Was ist eine Vorsorgeversicherung?

Von Linda 8 Mai, 2024
4 minutes
vorsorgeversicherung

Vorsorgeversicherungen gibt es in vielen Formen. Ihr Ziel ist es, die Menschen vor finanziellen und wirtschaftlichen Folgen zu schützen. Wer beispielsweise nach einem Reitunfall pflegebedürftig wird, kann Leistungen über die Vorsorge in Anspruch nehmen, die in vielen Fällen sehr teuer sind.

Zu der wohl bekanntesten Vorsorgeversicherung zählt in Deutschland die Rentenversicherung, die für finanziellen Schutz im Alter sorgt. Auch eine Kranken- und Privathaftpflichtversicherung musst du unbedingt abschließen. Eine Krankenversicherung ist in Deutschland nämlich Pflicht! Sinnvoll sind zudem Berufsunfähigkeits– und/oder eine Reiseversicherung.

Wann lohnt sich eine Vorsorgeversicherung?

Ob Brillen- oder Pflegetagegeldversicherung, bevor eine Versicherung abgeschlossen wird, solltest du dich fragen: Was wäre, wenn ich sämtliche Kosten allein tragen müsste? Denn nur in seltenen Fällen kann es für einen Versicherten wirklich existenzgefährdend werden.

Für alle, die gerne in den Urlaub fahren, ist eine Versicherung empfehlenswert. Die günstigsten Auslandsreiseversicherungen kosten nur rund 10 Euro im Jahr. Weiterhin sind folgende Versicherungen wichtig (und teilweise auch verpflichtend):

Generell sind einige Vorsorgeversicherungen steuerlich absetzbar. Hierzu gehören zum Beispiel Pflege- und Risikolebensversicherung, aber auch Versicherungen wie Kranken- oder Unfallversicherung. Lediglich Versicherungen, welche ausschließlich ins Ressort „Sachversicherungen“ gehören, wie KFZ- oder Hausratversicherung sind nicht steuerlich begünstigt.

Die gesetzliche Rentenversicherung gehört zum Genre Vorsorgeversicherung, die jedem Versicherten eine Grundsicherung einräumen soll. Personen, die jedoch ein relativ hohes Gehalt beziehen, können mit der gesetzlichen Rente häufig nicht ihren gewohnten Lebensstandard absichern. Für diejenigen empfiehlt sich z.B. eine private Rentenversicherung, die zur Aufstockung dient.

Gibt es Vorsorgeversicherungen für Kinder?

Für Eltern, die sich gegen hohe Kosten absichern wollen und gleichzeitig Wert auf eine optimale Versorgung ihrer Kinder legen, ist eine private Krankenzusatzversicherung sehr sinnvoll. Je früher man sich für eine Versicherung entscheidet, desto günstiger sind die Beiträge.

Zu den wichtigsten Vorsorgeversicherungen von Kindern zählen:

  • Pflegezusatzversicherung
  • Private Krankenversicherung (verpflichtend)
  • Zahnzusatzversicherung

Bei der Wahl einer Vorsorgeversicherung für Kinder beachte bitte immer das Preis-Leistungs-Verhältnis. Nicht immer ist die günstige Versicherung auch die Beste. Zuerst sollte ein Augenmerk auf den Leistungskatalog erfolgen und stabile Beiträge sind ein weiteres Kriterium.

Gesellschaften, die Tarife mit Altersrückstellungen anbieten, legen Beiträge der Kinder langfristig an, sodass mögliche Beitragsanpassungen, die sich durch medizinischen Fortschritt ergeben, gemildert und abgefangen werden.

Bildnachweis:
Headerbild: ©AdobeStock_191838429 ; thomas_reimer

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch