Rückstufungstabelle

By Annalena B. August 8, 2023
4 minutes
Rückstufungstabelle, Cartoon-Zeichnung von einem Frontalzusammenstoß zweier Autos

Rückstufungstabelle

Wenn du einen Unfall hattest, den deine Versicherung gezahlt hat, wirst du anschließend in eine niedrigere Schadenfreiheitsklasse eingestuft. Diese niedrigere Einstufung bedeutet einen höheren Versicherungsbeitrag im folgenden Jahr. Dabei ist die Rückstufungstabelle entscheidend. Worum es dabei genau geht, erfährst du im folgenden Text.

Schadenfreiheitsklasse und Rückstufung – das musst du wissen

Die Schadensfreiheitsklassen geben Auskunft darüber, wie viele Jahre du unfallfrei gefahren bist. Nach fünf unfallfreien Jahren hast du daher die Schadenfreiheitsklasse 5. Außerdem sinkt möglicherweise dein Versicherungsbeitrag, je länger du unfallfrei fährst. Deine Versicherung belohnt dich also indirekt für dein unfallfreies Fahren.

Bei unserer Autoversicherung, gerätst du selbst im Fall einer Rückstufung nicht ins Schwitzen. Wir bieten faire Konditionen und stehen an deiner Seite, um sicherzustellen, dass du weiterhin optimal geschützt und mobil bleibst.

Falls deine Versicherung aber einen Schadenfall übernimmt, erfolgt eine Rückstufung. Die Rückstufung nach dem Unfall hat zur Folge, dass deine Beiträge im nächsten Jahr wieder steigen. Allerdings gibt es eine Rückstufung nur bei der Kfz-Haftpflichtversicherung und der Kfz-Vollkaskoversicherung.

Bei der Kfz-Teilkaskoversicherung erfolgt mangels Schadenfreiheitsklasse keine Rückstufung nach einem Schadenfall.

Die Rückstufungstabelle gibt Aufschluss

Kommt es zu einer Rückstufung nach einem Unfall, kannst du in der Rückstufungstabelle erkennen, wie du danach eingeordnet wirst. Zu beachten ist, dass es nach dem Unfall bei der SF-Rückstufung Unterschiede gibt. Diese hängen von der Versicherung sowie vom Tarif ab. Ob es sich dabei um einen selbstverschuldeten Unfall handelt oder einen unverschuldeten, spielt dabei übrigens keine Rolle.

Nähere Informationen dazu kannst du in deinen Versicherungsunterlagen finden. Dort ist auch je eine Rückstufungstabelle für die Kfz-Haftpflicht und die Kfz-Vollkaskoversicherung angegeben.

So liest du die Rückstufungstabelle richtig

Um dich über eine Rückstufung zu  , ist die Rückstufungstabelle deiner Versicherung entscheidend. Da es keine allgemeine Rückstufung-nach-Unfall-Tabelle gibt, ist auch die Rückstufung je nach Versicherung verschieden. Du musst dir also die für dich gültige Tabelle in deinen Unterlagen anschauen.

Generell kannst du jedoch leicht ablesen, welche aktuelle Schadenfreiheitsklasse du hast und in welchen Schritten eine Rückstufung erfolgt. Dabei ist es auch entscheidend, wie viele Unfälle du in einem Jahr hast. Sind es mehrere Schadenfälle im Jahr, erfolgt die Rückstufung der Kfz-Versicherung auch entsprechend höher.

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_553355356, jayaZgraphics

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Aerodynamik beim Auto
      By Manu February 27, 2024

      Aerodynamik bei Fahrzeugen

      grüne Reifen: Reifenspur als grünes Gras
      By Manu February 19, 2024

      Grüne Reifen