Feuerrohbau

Von Julia Schäfer 18 Oktober, 2023
4 minutes

Wenn du ein Bauprojekt in Angriff nimmst, erwarten dich als Bauherr viele Aufgaben. Von der Planung über den Entwurf bis hin zur Ausführung stellen sich dir unzählige Fragen. Beim Bauen können viele Dinge passieren, an die du vielleicht noch gar nicht gedacht hast. Deshalb solltest du dich im Vorfeld umfassend informieren und besonders auf die richtigen Versicherungen achten. Unter anderem sind folgende Begriffe wichtig: Feuerrohbau, Rohbauversicherung, Feuerversicherung und Feuerrohbauversicherung.

Du fragst dich: „Was kann bei einem Rohbau schon alles passieren?“ Die verschiedenen Risiken sind unglaublich hoch und im Schadenfall bist du mehr als froh über eine umfangreiche Absicherung. Ein Blitzschlag oder ein Brand sind schneller passiert, als dir lieb ist.

Diese Risiken erwarten dich bei deinem Bauprojekt

Die Feuerrohbau-Versicherung ist die Vorstufe zur Wohngebäudeversicherung. Warum der Feuerrohbau so wichtig ist, zeigen wir dir an einem Beispiel:

Stell dir vor, du investierst einen sechsstelligen Betrag in dein Projekt. Dann entsteht ein Brand, der dich als Bauherr in den Ruin treibt, weil du nicht versichert bist. Die Kosten übersteigen alle deine Möglichkeiten. Wie der Brand entstanden ist, spielt zunächst keine Rolle. Deshalb ist es sehr wichtig, eine Rohbauversicherung mit Feuerversicherung abzuschließen. Sie wird auch Feuerrohbauversicherung genannt. Aber was deckt diese Versicherung eigentlich ab?

Unter anderem werden Feuerschäden folgender Ursprünge abgedeckt:

  • Technische Defekte und Materialfehler
  • Natürliche Entstehung durch etwa Blitzschlag
  • Defekte Gasleitung
  • Mensch als Täter (Vandalismus)

Das versicherte Spektrum ist also breit gefächert. Allein in den Jahren 2019 bis 2021 wurden nach den vorliegenden Daten über eine halbe Million Schäden gemeldet. Alle betrafen den Rohbau. Einen Rohbau zu versichern ist also enorm wichtig. Inzwischen ist die Feuerrohbauversicherung keine Pflichtversicherung mehr. Vielmehr ist es so, dass deine Bank bei einer Baufinanzierung eine solche Police verlangt. Sie dient der Bank als Sicherheit für das Darlehnen.

Spätestens von der Bank wirst du darauf hingewiesen, deinen Rohbau zu versichern. Aber was kostet die Rohbauversicherung überhaupt? Gibt es neben der Rohbauversicherung noch andere Absicherungen, auf die man Wert legen sollte?

So schützt dich eine Feuerrohbauversicherung

Die Feuerrohbauversicherung oder auch Rohbauversicherung inklusive Feuerversicherung übernimmt viele Kosten, die durch Feuer verursacht wurden. Konkret bedeutet das für dich, dass du als Bauherr durch eine der oben genannten Brandursachen einen Schaden am Bauvorhaben erleidest. Dabei werden nicht nur Wände und der Rohbau selbst beschädigt, sondern es entstehen auch Folgeschäden.

Diese Folgeschäden entstehen durch die Rauchentwicklung und die Löscharbeiten der Feuerwehr. Der Ruß und der enorme Wasserdruck beschädigen Wände, Böden und bereits eingebaute Gewerke sowie Leitungen und Baumaterialien. Die Feuerrohbauversicherung kommt nun zum Einsatz und übernimmt genau diese Folgeschäden zusätzlich. Übrigens sind auch Schäden durch Explosion oder Implosion und sogar Schäden durch abstürzende Flugzeuge mitversichert.

Angesichts der enormen Kosten, die ein solcher Schaden verursacht, fragst du dich sicher, was eine solche Rohbauversicherung kostet. Hier können wir dich beruhigen. Die Feuerrohbauversicherung ist die Vorstufe zur Gebäudeversicherung  und durch spezielle Kombiangebote relativ günstig. Verschiedene Anbieter auf dem Markt bieten dir eine kostenlose Feuerrohbauversicherung an. Du musst lediglich im Anschluss an den Feuerrohbau eine Wohngebäudeversicherung abschließen. Wenn du ein solches Kombiangebot abschließt, ist der sogenannte Feuerrohbau während der gesamten Bauzeit kostenlos versichert. Diese Versicherung ist aber nicht alles, was dich rundum absichert. Es gibt noch andere Dinge, auf die du unbedingt achten solltest.

Neben der Feuerrohbauversicherung und der Bauherrenhaftpflichtversicherung solltest du auch eine Bauleistungsversicherung abschließen. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung deckt Personen- und Sachschäden auf der gesamten Baustelle ab. Die Bauleistungsversicherung hilft dir bei finanziellen Schäden, die durch Vandalismus, Materialfehler oder auch Unwetterschäden entstehen. Was passiert mit der Feuerrohbauversicherung nach dem Einzug?

Der Feuerrohbau-Schutz endet, wenn du als Kunde dem Versicherer den Einzug in die Immobilie meldest. Außerdem kann der Schutz für den Rohbau geändert werden, wenn der festgelegte Zeitraum abgelaufen ist. Sollte dein Projekt länger dauern als vereinbart oder geplant, teile dies dem Versicherer einfach mit. Die meisten Anbieter bieten unbürokratische und unkomplizierte Verlängerungen der Feuerrohbauversicherung an.

Abschließend sei erwähnt, dass die genannten Versicherungen einen elementaren Schutz für dich und dein Projekt darstellen. Dieser Schutz deiner finanziellen Unabhängigkeit ist nicht zu unterschätzen. Es können immer unvorhergesehene Dinge passieren, mit denen du nicht gerechnet hast. Eine Versicherung, die dir dann zur Seite steht, ist unverzichtbar. Sei dir dessen bewusst, bevor du dein nächstes Projekt in Angriff nimmst.

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, sind die folgenden Themen für dich wahrscheinlich auch interessant:

Bildnachweis:
headerbild:©AdobeStock_626694184; Happy Wu
image1: ©AdobeStock_23435094; Flashpics

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Andienungsrecht
      Von Linda 21 Mai, 2024

      Andienungsrecht

      Windkraftanlage privat, Modell eines mit Windenergie betriebenen Hauses
      Von Annalena B. 17 Mai, 2024

      Windkraftanlage: So ist sie versichert!

      flusskasko
      Von Linda 8 Mai, 2024

      Flusskasko