Tourenwagen

Von Julia Schäfer 17 Juli, 2023
4 minutes

Beim Tourenwagen handelt es sich um einen Personenkraftwagen aus der Großserienproduktion, welcher bei einer speziell modifizierten Form für Autorennen zum Einsatz kommen. Dazu zählen unter anderem sowohl die Stufenheck-Limousinen als auch Steilheck-Limousinen. In diesem Artikel erfährst du alles zum Thema Tourenwagen und über die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft.

Was ist ein Tourenwagen?

Der Tourenwagen ist ein spezieller Personenkraftwagen. Dieser wird so aufgebaut, dass er in der schlussendlich modifizierten Form bei speziellen Autorennen teilnehmen kann. Der Tourenwagen wird auch gerne als Produktionswagen bezeichnet. Das liegt vor allem an der Tatsache, dass diese Fahrzeuge von den Autoherstellern vor allem für den Massenmarkt sowie der damit verbundenen Teilnahme an dem normalen Straßenverkehr produziert werden.

Erst nach dem Einbau von weiterer Sicherheitseinrichtung können die Autos nun an den beliebten Motorsportrennen teilnehmen. Dazu gehören unter anderem Folgende:

  • Feuerlöscher
  • Überrollkäfig
  • Hauptschalter
  • Hosenträgergurte

 

Fahrzeugklassen

Tourenwagen werden in unterschiedliche Klassen eingeordnet:

  • TC1 – Tourenwagen, welche das geltende Reglement der Tourenwagen-Weltmeisterschaft von 2014 und 2017 erfüllten. Schon ab 2015 wurden ausschließlich TC1 Tourenwagen zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft zugelassen.
  • TC2 – Tourenwagen, welche nach dem vom Jahre 2002 bis 2015 geltenden Super-2000-Reglement auf dem Tourenwagen-Europa- sowie Weltmeisterschaft aufgebaut sind, werden als TC2 bezeichnet. Die TC2-Fahrzeuge wurden bis 2015 eingesetzt.
  • TCR – Tourenwagen, welche nach einem seriennahen Reglement aufgebaut sind, sowie über eine sogenannte Balance of Performance nivelliert wurden.

DTM- Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft

Bei der Abkürzung DTM handelt es sich um die Deutsche Tourenwagen-Masters oder auch Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft. Es ist eine ganze Serie an Autorennen. In einer Saison werden derzeit bis zu zehn Rennen gefahren. Allein sechs dieser Rennen finden in Deutschland statt. Die besten Fahrer erhalten dabei Punkte. Der Fahrer, welcher am Ende die meisten Punkte hat, geht als Gewinner hervor.

Gut zu wissen: Die DTM-Autos werden von den „normalen“ Autos aus dem Straßenverkehr abgeleitet, wobei sie ganz anders aufgebaut sind. So sind sie zum Beispiel nicht aus Blech, sondern aus leichterem Kunststoffmaterial, was sie schneller macht. Zudem sind die Autos anders geformt und damit windschlüpfriger sind. Außerdem sind natürlich auch die Motoren wesentlich stärker.

Passend dazu empfehlen wir auch unseren Artikel zum Thema „Illegale Autorennen: Definition, Rechtslage und Strafen“.

Bildnachweis:
headerbild: ©Freepik;Image By vecstock
https://www.freepik.com/author/vecstock

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Full Service Leasing, Leasingvertrag liegt im Vordergrund eines Autohauses
      Von Annalena B. 21 Mai, 2024

      Full Service Leasing

      Andienungsrecht
      Von Linda 21 Mai, 2024

      Andienungsrecht