Haftpflichtversicherung und Bürgergeld: Welche Versicherungen übernimmt das Jobcenter?

Von Lisa 26 September, 2023
4 minutes
Bürgergeld Versicherung

Wenn du Hartz 4 beziehst bist du in allen wichtigen Lebensbereichen gut abgesichert. Doch stimmt das wirklich? Welche Versicherungen übernimmt das Jobcenter und welche musst du selbst bezahlen?

Dieser Versicherungsschutz steht dir zu

Personen, die Bürgergeld erhalten, sind in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung pflichtversichert. Die Sozialversicherungsbeiträge werden vom Jobcenter vollständig übernommen. Wenn Bürgergeld Empfänger:innen im Jahr vor ihrer Arbeitslosigkeit rentenversicherungspflichtig beschäftigt waren, sind sie auch in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert.

Diese Kosten kannst du dir anrechnen lassen

Als Leistungsempfänger:in hängen die anrechenbaren Kosten für Versicherungen bei Bürgergeld von deinen finanziellen Verhältnissen ab:

  • Bei einem Einkommen über 400€: Beiträge werden nicht übernommen oder bezahlt. Das Jobcenter kann dir allerdings einen Pauschalbetrag von 30€ monatlich für Versicherungen anrechnen, vorausgesetzt, sie werden als angemessen eingestuft. Als angemessen gelten in der Regel nur die Haftpflicht- und die Hausratversicherung. Wenn die Bedingungen passen, kannst du also 30€ mehr von deinem Zuverdienst behalten. Das muss allerdings extra beantragt und genehmigt werden.
  • Ohne zusätzliches Einkommen: Auch wenn Haftpflicht- und Hausratversicherung weiterhin wichtig sind, übernimmt das Jobcenter keine Beiträge. In dem Grundfreibetrag bei Bürgergeld von 100€, den du dir dazuverdienen darfst, sind solche Kosten eingerechnet. Möchtest Du die Beitragszahlungen also ausgleichen, kannst du dir die entsprechenden Beträge dazuverdienen.

Das Jobcenter erkennt die grundlegenden Versicherungsbedürfnisse von Bürgergeld-Empfängern an, jedoch nicht alle Beiträge. Wäge daher genau ab, welche Versicherungen für dich unverzichtbar sind und wie du die dir zugewiesenen Mittel optimal nutzt. Bei einer Bedarfsgemeinschaft im Bürgergeld müssen weitere Faktoren beachtet werden.

Unsere Bürgergeld-Versicherung kann eine Ergänzung zu deiner Autoversicherung sein, um sicherzustellen, dass du im Falle eines Unfalls oder einer Verletzung im Straßenverkehr zusätzliche finanzielle Unterstützung bekommst. 

Vorsicht bei diesen Versicherungsverträgen

Für Bürgergeld Empfänger:innen sind außer der Hausrat- und Haftpflichtversicherung keine weiteren Versicherungen anrechenbar. Das bedeutet, dass du die Beiträge für diese Versicherungen selbst bezahlen musst. Wenn du eine kapitalbildende Versicherung hast, kann sie als verwertbares Vermögen betrachtet werden. Dies gilt für Versicherungen, die vor Rentenbeginn oder vor Vertragsablauf kündbar sind. Dazu gehören Lebensversicherungen, private Rentenversicherungen und Versicherungen für Ausbildung und Aussteuer von Kindern. Falls deine Versicherung als verwertbares Vermögen gilt, kann das Jobcenter verlangen, dass du den Vertrag vorzeitig kündigst oder auflöst. Vorher hast du keinen Anspruch auf Bürgergeld. Dabei ist entscheidend, ob der Wert deiner Versicherung über dem festgelegten Freibetrag liegt, den du als Schonvermögen behalten darfst. Der Rückkaufswert oder Zeitwert der Versicherung wird für die Berechnung herangezogen.

Es gibt jedoch einige kapitalbildende Versicherungen, die nicht als verwertbares Vermögen gelten und vor staatlichem Zugriff geschützt sind:

  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Basisrente (Rürup-Rente)
  • Riester-Rente

Versicherungen, bei denen eine Verwertung unwirtschaftlich wäre, sind ebenfalls geschützt. Was passiert jedoch mit Renten- oder Lebensversicherungen, die du für die Altersvorsorge abgeschlossen hast und die erst ab dem 60. Lebensjahr ausgezahlt werden? Hier gibt es einen Freibetrag. Für jedes Lebensjahr des Versicherungsnehmers und seines Partners wird ein Betrag von 200 € bei Bürgergeld für die Versicherung berücksichtigt.

So kannst du sparen

Als Hartz 4 Empfänger stehst du vor einigen finanziellen Herausforderungen. Dennoch ist der Versicherungsschutz gerade bei Hausrat- und Haftpflichtversicherung wichtig. Liegt ein erheblicher Schaden z.B. am Hausrat vor und muss ersetzt werden, kommen hohe Kosten auf dich zu. Gerade dann wird es als Hartz-4 Empfänger:in schwierig. Große Anschaffungen müssen teilweise über Monate angespart werden. Zerstörst du versehentlich fremdes Eigentum (z.B. ein neues Handy), stellt sich die Frage, wie du diesen Schaden ersetzen kannst. Um die Beiträge für die Versicherungen monatlich zu stemmen, gibt es einige Möglichkeiten den optimalen Preis zu finden.

  • Selbstbeteiligung klug wählen: Eine höhere Selbstbeteiligung führt zu niedrigeren Beiträgen. Monatlich ist man damit entlastet, der Einsatz bei einem Schaden ist dann jedoch höher. Andersherum sind die monatlichen Kosten erhöht, dafür zahlt man im Schadenfall nichts oder nur wenig dazu.
  • Tarifwahl kritisch betrachten: Überlege genau, ob teure Premium- oder Komforttarife wirklich erforderlich sind. Häufig bieten schon die günstigeren Basistarife einen umfassenden Versicherungsschutz. Vergleichen und gegebenenfalls wechseln: Nicht alle Versicherungsanbieter bieten die gleichen Konditionen. Mit Hilfe von Vergleichsportalen kannst du das für dich beste Angebot herausfiltern und den Anbieter wechseln.
  • Sichtung der vorhandenen Policen: Sieh dir deine Versicherungsverträge genau an. Einige könnten für dich möglicherweise nicht mehr relevant sein. Durch das Kündigen solcher Verträge lassen sich langfristig Kosten sparen.
  • Bei vorhandener Hausratversicherung und Umzug: Ziehst du in eine kleinere Wohnung? Dann könnte der Beitrag dementsprechend angepasst und gemindert

 

Bildnachweis:
Headerbild:©AdobeStock_59650133_bluedesign

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch