Sicherheitsabstand beim Autofahren: Diese Regeln solltest du kennen

By Julia Schäfer September 18, 2023
4 minutes

Du besuchst aktuell die Fahrschule oder besitzt bereits einen Führerschein? Dann weißt du sicher, dass es einen gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand gibt: Indem du ausreichend Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen hältst, kannst du Unfälle vermeiden. In diesem Text zeigen wir dir, was du alles zum Thema Sicherheitsabstand wissen musst.

Abstand halten beim Autofahren: Der Sicherheitsabstand in der StVO

Im Verkehr gibt es viele Vorschriften, zum Beispiel in Form von Höchstgeschwindigkeiten. Um einen Auffahrunfall zu verhindern, gibt es eine Abstandsregel. Diese besagt, dass du stets genügend Abstand zu anderen Fahrzeugen halten musst. Sollte das Auto vor dir plötzlich stark bremsen, kannst du trotzdem noch rechtzeitig reagieren.

Tipp: Hier erfährst du, was du tun solltest, wenn es doch einmal zu einem Auffahrunfall kommt.

Siherheitsabstand einhalten: innerorts, außerorts und auf der Autobahn

Die Straßenverkehrsordnung (StVO) schreibt für verschiedene Situationen einen Mindestabstand vor. Das ist die Entfernung, die du unbedingt einhalten musst, um gefährliche Auffahrunfälle zu vermeiden. Du kannst dabei auf folgende Faustregeln zurückgreifen:

  • Sicherheitsabstand innerorts: Der Abstand sollte eine Sekunde betragen. Bei 50km/h kannst du dir hier drei Fahrzeuglängen
  • Sicherheitsabstand außerorts: Der Abstand beträgt idealerweise zwei Sekunden oder den halben Wert des Tachos. Bei 120km/h sollte der Abstand daher ungefähr 60 Meter betragen.

Für LKW über 3,5 Tonnen gilt jedoch bereits ab einer Geschwindigkeit von 50km/h ein Mindestabstand von 50 Metern.

Generell ist ein zu großer Abstand immer besser als eine zu geringe Entfernung zu anderen Fahrzeugen. Je schneller du fährst, desto größer wird nämlich auch der Bremsweg. Bei einem größeren Abstand ist daher auch eine höhere Sicherheit gegeben.

Ungenügender Sicherheitsabstand: Mit diesen Bußgeldern musst du rechnen

Hältst du einen Sicherheitsabstand nicht ein, musst du mit einem Bußgeld oder Punkten in Flensburg rechnen. Dieses ist je nach Situation und Schweregrad unterschiedlich hoch.

Abstandsverstoß bei weniger als 80km/h: 25 Euro

  • mit Gefährdung: 30 Euro
  • mit Sachbeschädigung: 35 Euro

Abstandsverstoß mit mehr als 80km/h:

  • Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowerts: 75 Euro und einen Punkt in Flensburg
  • Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowerts: 100 Euro und einen Punkt in Flensburg
  • Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowerts: 160 Euro und einen Punkt in Flensburg
  • Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowerts: 240 Euro und einen Punkt in Flensburg
  • Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowerts: 320 Euro und einen Punkt in Flensburg

Abstandsverstoß mit mehr als 100km/h:

  • Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowerts: 75 Euro und einen Punkt in Flensburg
  • Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowerts: 100 Euro und einen Punkt in Flensburg
  • Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowerts: 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot
  • Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowerts: 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot
  • Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowerts: 320 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot

Abstandsverstoß mit mehr als 130km/h:

  • Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowerts: 100 Euro und einen Punkt in Flensburg
  • Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowerts: 180 Euro und einen Punkt in Flensburg
  • Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowerts: 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot
  • Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowerts: 320 Euro, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot
  • Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowerts: 400 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverb

Kontrolle des Mindestabstands: Das Verfahren der Abstandsmessung

Es gibt mehrere Möglichkeiten herauszufinden, ob jemand den Sicherheitsabstand korrekt eingehalten hat oder nicht. Die Toleranz ist aber meist recht groß, da ein genauer Wert schwer zu bestimmen ist:

