Verkehrsspitzen: Die Hauptverkehrszeit (Rush-Hour)

By Annalena B. June 12, 2023
4 minutes
Verkehrsspitzen

Vielleicht kennst du es auch aus deinem täglichen Leben. Der Straßenverkehr ist nicht zu jeder Tageszeit gleich ausgelastet. Es gibt die Hauptverkehrszeit, die Normalverkehrszeit und die Schwachverkehrszeit. In der Hauptverkehrszeit sind am meisten Menschen im Straßenverkehr unterwegs. Sie wird auch als Spitzenverkehrszeit, Stoßzeit oder mit dem englischen Wort Rush Hour benannt. Aber was charakterisiert diese Verkehrsspitzen?

Warum entstehen Verkehrsspitzen?

Verkehrsspitzen entstehen grundsätzlich durch eine besonders hohe Anzahl an Verkehrsteilnehmern. Das ist zum Beispiel im Berufsverkehr und Schulverkehr am Morgen und Nachmittag der Fall. Das zeigt sich auch dadurch, dass diese Verkehrsspitzen nur an Werktagen auftreten. Besonders zäh wird der Verkehr, wenn viele Ampeln  auf dem Weg liegen oder es zu besonderen Verkehrshindernissen kommt.

Neben diesen bekannten Hauptverkehrszeiten gibt es noch weitere erwartbare Verkehrsspitzen. Dann liegt es an besonderen Ereignissen wie dem Ferienbeginn, Fußballspielen und Musikfestivals. Oftmals sind hier vor allem die Autobahnen betroffen. Autobahn-Baustellen oder ein Unfall auf der Autobahn können dich dann lange im Stau stehen lassen.

Gerade in diesen Situationen, wie etwa der Rush Hour und Stau, erhöht sich das Risiko von Unfällen erheblich. Ein Unfall kann nicht nur zu erheblichen Verzögerungen führen, sondern birgt auch die Gefahr weiterer Unfälle im dichten Verkehrsgedränge.

Daher ist ein zuverlässiger und günstiger Versicherungsschutz für dein Auto von entscheidender Bedeutung. Erfahre mehr darüber, wie du dein Fahrzeug optimal absichern kannst, insbesondere in Situationen, die durch dichten Verkehr und mögliche Unfallgefahren geprägt sind.

Wann sind die Hauptverkehrszeiten?

Meistens wird vor allem der übliche Arbeitsbeginn und das Arbeitsende als Hauptverkehrszeit angesehen. Deshalb sprechen viele Menschen von einer Früh- und einer Spät-Hauptverkehrszeit. Morgens ist meist eine besonders starke Auslastung zwischen 6 und 9 Uhr zu beobachten. Hier liegt für viele Menschen, vielleicht ja auch dich, der Arbeitsbeginn. Am Nachmittag ist die Verkehrsauslastung meist geringer, da sich das Arbeitsende etwas stärker verteilt. Hier gilt die Zeit von 16 bis 19 Uhr als Hauptverkehrszeit. Gibt es viele Pendler, sind diese Zeiten auch auf den Landstraßen spürbar.

Im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ist vor allem der Morgen und die Mittagszeit stark ausgelastet. Das liegt an den gängigen Schulzeiten. Hier setzen die meisten Städte und Gemeinden zusätzliche Busse ein, um den Verkehr bewältigen zu können.

So umgehst du die Rush-Hour

Wenn du die Hauptverkehrszeiten umgehen willst, solltest du zunächst versuchen, deine Arbeitszeiten umzulegen. Darüber hinaus kannst du auch die Hauptverkehrsadern meiden und andere Straßen als „Schleichwege“ nutzen. Auch das Ausweichen auf den ÖPNV oder das Fahrrad kann eine Lösung sein. Zusätzlich solltest du den Verkehrsfunk nutzen, um aktuelle Verkehrs- und Staumeldungen zu erhalten.

Bildnachweise: Headerbild ©AdobeStock_115164678, marmoset

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Aerodynamik beim Auto
      By Manu February 27, 2024

      Aerodynamik bei Fahrzeugen

      grüne Reifen: Reifenspur als grünes Gras
      By Manu February 19, 2024

      Grüne Reifen