Rekuperation

Von Annalena B. 26 Januar, 2024
4 minutes
Rekuperation, E-Auto an Ladestation

Elektrofahrzeuge revolutionieren die Mobilität mit fortschrittlichen Technologien wie der Rekuperation. Dieser Prozess ermöglicht es, beim Bremsen erzeugte Bewegungsenergie zurückzugewinnen und in elektrische Energie umzuwandeln. Die Rekuperation spielt eine entscheidende Rolle für die Effizienz und Reichweite von Elektroautos.

Was ist Rekuperation?

Der Ursprung des Begriffs „Rekuperation“ liegt im lateinischen Wort „recuperatio“, was übersetzt „Rückgewinnung“ bedeutet. In der Welt der Elektromobilität steht die Rekuperation für einen innovativen Ansatz, Bremsenergie, die traditionell als Wärme verloren geht, zurückzugewinnen und sie in elektrische Energie umzuwandeln. Dieser Prozess spielt eine zentrale Rolle im Streben nach mehr Effizienz und Nachhaltigkeit im Bereich der elektrischen Fortbewegung.

Die Idee hinter der Rekuperation ist, die beim Bremsen erzeugte kinetische Energie zu erfassen und in nutzbare elektrische Energie umzuwandeln. Insbesondere Elektroautos setzen auf regenerative Bremssysteme als Nutzbremse, um einen erheblichen Anteil der während des Bremsvorgangs erzeugten Energie zurückzugewinnen. Dieser Ansatz trägt dazu bei, den Wirkungsgrad von Elektrofahrzeugen zu steigern und die Abhängigkeit von herkömmlichen Bremsmechanismen zu reduzieren.

Wie funktioniert Rekuperation bei E-Autos und Hybridautos?

Die Integration von Energierückgewinnung, insbesondere durch Rekuperation, ist zu einem entscheidenden Faktor für Elektro- und Hybridautos geworden. Im Falle von Elektrofahrzeugen erfolgt die Rückgewinnung vor allem während des Bremsvorgangs, indem der Elektromotor als Generator agiert und die erzeugte Energie in die Batterie leitet. Hierbei ist jedoch die Kapazität der Elektroauto-Batterie eine begrenzende Größe, und die Effizienz hängt von der Leistungsfähigkeit des Systems ab.

Bergabfahrten stellen eine besondere Gelegenheit für die Rekuperation dar, da die sogenannte „Generatorbremse“ verwendet werden kann. Dabei wird das Fahrzeug bergab nicht mit der konventionellen Bremse, sondern durch die Motorbremse verlangsamt, wodurch besonders viel Energie zurückgewonnen wird. Trotz der Vorteile der Rekuperation müssen jedoch potenzielle Gefahren, insbesondere im Hinblick auf den Verschleiß von Bremsteilen, berücksichtigt werden.

Hybridautos setzen ebenfalls auf die Rekuperation, insbesondere im Modus des Micro-Hybrids. Hier wird der Generator aktiviert, wenn die Motorbremse genutzt wird, also beim Bremsen. Dieser Ansatz führt zu einer Ersparnis von Treibstoff oder Strom, was langfristig einen bedeutenden Beitrag zur Reduzierung des Verbrauchs leistet. Bei Gefällefahrten wird der Gewinn durch die Motorbremse sogar noch verstärkt, da die gewonnene Energie für das nächste Aufwärtsfahren genutzt werden kann.

Vorteile im Stadtverkehr

Besonders im städtischen Verkehrsumfeld, geprägt von häufigem Bremsen und Beschleunigen, entfaltet die Rekuperation ihr volles Potenzial. Durch die Rückgewinnung von Bremsenergie werden nicht nur die herkömmlichen Bremsen geschont, sondern es ergibt sich auch eine Verlängerung der Reichweite der Elektrofahrzeuge. Dies trägt zur Praktikabilität und Wirtschaftlichkeit im urbanen Bereich bei.

Individuelles Fahrverhalten zählt

Das persönliche Fahrverhalten beeinflusst maßgeblich die Rentabilität der Rekuperation. Eine vorausschauende Fahrweise, die das bewusste Ausnutzen der Rekuperation einschließt, trägt zur maximalen Effizienz bei. Fahrer:innen können durch die optimale Nutzung dieser Technologie ihre Reichweite weiter steigern und gleichzeitig den Verschleiß der Bremsen minimieren.

Sicherheitsaspekte

Um einen sicheren Übergang zwischen elektrischer und mechanischer Bremse zu gewährleisten, sind Sicherheitsmaßnahmen integraler Bestandteil moderner Rekuperationssysteme. Fahrer:innen sollten sich bewusst sein, dass starke Rekuperation ohne sichtbare Bremslichter zu Auffahrunfällen führen kann. Daher ist eine umsichtige Fahrweise wichtig, insbesondere in Situationen, in denen schnelle Verzögerungen erforderlich sind.

Die Rekuperation trägt nicht nur zur Effizienzsteigerung von Elektrofahrzeugen bei, sondern ist auch ein wesentlicher Bestandteil der nachhaltigen Mobilität. Ihr Einsatz ermöglicht eine ressourcenschonende und effiziente Nutzung von Elektro- und Hybridfahrzeugen, was einen bedeutenden Beitrag zur Umweltfreundlichkeit und Zukunftsfähigkeit der Elektromobilität leistet.

Bildnachweis: Header ©AdobeStock_713691994 ; PRILL Mediendesign

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Antriebsstrang
      Von Annalena B. 26 Juni, 2024

      Antriebsstrang

      adaptives licht
      Von Linda 13 Juni, 2024

      Adaptives Licht