Fensterheber: Aufbau und Funktion

Von Manu 10 Mai, 2023
4 minutes
Fensterheber

Eine frische Brise im Auto ist vor allem im Sommer eine Wohltat. Damit das funktioniert, muss ein Auto mit Fensterhebern ausgestattet sein. Fensterheber gibt es in unterschiedlichen Varianten. Hier stellen wird dir die wichtigsten vor.

Wie funktioniert ein Fensterheber?

Fensterheber gibt es in unterschiedlichen Varianten. Die modernen elektrischen Fensterheber arbeiten nach vier unterschiedlichen Prinzipien. Es gibt Seilfensterheber, doppelt geführte Seilfensterheber, Scherensysteme und Kabelsysteme.

Alle elektrischen Fensterheber kannst du über Taster in der Türverkleidung steuern. Meist hast du in der Fahrertür eine zentrale Steuerung für alle elektrischen Fensterheber im Fahrzeug. Oft kannst du dann auch bestimmte Komfortfunktionen nutzen. Es gibt zum Beispiel Steuerungen, bei denen ein kurzes Aktivieren des Schalters ein vollständiges Auf- und Abfahren der Fenster auslöst. Auch eine Kopplung an die Zentralverriegelung ist üblich. Dann schließen sich alle Fenster, sobald du das Auto abschließt.

Seilfensterheber

Bei diesem Fensterheber wird ein Seil auf- und abgewickelt. Die Enden sind an einer Seiltrommel befestigt. Diese Trommel dreht sich und ein Seilende wird aufgewickelt, das andere abgewickelt. Dieses Zugseil läuft über eine Führungsschiene. In der Mitte des Seils ist die Fensterhalterung angebracht. Die Bewegungen des Zugseils in der Führungsschiene auf und ab.

Doppelt geführte Seilfensterheber

Grundsätzlich funktioniert diese Variante genauso wie der einfache Seilfensterheber. Das Seil wird aber über zwei Führungsschienen gelenkt.

Fensterheber mit Scherensystem

Diese Fensterheber funktionieren durch zwei Hebe-Arme. Diese sind wie eine Schere angeordnet. Sind diese Arme geschlossen, drücken sie das Fenster in die höchste Position. Die Scheibe sinkt nach unten, wenn die Scherenarme geöffnet werden. Die Hebe-Arme werden durch Stellmotoren angetrieben.

Fensterheber mit Kabelsystem

Dieses System gibt es vor allem bei industriellen Fahrzeugen und rückwärtigen Scheiben. Dieser Fensterheber funktioniert mit einem einzigen Kabel. Ein zentraler Motor bewegt das Kabel und stellt damit die Position der Scheibe ein.

Sicherheit

Bei den Funktionen des Fensterhebers ist der Einklemmschutz ein wichtiger Sicherheitsaspekt. Dieser Schutz sorgt dafür, dass nichts beim Schließen des Autofensters eingeklemmt wird. Das funktioniert bei Gegenständen und Körperteilen. Bei elektrischen Fensterhebern kann der entstehende Widerstand registriert werden. In so einem Fall kehrt sich die Fensterbewegung automatisch um.

Bis 2012 war ein defekter Fensterheber ein Mangel im Prozess der Hauptuntersuchung (HU). Das ist inzwischen nicht mehr der Fall und die Reparatur spielt damit keine Rolle für die Kosten der TÜV-Hauptuntersuchung. Trotzdem solltest du dich immer darum kümmern, dass die Fensterheber funktionieren.

Wir haben weitere interessante Themen für dich:

Bildnachweis:
Headerbild: ©AdobeStock_434913648, Natallia

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      a-b-verstoß
      Von Linda 22 April, 2024

      A- & B-Verstoß