Abgasrückführung

Von Annalena B. 31 Januar, 2024
4 minutes
Abgasrückführung

Aufgrund der Kraftstoffverbrennung in dem Verbrennungsmotor von einem Fahrzeug werden auch Schadstoffe produziert. Das schadet der Umwelt und es gibt immer wieder Diskussionen, wie die Ausstoßung der Schadstoffe reduziert werden könnte. Lösungsansätze gibt es schon. Durch die Abgasrückführung ist eine Reduzierung des verbrennungsmotorischen Schadstoffausstoßes möglich, sodass die meisten Autos bereits über diese Methode verfügen. Wir möchten dir in diesem Artikel erklären, um was es sich bei der Abgasrückführung handelt und wie diese funktioniert. Außerdem möchten wir schauen, was passiert, wenn diese defekt ist.

Was ist eine Abgasrückführung?

Die Abgasrückführung (AGR) ist eine entscheidende Technologie in modernen Verbrennungsmotoren, die dazu dient, schädliche Emissionen zu reduzieren und gleichzeitig die Effizienz des Motors zu steigern. Davon hast also nicht nur du als Fahrer:in etwas, auch die Umwelt profitiert von dieser Technologie. Ihr Grundprinzip besteht darin, einen Teil der Abgase, die normalerweise durch den Auspuff entweichen würden, zurück in den Verbrennungsraum des Motors zu leiten. Dabei wird ein spezielles AGR-Ventil verwendet, um die Menge der rückgeführten Abgase zu steuern.

Während des Verbrennungsprozesses gelangt frische Luft in den Verbrennungsraum. Diese ist notwendig, um den Kraftstoff zu verbrennen. Durch die Abgasrückführung wird jedoch ein Teil der bereits verbrannten und gereinigten Abgase zurückgeführt. Dies hat mehrere positive Effekte: Erstens, die niedrigere Verbrennungstemperatur reduziert die Bildung von Stickoxiden (NOx), einer schädlichen Klasse von Abgasemissionen. Zweitens, die rückgeführten Abgase ermöglichen eine bessere Kontrolle des Verbrennungsprozesses, was zu einer effizienteren Nutzung des Kraftstoffs führt. Das hat auch zur Folge, dass weniger Kraftstoff benötigt wird. Als Fahrer:in spart man so also bares Geld. Und schont gleichzeitig die Umwelt.

Die Abgasrückführung ist daher eine wichtige Maßnahme zur Einhaltung von Emissionsstandards und spielt eine zentrale Rolle in modernen Abgasreinigungssystemen, insbesondere bei Dieselmotoren. So wird diese auch bei der Abgasuntersuchung (AU), sowie auch bei der Bestimmung der Schadstoffklasse berücksichtigt. Diese fortschrittliche Technologie trägt nicht nur zu umweltbewusstem Fahren bei, sondern ermöglicht auch eine effizientere und leistungsfähigere Nutzung von Verbrennungsmotoren in der Automobilindustrie.

Unterschieden wird zwischen interner und externer Abgasrückführung. Bei der internen Abgasrückführung werden keinerlei weitere Komponenten benötigt. So sind die Steuerzeiten von den Auslassventilen so ausgelegt, dass diese zu Anfang des Ansaugtakts noch ein wenig geöffnet sind. Das führt dazu, dass Teile von dem zuvor abgestoßenen Abgas wieder in den Brennraum zurückgesogen werden. Bei der externen Abgasrückführung werden die Abgase mit Hilfe einer externen Leitung, dem sogenannten Abgasrückführungsrohr, in den Ansaugtrakt geleitetet. Bei manchen Kraftfahrzeugen wird nun noch ein spezieller AGR-Kühler eingesetzt. Dieser hat eine wichtige Aufgabe. Durch ihn werden die rückgeführten Abgase durch Kühlflüssigkeit umspült. Das führt dazu, dass die Temperatur der ruckgeführten Abgase gesenkt wird. Dadurch wird auch die Verbrennungstemperatur weiter reduziert.

