Maximierung der Versicherungssumme (Jahreshöchstleistung)

Von Linda 20 Juli, 2023
4 minutes
maximierung versicherung

In einem Versicherungsvertrag ist immer eine Versicherungssumme festgelegt, welche dem Versicherungsnehmer oder der Versicherungsnehmerin im Schadensfall zusteht. Hierbei handelt es sich um die Deckungssumme. Dieser Versicherungsschutz steht dir allerdings nicht unbegrenzt oft zur Verfügung. In diesem Artikel möchten wir dir zeigen, um was es sich bei der Maximierung der Versicherungssumme handelt und auf was du dringend achten solltest.

Maximierung der Versicherung: Definition

Der Begriff „Maximierung der Versicherungssumme“ beschreibt, dass für alle Versicherungsfälle aus einem Versicherungsjahr stets ein Vielfaches von der vereinbarten Versicherungssumme zu deiner Verfügung steht. Die Maximierung zeigt also an, wie oft die festgelegte Versicherungssumme pro Schadensfall pro Versicherungsjahr zur Verfügung steht und wie oft diese ausgezahlt werden könnte. Die Maximierung wird oft als 2-fach oder 3-fach angegeben.

In der Regel wird die Gesamtleistung vom Versicherungsunternehmen für die kompletten Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres auf das Doppelte von der ausgemachten Versicherungssumme festgelegt. Hierbei handelt es sich also um die 2-fache Maximierung.

Dazu möchten wir dir ein Beispiel geben:

Du hast eine Versicherungssumme bei Personen- und Sachschäden in Höhe von 2,0 Millionen Euro, 2-fach maximiert, mit deiner Versicherung als Versicherungsschutz festgelegt. In diesem Fall zahlt dein Versicherer für den Schadensfall maximal 2.0 Millionen Euro. Da es sich jedoch um eine 2-fach Maximierung handelt, werden im Jahr für alle Schäden insgesamt maximal 4.0 Millionen Euro von deiner Versicherung übernommen.

Was bedeutet maximale Deckung?

Die maximale Versicherungssumme, welche du mit deinem Versicherungsmakler/-Maklerin bzw. dem Versicherungsunternehmen ausgehandelt hast und in deinem Versicherungsschein festgelegt ist, sagt also immer aus, welche maximalen Zahlungen von der Versicherung im Schadensfall innerhalb eines Jahres übernommen werden.

Bei unserem Beispiel würde es also Folgendes bedeuten. Wenn zwei Schadensfälle eintreten, dessen Höhe bei 2 Millionen Euro liegen, werden diese beide von der Versicherung übernommen. In diesem Fall ist das Maximum von 4 Millionen Euro noch nicht überschritten. Kommt es jedoch zu einem dritten Schadensfall und du bist über dem Maximum, so wird es nicht übernommen.

Des Weiteren gibt es einen weiteren Fall. Wenn der erste Schaden bereits bei 2,5 Millionen Euro liegt und der zweite bei 1,5 Millionen Euro, so sind die 4. Millionen zwar noch nicht überschritten, allerdings übernimmt die Versicherung bei dem Schadensfall mit einer Höhe von 2,5 Millionen Euro die Kosten nur bis zur festgelegten Versicherungssumme von 2.0 Millionen Euro.

Passend zu diesem Artikel empfehlen wir dir auch unsere Ratgeber zu den Themen Versicherungssteuer und besondere Versicherungsbedingungen.

Kennst du außerdem schon unsere Gegenstandsversicherung? 

Bildnachweise:
Headerbild von rawpixel.com auf freepik

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch