CoC-Papiere

Von Manu 30 Juni, 2023
4 minutes
CoC-Papiere

Ein eigenes Auto zu haben bedeutet auch, einen ganzen Berg wichtiger Unterlagen zu verwalten. Da ist es manchmal gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Deshalb sehen wir uns in diesem Beitrag die sogenannten CoC-Papiere etwas genauer an.

Was versteht man unter „CoC-Papiere“?

CoC steht für „Certificate of Conformity”, was auf Deutsch so viel wie „Konformitätsbescheinigung” bedeutet. In Deutschland heißt dieses Dokument auch „EG-Übereinstimmungsbescheinigung”. Mit einem CoC-Zertifikat belegt der Hersteller, dass das Fahrzeug gemäß den gültigen EU-Normen über eine EU-Typgenehmigung verfügt.

Oder um es einfacher auszudrücken: Die CoC-Papiere sind dazu da, den Handel mit Fahrzeugen und deren Zulassung innerhalb der EU zu erleichtern. Dazu wurden internationale Richtlinien angepasst und dieses vereinheitlichte Dokument entwickelt. Die CoC-Papiere sind also dann wichtig, wenn man ein Auto nach Deutschland importiert oder von Deutschland ins Ausland exportiert. Außerdem  ebenso, wenn es jemand irgendwo in der EU anmeldet.

Eine EG-Übereinstimmungsbescheinigung bestätigt, dass das Fahrzeug den gesetzlichen Vorschriften der EU entspricht. Es verstößt also nicht gegen gängige Umwelt- und Sicherheitsstandards und kann problemlos eine Zulassung erhalten.

Wenn du dein Fahrzeug in Deutschland importierst oder in einem anderen EU-Land anmeldest, denke daran, dass neben den CoC-Papieren auch ein zuverlässiger Versicherungsschutz wichtig ist. Mit unserer Reparaturkostenversicherung bist du optimal gegen unvorhergesehene Schäden und Werkstattkosten abgesichert.

 

Wie sehen CoC-Papiere aus?

Das CoC-Zertifikat ist auf Spezialpapier gedruckt und enthält ein Wasserzeichen. Dadurch ist es schwieriger, solche EG-Übereinstimmungsbescheinigungen zu fälschen.

Nicht alle CoC-Papiere sehen identisch aus, es kann Unterschiede im Design geben. Der Inhalt ist aber stets bei allen gleich.

In diesen Fällen brauchst du die CoC-Papiere

Im Gegensatz zu Führerschein und Fahrzeugschein musst du die CoC-Bescheinigung nicht ständig im Auto dabeihaben. Du kannst dieses Dokument also ruhig an einem sicheren Ort zu Hause aufbewahren.

Die CoC-Papiere brauchst du eigentlich nur dann, wenn du ein Auto kaufst, verkaufst oder anmeldest. Denn in der Bescheinigung stehen technische Informationen zum Fahrzeug, die für Kaufende interessant sind. Auf der Zulassungsstelle zeigst du mit dem CoC-Dokument, dass dein Auto einer EU-Fahrzeugklasse entspricht. Dieser Beweis, dass dein Auto als sicher und verkehrstauglich gilt, ist für die Zulassung ausschlaggebend.

Du kannst also dank der EG-Übereinstimmungsbescheinigung ein Fahrzeug in einem anderen EU-Land kaufen und es dann problemlos in Deutschland zulassen. Doch auch wenn du dein Auto in Deutschland kaufst, solltest du unbedingt darauf achten, dass du die CoC-Papiere bekommst.

Wenn der Verkäufer dir diese nicht aushändigen will, solltest du darauf bestehen oder notfalls sogar vom Kauf zurücktreten. Denn sonst riskierst du später viel unnötigen Papierkram, Kopfzerbrechen und hohe Kosten. Weiter unten kannst du nachlesen, was du tun musst, wenn du für dein Auto keine CoC-Papiere hast.

Was steht in den CoC-Papieren?

Die Konformitätsbescheinigung ist im Prinzip eine internationale Version des Fahrzeugbriefes oder der Zulassungsbescheinigung Teil 2. Deshalb findest du in den CoC-Papieren normalerweise folgende Informationen:

  • Umfassende Angaben zu allen technischen Einzelheiten des Fahrzeuges.
  • Gültige EU-Richtlinien, die für die Zulassung des Autos entscheidend sind.
  • Die Schadstoffklasse als zweistellige Schlüsselnummer zur Berechnung der Kfz-Steuer.

Zulassung ohne die EG-Übereinstimmungsbescheinigung?

Wenn du dein Auto anmelden möchtest, aber die CoC-Papiere dazu nicht hast, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Gerade bei einem Gebrauchtwagen aus dem Ausland kann es sein, dass er davor in einem anderen EU-Land zugelassen war. Dann solltest du in den Fahrzeugunterlagen eine EU-Typgenehmigung finden. Mit dieser kannst du die CoC-Papiere zu deinem Fahrzeug von Herstellern anfordern.
  • Wenn du für dein Auto weder eine CoC-Bescheinigung noch eine EU-Typgenehmigung hast, bleibt dir noch eine Option: Dann kannst du eine sogenannte Einzelgenehmigung von Sachverständigen einer offiziellen Prüfstelle ausstellen lassen. Gutachter verfassen ein Dokument, in dem alle wichtigen technischen Angaben zum Fahrzeug aufgeführt sind.

Das kosten CoC-Papiere

Wenn du die CoC-Papiere nachträglich beantragen musst, kostet dich das im Normalfall zwischen 40 und 200 Euro. Die Preise für das Dokument variieren sehr stark von Hersteller zu Hersteller.

Deshalb kann es sich sogar lohnen, eine Einzelgenehmigung von einmer/einer Gutachter:in erstellen zu lassen. Und zwar auch dann, wenn eine EU-Typgenehmigung vorliegt. Denn beim TÜV oder der DEKRA kannst du das Gutachten oft ohne zusätzliche Gebühren mit der regulären Hauptuntersuchung (HU) kombinieren.

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_271517349, AliFuat

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      adaptives licht
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Adaptives Licht

      spurhalteassistent
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Spurhalteassistent

      Full Service Leasing, Leasingvertrag liegt im Vordergrund eines Autohauses
      Von Annalena B. 21 Mai, 2024

      Full Service Leasing