Abgasrückführung

Abgasrückführung bei Diesel-Fahrzeugen

Die Abgasrückführung (AGR) bei Diesel-Fahrzeugen spielt eine besonders entscheidende Rolle. Das liegt vor allem an den spezifischen Herausforderungen, die mit der Verbrennung von Dieselkraftstoff verbunden sind. Diesel-Motoren neigen dazu, während der Verbrennung höhere Temperaturen zu erreichen. Das führt zu einer verstärkten Bildung von Stickoxiden (NOx), einer schädlichen Gruppe von Abgasemissionen. Um dieser Problematik entgegenzuwirken, wird die Abgasrückführung bei Dieselmotoren implementiert. Das ist vor allem für die Umwelt ein sehr wichtiger Faktor.

Die Umsetzung erfolgt durch ein spezielles AGR-Ventil, das einen Teil, der bereits durch den Auspuff geleiteten Abgase, zurück in den Verbrennungsraum führt. Dies hat mehrere vorteilhafte Effekte. Erstens trägt die Zugabe von rückgeführten Abgasen dazu bei, die Verbrennungstemperatur zu senken, was die NOx-Emissionen deutlich reduziert. Zweitens ermöglicht die bessere Kontrolle über den Verbrennungsprozess eine effizientere Verbrennung des Kraftstoffs.

Die Auswirkungen der Abgasrückführung auf Diesel-Fahrzeugen sind somit maßgeblich für die Einhaltung von strengen Emissionsstandards und die Verringerung der Umweltauswirkungen von Dieselmotoren. Diese Technologie spielt eine zentrale Rolle bei der Balance zwischen Leistung und Umweltfreundlichkeit in der Dieselantriebstechnologie.

Gut zu wissen: Auch bei einem Hybridauto gibt es die Abgasrückführung. Bei einem Hybridauto handelt es sich um ein Fahrzeug, welches sowohl einen Verbrennungsmotor besitzt als auch via Akku fahren kann. Passend dazu empfehlen wir dir unsere Artikel „Wann lohnt sich ein Hybridauto?“ sowie „Förderung für Hybrid- und Elektroautos – Wie kann ich beim Kauf sparen?“.

Was kostet eine Abgasrückführung?

Die Kosten für die Installation oder Reparatur einer Abgasrückführung können stark variieren, abhängig von verschiedenen Faktoren wie dem Fahrzeugtyp, dem Modell, dem Hersteller und der Art des Problems oder der Wartung, die durchgeführt werden muss. In vielen Fällen ist die Abgasrückführung ein integraler Bestandteil des Motors und wird während der Fahrzeugproduktion eingebaut.

Wenn jedoch eine Reparatur notwendig ist oder ein Teil der Abgasrückführung ersetzt werden muss, können die Kosten unterschiedlich ausfallen. Es ist ratsam, sich direkt an eine autorisierte Werkstatt oder Fachpersonal zu wenden, um einen genauen Kostenvoranschlag für dein spezifisches Fahrzeug zu erhalten. Einige Faktoren, die die Kosten beeinflussen können, sind die Kosten der Ersatzteile, die Arbeitsstunden und etwaige zusätzliche Materialien, die für die Reparatur benötigt werden. Zusätzlich gibt es natürlich auch oft starke Unterschiede bei den einzelnen Werkstätten. Daher ist es immer zu empfehlen, im Vorfeld verschiedene Angebote zu vergleichen.

Es ist wichtig zu beachten, dass vernachlässigte Probleme mit der Abgasrückführung zu einer geringeren Kraftstoffeffizienz und erhöhten Emissionen führen können. Daher sollten potenzielle Probleme frühzeitig behoben werden, um größere Reparaturkosten und zusätzlichen Schaden zu vermeiden.

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_427285680; tiero ; Bild 1 AdobeStock_335453421 ; wisawa222

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      individualverkehr
      Von Linda 15 Juli, 2024

      Individualverkehr

      Antriebsstrang
      Von Annalena B. 26 Juni, 2024

      Antriebsstrang