. ISO 14001 hingegen ist eine internationale Norm, die vom Internationalen Normungsinstitut (ISO) entwickelt wurde und weltweit Anerkennung findet.
  2. Transparenz und Berichterstattung: EMAS erfordert eine öffentlich zugängliche Umwelterklärung, die von einem unabhängigen Umweltgutachter verifiziert wird. Diese Erklärung muss regelmäßig aktualisiert werden und detaillierte Informationen über die Umweltleistung der Organisation enthalten. ISO 14001 erfordert keine öffentlich zugängliche Umwelterklärung, legt jedoch Wert auf interne Kommunikation und Dokumentation.
  3. Strenge und Umfang der Anforderungen: EMAS geht über die Anforderungen der ISO 14001 hinaus, indem es zusätzliche Elemente wie die Einbindung der Mitarbeiter und eine umfassendere Umweltprüfung vorschreibt. EMAS setzt zudem einen stärkeren Fokus auf die Einhaltung rechtlicher Anforderungen und die kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistung.
  4. Zertifizierung und Validierung: Bei EMAS erfolgt die Validierung und Registrierung durch staatlich zugelassene Umweltgutachter und zuständige Behörden. Bei ISO 14001 erfolgt die Zertifizierung durch akkreditierte Zertifizierungsstellen, die die Konformität des Umweltmanagementsystems mit der Norm überprüfen.

Weitere interessante Beiträge zum Thema Umweltschutz:

Bildnachweis:
Headerbild: ©AdobeStock_704989565 ; pakin

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch