Windkraftanlage: So ist sie versichert!

Von Annalena B. 17 Mai, 2024
4 minutes
Windkraftanlage privat, Modell eines mit Windenergie betriebenen Hauses

In den vergangenen Jahren hat sich Windenergie als umweltfreundliche und zukunftsweisende Energiequelle etabliert. Fortschritte in der Technologie haben dazu geführt, dass Windenergieanlagen und Windparks immer höhere Leistungen erzielen können, was sowohl für die Umwelt als auch für eine Zukunft mit sauberer Energie von Vorteil ist.

Trotz dieser positiven Entwicklungen stehen Anlagenbetreiber vor neuen Herausforderungen, insbesondere im Hinblick auf die steigenden Leistungsanforderungen und die damit verbundenen Risiken. Um sich gegen Schäden, Ertragsausfälle und andere potenzielle Szenarien abzusichern, ist eine Versicherung für Windenergie bzw. Windkraftanlagen sinnvoll.

Warum ist eine Versicherung für Windkraftanlagen sinnvoll?

Eine Versicherung für Windkraftanlagen ist sinnvoll, da bereits vor, während und nach ihrer Errichtung verschiedene Risiken für die Betreiber bestehen. Beispielsweise können während des Transports der Windräder-Komponenten Schäden auftreten, die den Fortschritt des Projekts gefährden können. Eine Versicherung kann dazu beitragen, diese Risiken abzufedern und den Betrieb zu sichern.

Auch nach der Errichtung bleiben Windkraftanlagen komplexe Maschinen, die regelmäßig gewartet und instand gehalten werden müssen, um ihre Funktionsfähigkeit zu gewährleisten.

Was sollte eine Versicherung für Windenergieanlagen umfassen?

Je nach vorherrschenden Risiken bestehen unterschiedliche Anforderungen an die Versicherungen. Eine umfassende Versicherung für Windenergieanlagen sollte eine Vielzahl von Risiken abdecken, die im Zusammenhang mit der Errichtung, dem Betrieb und möglichen Schäden auftreten können. Zu den wichtigen Versicherungen gehören:

  • Montage- und Bauleistungsversicherung: Diese Versicherung sichert die Bauarbeiten und die Montage der Anlage ab, einschließlich der Absicherung bei verspäteter Inbetriebnahme.
  • Gewerbliche Transportversicherung und Sachwerteversicherung: Sie bietet Schutz während des Transports der Anlagenkomponenten sowie für die Anlagen selbst gegen Schäden und Verluste.
  • Bauherrenhaftpflichtversicherung und Gebäudeversicherung: Diese Versicherungen decken Haftpflichtansprüche und Schäden am Gebäude während der Bauphase ab.
  • Maschinenversicherung und Maschinenbruchversicherung: Diese Versicherungen decken Schäden an den Windkraftanlagen selbst ab, einschließlich unvorhergesehener Betriebsunterbrechungen aufgrund von Maschinenausfällen.
  • Ertragsausfallversicherung: Sie kompensiert finanzielle Verluste, die durch Betriebsunterbrechungen oder Ertragseinbußen aufgrund von Schäden an den Anlagen entstehen.
  • Betriebshaftpflichtversicherung: Diese Versicherung bietet Schutz vor Ansprüchen Dritter im Zusammenhang mit dem Betrieb der Anlagen, einschließlich Personen- und Sachschäden.
  • Umwelt- und Umwelthaftpflichtversicherung: Diese Versicherungen decken Schäden an der Umwelt und Haftungsansprüche im Falle von Umweltschäden ab, die durch den Betrieb der Anlagen verursacht werden.

Das sind mögliche Risiken

Während der Montage vor Ort können verschiedene Faktoren wie Unwetter, Vandalismus, unsachgemäße Handhabung von Geräten oder Unfälle schwerwiegende Folgen haben, insbesondere wenn Personen zu Schaden kommen. Lockernde Teile, herabfallende Komponenten oder Feuer durch Kurzschlüsse und Überhitzung sind potenzielle Risiken, die Schäden in der Umgebung verursachen können.

Im laufenden Betrieb können Bedienungsfehler, Produktfehler oder Maschinenbruch zu Beschädigungen oder Zerstörungen führen. Darüber hinaus können Stillstandzeiten der Windkraftanlagen erhebliche finanzielle Verluste zur Folge haben.

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_762216886; Leo

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      umweltmanagementsystem
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Umweltmanagementsystem

      adaptives licht
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Adaptives Licht

      spurhalteassistent
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Spurhalteassistent