Abzug „Neu für Alt“

Von Annalena B. 16 August, 2023
4 minutes
Abzug neu für alt

Wenn du deine Kfz-Versicherung durchliest, fällt dir vielleicht der Begriff „Neu für Alt“ ins Auge. Diese Klausel kommt dann zum Tragen, wenn deine Versicherung bei einem Unfall nicht die komplette Schadenshöhe übernimmt. Was das für dich bedeutet, erklären wir dir in diesem Beitrag.

Was bedeutet der Abzug „Neu für Alt“?

Dein Auto wird beschädigt und die Werkstatt muss deshalb verschiedene Bestandteile austauschen. In so einer Situation kann es vorkommen, dass deine Versicherung deine Beteiligung an den Kosten erwartet.

Ein Unfall bedeutet zwar immer einen Wertverlust deines Autos, allerdings können die neuen Teile gleichzeitig eine Wertsteigerung deines Autos verursachen. Werden beispielsweise deine alten und abgenutzten Reifen durch neue ersetzt, ist dein Auto mehr wert als vor dem Schaden. Dann greift die „Neu für Alt“ Klausel und du musst einen Anteil der Kosten selbst tragen.

Das gilt für die Kaskoversicherung

In den Versicherungsbedingungen deiner Kaskoversicherung findest du die Regelung zu den Abzügen. Sie greift dann, wenn nach einem Schaden Verschleißteile zu ersetzen sind. Dazu zählen zum Beispiel Kupplung, Reifen oder Bremsen.

Mit dem Einbau neuer Teile steigt auch der Wert deines Autos. In diesem Fall muss die Versicherung dir nur die Kosten der bereits verbauten Teile erstatten.

Tipp: Lasse deine Bremsen regelmäßig überprüfen. Die Bremsscheiben und Bremsbeläge bei Bedarf frühzeitig zu wechseln, erhöht deine Sicherheit und erhält den Wert deines Autos.

Das gilt für die Haftpflicht

Innerhalb der Kfz-Haftpflichtversicherung wirst du der „Neu für Alt“ Klausel nur selten begegnen. Die Entscheidung bezüglich der Klausel im Falle eines Schadens wird bei der Haftpflicht häufig vor Gericht geklärt.

Wenn du dich für den Abzug „Neu für Alt“ in deiner Versicherung entscheidest, sparst du bares Geld bei der Reparatur oder dem Ersatz von Teilen deines Autos. Bei uns wirst du im Falle einer Beschädigung deines Fahrzeugs nicht übermäßig belastet.

Abzug „Neu für Alt“: Voraussetzungen für diese Klausel

Für die „Neu für Alt“ Klausel in deiner Versicherung muss dein Auto durch die Beseitigung des Schadens im Wert steigen. Laut Versicherung erhältst du so einen finanziellen Vorteil, den du auszugleichen hast.

Wenn es um die Kfz-Haftpflichtversicherung geht, kommt die Klausel selten zum Tragen. Die Abzüge sind dann nur zulässig, falls das Verschleißteil ohnehin auszutauschen wäre.

Abzug neu für alt

So wirkt sich der Abzug „Neu für Alt“ direkt auf dein Auto aus

Nochmal zusammengefasst: Kommt es im Zuge eines Unfalls zu Schäden an deinem Auto, sind eventuell einzelne Teile auszutauschen. Deine Versicherung sieht diese Gegebenheit als Wertsteigerung deines Fahrzeugs an.

In diesem Fall darf die unfallverursachende Person die Differenz zwischen dem alten und neuen Auto-Teil von der Schadenssumme subtrahieren. Das bedeutet, dass du im Schadenfall selbst für diese Differenz aufkommen musst.

Der Betrag kann dabei je nach Ersatzteil stark variieren. Ein neuer Reifen ist beispielsweise noch günstig zu erwerben. Dies sieht bei einer neuen Kupplung oder einer neuen Bremse oft schon anders aus.

Wie üblich ist der Abzug „Neu für Alt“?

Mit dem Blick auf die Kundenorientierung haben die meisten Versicherungen die „Neu für Alt“ Klausel aus ihren Verträgen gestrichen. Beziehungsweise gilt der Abzug nicht für bestimmte Teile – dazu zählen:

  • Ersatzteile
  • Batterie (außer bei Elektrofahrzeugen)
  • Lackierung
  • Bereifung
  • Radio und Abspielgeräte, Equalizer
  • Navigationsgeräte oder ähnliche Verkehrsleitsysteme
  • Verstärker oder CB-Funk-Geräte kombiniert mit Radio oder entsprechende Mehrzweckgeräte

Schau dir am besten einfach nochmal deinen eigenen Vertrag an oder kontaktiere dein Versicherungsunternehmen.

Sollte die Klausel noch in deinem Vertrag vorkommen, lohnt sich eventuell ein Wechsel zu einer neuen Versicherung.

Darum setzen viele Versicherungen diese Klausel nicht mehr ein

In Anbetracht der Kundenfreundlichkeit schneidet die „Neu für Alt“ Klausel nicht gut ab, da du im Zweifelsfall auf Kosten sitzen bleibst. Das macht einen Versicherungsvertrag merklich unattraktiver.

Um Kund:innen zu halten, verzichten die meisten Versicherungen deshalb auf die Klausel. Eine Ausnahme stellt hier nur das Cabrio-Dach dar: bei dessen Erneuerung wird stets nur der Restwert beziehungsweise der Wiederbeschaffungswert des alten Verdecks von der Versicherung getilgt.

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_625533112, Natee Meepian ; Bild 1 ©AdobeStock_368195031, Bnenin

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      individualverkehr
      Von Linda 15 Juli, 2024

      Individualverkehr

      Antriebsstrang
      Von Annalena B. 26 Juni, 2024

      Antriebsstrang