Beraubung: So schützt du dich gegen Diebstahl

Von Julia Schäfer 22 März, 2023
4 minutes

Im Zusammenhang mit Einbrüchen und Diebstahl ist unter anderem auch oft von „Beraubung“ die Rede. Aber wie wirkt sich eine solche Beraubung eigentlich auf den Versicherungsschutz aus? Und gibt es eine Art Diebstahl-Versicherung, die vor den Folgen einer Beraubung schützt?

Fest steht: Um zu überprüfen, welche Rechte dem Geschädigten zustehen, braucht es immer die Expertise von Sachverständiger:innen. Diese überprüfen die Gegebenheiten und zeigen dir auf, wie du gegebenenfalls entschädigt wirst.

Ab wann spricht man von Beraubung?

Wenn ein Diebstahl unter der Androhung von Gewalt durchgeführt wird, spricht man von einer Beraubung. Es handelt sich hierbei dementsprechend um einen besonders schweren, gegebenenfalls auch um einen gewaltsamen, räuberischen Diebstahl.

Wurdest du auf diese Weise ausgeraubt, trifft dich natürlich keine Teilschuld bzw. Mitschuld.

Bei Diebstahl: Das übernimmt die Versicherung

Vorweg: Mit Hinblick auf die Hausratversicherung besteht keine Versicherungspflicht. Dennoch ist es sinnvoll, dass du dich auf diese Weise absicherst. Achte in jedem Fall auch darauf, dass der Wert der Versicherung auch dem Wert deines Hausrats entspricht.

Die Versicherung orientiert sich im Falle von Diebstahl am jeweiligen Neuwert. Unter Diebstahl fallen die drei Bereiche Einbruchdiebstahl, Beraubung und einfacher Diebstahl. Je nach Versicherungsumfang decken manche Versicherer auch die Kosten der Beseitigung von Raubspuren. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn sich ein Einbrecher über das Fenster gewaltsam Zutritt zu deiner Wohnung oder deinem Haus verschafft. Hast du schon einmal über eine Zusatzversicherung nachgedacht? Wenn du dich auch unterwegs vor Diebstahl schützen möchtest, kann dir eine solche Versicherung helfen. Denn: Eine Hausratversicherung schützt nur die Gegenstände, die sich in deinem Wohnbereich befinden. Vor allem auf Reisen ist es jedoch sinnvoll, sich entsprechend zusätzlich abzusichern.

Beraubung: So schützt du dich!

Ein Raub läuft oft nach einem bestimmten Schema ab – egal, ob es um den Diebstahl geringwertiger Sachen oder teurer Gegenstände geht. Bist du dir dessen bewusst, kannst du dich oft ein wenig besser schützen.

Die folgenden Tipps helfen weiter:

  • Trage kleinere Gegenstände, wie zum Beispiel Handys, Schlüssel und Co., immer nah an deinem Körper.
  • Achte auf deine Umgebung.
  • Sei nicht allein unterwegs. Am besten bleibst du immer in der Nähe anderer.
  • Versuche, selbstsicher zu wirken und ruhig zu bleiben. Unsicherheit wirkt oft einladend auf Diebe.
  • Solltest du tatsächlich bedrängt werden, scheue dich nicht davor, laut um Hilfe zu rufen. Sprich einzelne Personen direkt an und bitte sie, dich zu unterstützen.
  • Nutze verschlossene Innentaschen um Geld, Kreditkarten und Papiere aufzubewahren

Bildnachweis:

Headerfoto: © @AdobeStock_451840597; Rawf8, Image1: © @AdobeStock_290008000; Prostock-studio

 

 

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      a-b-verstoß
      Von Linda 22 April, 2024

      A- & B-Verstoß