  • So findet man an einigen Autobahnbrücken Kameras, die den Abstand zwischen den Autos messen. Mithilfe der Fotos und Videoaufnahmen kann die Polizei im Nachhinein den Sicherheitsabstand berechnen.
  • Es kann auch vorkommen, dass die Polizei vom Auto aus eine Abstandsmessung durchführt. Dabei beobachtet sie zwei Autos über längere Zeit im selben Kamerawinkel. Die eingesetzten Fahrzeuge sind dabei extra unauffällig lackiert.
  • Gut zu wissen: Ob der Sicherheitsabstand eingehalten wurde, liegt immer im Ermessen der Polizisten oder Polizistinnen. Diese können auch per Augenmaß abschätzen, wie groß der Abstand zwischen zwei Autos tatsächlich war.

Sicherheitsabstand einfach berechnen: alltagstaugliche Faustformel

Innerorts eine Sekunde Abstand, außerorts zwei Sekunden Abstand. Diese Sekunden-Regel hilft dir dabei, den richtigen Sicherheitsabstand zu berechnen. Merke dir eine Stelle, an der sich dein Vordermann oder deine Vorderfrau befindet. Nun fang an zu zählen. Hast du bis zwei gezählt, wenn du diese Stelle erreichst, hältst du einen richtigen Abstand ein.

Alternativ kannst du dich auch an den Begrenzungspfeilern neben der Autobahn orientieren. Der Abstand zwischen zwei Pfeilern beträgt in der Regel 50 Meter. So siehst du sofort, wie weit das vor dir fahrende Auto von dir entfernt ist.

Sonderfälle: Nötigung und Lückenspringer

Gerade auf der Autobahn ist es häufig schwierig, die vorgegebenen Sicherheitsabstände einzuhalten. So kommt es immer wieder vor, dass sich ein anderes Auto in die Lücke hineindrängt. Hier ist es wichtig, den ausreichenden Abstand innerhalb von drei Sekunden wiederherzustellen. Dabei darfst du aber auf keinen Fall plötzlich und stark bremsen! Denn dann könntest du den Fahrer oder die Fahrerin hinter dir gefährden. Tust du dies, hättest du eine Mitschuld, sollte ein Unfall geschehen. Fährst du über 160km/h, solltest du den nötigen Abstand zügig, also bereits nach einer Sekunde, wiederherstellen.

Wenn du

  • zu dicht auffährst,
  • vorausfahrende Fahrer oder Fahrerinnen bedrängst,
  • versuchst, dich per Lichthupe an anderen Fahrzeugen vorbeizudrängeln,
  • oder die linke Spur nicht freigibst,

handelst du grob fahrlässig. Man spricht hier von einer Nötigung. Im schlimmsten Fall kann dann eine Gefängnisstrafe zwischen ein und drei Jahren auf dich zukommen.

Seitlicher Sicherheitsabstand: Was sagt die StVO?

Auch der seitliche Sicherheitsabstand findet in der Straßenverkehrsordnung Erwähnung. Gemeint ist der Abstand, den du beim Überholen einhalten musst: Der Abstand zu Fahrrädern, E-Scootern oder Fußgängern und Fußgängerinnen sollte innerorts mindestens 1,5außerorts sogar zwei Meter betragen.

Bei anderen motorisierten Fahrzeugen gibt es keinen klar geregelten gesetzlichen Mindestabstand. Es existieren aber Richtwerte, die sich in der Rechtsprechung durchgesetzt haben:

  • Ein Meter zu einspurigen Fahrzeugen wie Motorrädern
  • 1, 5 Meter zu zweispurigen Fahrzeugen wie Autos oder LKW
  • Zwei Meter zu Schul- und Linienbussen.

Weitere Informationen zum Thema Verkehrssicherheit findest du auch in unseren anderen Beiträgen:

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_641329363; Graja, Bild 1 ©AdobeStock_624081511; APchanel

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Aerodynamik beim Auto
      By Manu February 27, 2024

      Aerodynamik bei Fahrzeugen

      grüne Reifen: Reifenspur als grünes Gras
      By Manu February 19, 2024

      Grüne Reifen