Typische Fehler von Fahranfänger:innen

By Erik Lehnert May 8, 2023
4 minutes
Fahranfänger Fehler

Als Fahranfänger:in ist das Autofahren oft noch sehr aufregend und oft auch anstrengend. Die meisten Anfänger:innen machen zunächst ganz typische Fehler. Mit ein bisschen Wissen und Übung kannst du sie aber schnell hinter dir lassen.

Fahranfänger:innen: Das sind die häufigsten Fehler

Ein sehr verbreiteter Anfängerfehler ist eine überhöhte Geschwindigkeit. Das kann im Zusammenhang mit fehlender Erfahrung und Routine schnell zu gefährlichen Situationen führen. Bist du mit hoher Geschwindigkeit unterwegs, kannst du eventuell nicht schnell bremsen. Vor allem, wenn der oder die vor dir Fahrende unerwartet abbremst.

Passend dazu fahren viele Fahranfänger:innen zu dicht auf das vorausfahrende Auto auf. Dadurch kann es schnell zu einem Auffahrunfall kommen. Vor allem bei verschmutzter oder schneebedeckter Fahrbahn ist der Bremsweg sehr lang.

Eine andere typische Fehlerquelle sind unübersichtliche Kreuzungen. Hier verlieren Anfänger:innen  schnell den Überblick und können anderen Verkehrsteilnehmenden die Vorfahrt nehmen.

Wer zum ersten Mal alleine oder nur mit den eigenen Freund:innen im Auto sitzt, kann sich schnell zu lauter Musik verleiten lassen. Ablenkungen wie diese können aber schnell zu gefährlichen Situationen führen. Auch die Bedienung von Geräten, Gespräche oder hupende Verkehrsteilnehmende können dich ablenken.

Alkohol und Drogen am Steuer sind nicht nur für junge Menschen ein Problem. Auch viele erfahrene Autofahrer:innen unterschätzen diese Gefahren oft. Bist du noch unter 21 Jahren alt, gilt für dich ein absolutes Alkoholverbot am Steuer. Handelst du fahrlässig, kann ein Aufbauseminar für Fahranfänger:innen die Folge sein.

Fahranfänger Fehler

Tipps für Fahranfänger:innen

Passe deine Geschwindigkeit und deine Fahrweise immer an die Situation an. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen solltest du in jedem Fall beachten. Kommen unklare Situationen auf dich zu, solltest du direkt noch etwas vorsichtiger und langsamer fahren.

Halte immer einen ausreichenden Abstand zum vorausfahrenden Auto ein. Die Faustregel besagt, dass der Abstand die Hälfte des aktuellen Tempos betragen sollte. Messen lässt sich das einfach an den Leitpfosten. Sie stehen immer etwa 50 Meter auseinander.

Lass dich beim Fahren nicht ablenken und nicht aus der Ruhe bringen. Konzentriere dich auf das Autofahren und nimm dir Zeit, um Fahrpraxis zu bekommen.

Fahrsicherheitstraining: So kann es helfen

Ein Fahrsicherheitstraining gibt dir die Gelegenheit, potenzielle Gefahrensituationen schon vor dem Ernstfall kennenzulernen. Damit kannst du dir in sicherer Umgebung die richtigen Reaktionen antrainieren. Das kann sogar für routinierte Fahrende noch hilfreich sein.

Wir haben noch weitere Themen für dich:

Bildnachweise: Headerbild ©AdobeStock_489553123; Nomad_Soul, Mediaparts; Bild 1 ©AdobeStock_447062878; Carballo

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch