Bagatellschaden am Auto

By Linda June 1, 2023
4 minutes
frau sieht kratzer am auto

Das sprichwörtliche Glück im Unglück hast du, wenn du bei einem Unfall bloß einen Bagatellschaden verursachst. Was als Bagatellschaden gilt und was das für dich und deine Kfz-Versicherung bedeutet? Das sehen wir uns in diesem Beitrag genauer an.

Was ist ein Bagatellschaden am Auto?

Von einem Bagatellschaden spricht man, wenn lediglich ein Blechschaden am Fahrzeug vorliegt. Solche kleinen Sachschäden passieren vor allem beim Ein- und Ausparken, an Ampeln oder beim langsamen Manövrieren an unübersichtlichen Stellen. Typische Bagatellschäden sind beispielsweise kleine Schrammen im Lack oder kleine Dellen an der Karosserie.

Die Reparaturkosten für solche Schäden halten sich normalerweise in Grenzen. Es gibt kein Gesetz, das definiert, wie viel ein Bagatellschaden kosten darf. Doch die meisten Kfz-Versicherungen gehen von einer Obergrenze von 700 bis 750 Euro für Bagatellschäden aus. Das wichtigste Kriterium für einen Bagatellunfall ist, dass dabei keine Personen, sondern nur Gegenstände zu Schaden gekommen sind. Sobald ein Mensch verletzt wurde, handelt es sich nicht mehr um einen Bagatellschaden.

Bagatellschaden am Auto: wann ist es einer und wann nicht?

Für einen Laien ist es meist nicht so einfach, selbst festzustellen, ob eine Bagatelle oder doch ein schwerer Schadenfall vorliegt. Du solltest deshalb einen oberflächlichen Schaden jeweils ganz genau auf mögliche versteckte Schäden untersuchen. Achte dabei vor allem auf folgende Aspekte:

  • Befindet sich die Delle an einer ungünstigen Stelle, sodass darunter liegende Autoteile eventuell doch in Mitleidenschaft gezogen sind?
  • Gibt es auch tiefere Schrammen im Lack, die einer aufwendigen Aufarbeitung bedürfen?
  • Ist das beschädigte Auto mit einer teuren Spezialfarbe lackiert?
  • Wenn mindestens eines dieser Dinge zutrifft, kann ein vermeintlicher Bagatellschaden schnell zu einer kostspieligen Angelegenheit werden.

Auch bei vermeintlich kleinen Bagatellschäden am Auto ist eine zuverlässige Autoversicherung unerlässlich. Unsere Kfz-Versicherung bietet nicht nur Schutz für größere Unfälle, sondern auch für die scheinbar harmlosen Kratzer und Beulen. Mit uns kommst du unbesorgt durch den Verkehr, denn wir kümmern uns um jeden Schaden – groß oder klein.

Falls du dir nicht sicher bist, kannst du auch ein Kfz-Gutachten beantragen. Unabhängige Sachverständige ermitteln, wie schwer der Schaden ist. Und stellen auch fest, ob die Reparaturkosten unter 750 Euro bleiben oder nicht. Im Zweifelsfall ist ein Unfallgutachten stets die sicherste, wenn auch teuerste Option. Alternativ kann dir auch ein Kostenvoranschlag deiner Kfz-Werkstatt beziehungsweise Partnerwerkstatt weiterhelfen.

Das musst du bei einem Bagatellschaden am Auto tun

Stell dir vor, du stößt bei der Parkplatzsuche leicht mit einem ausparkenden Auto zusammen. In dieser Situation solltest du folgendermaßen vorgehen:

  1. Halte an und sorge dafür, dass das andere Fahrzeug ebenfalls stehen bleibt. Wenn sich die unfallverursachende Person unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, liegt der Tatbestand der Fahrerflucht vor.
  2. Sichere die Unfallstelle und schau dir den Schaden an. Fotografiere den Schaden und erstelle einen Unfallbericht. Wenn du sofort erkennst, dass es sich um einen Bagatellschaden handelt, fahr zur Seite und gib die Straße frei.
  3. Tausche Vorname, Name sowie Anschrift, Telefonnummer und Kfz-Versicherungsangaben mit dem/der Unfallgegner:in aus.
  4. Die unfallverursachende Person muss den Schadenfall unverzüglich ihrer Kfz-Versicherung melden.

In diesen Fällen musst du die Polizei hinzuziehen

Da es bei einem Bagatellschaden ja keine verletzten Personen gibt, ist es nicht nötig, den Unfall der Polizei zu melden. Dennoch gibt es Situationen, in denen die Polizei auch bei einer Bagatelle zu involvieren ist:

  1. Alkohol oder Drogen: Wende dich unbedingt an die Polizei, wenn du bemerkst, dass dein Gegenüber unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol steht.
  2. Schadenshöhe: Die andere Person besteht darauf, dass es sich lediglich um einen Bagatellschaden handelt, du bist aber anderer Meinung? Anstatt euch darüber zu streiten, ist es besser, in so einem Fall die Polizei zu rufen.
  3. Schuldfrage: Wenn ihr euch nicht einigen könnt, wer den Unfall verursacht hat, ist es besser, die Polizei beizuziehen. Oft kann anhand des polizeilichen Unfallberichts die Schuldfrage bereits geklärt werden, ansonsten muss ein gerichtlicher Entscheid her. Dieser klärt den Schuldanteil beziehungsweise die etwaige Mitschuld der Unfallbeteiligten.
kratzer am auto

Der Bagatellschaden beim Parken

Bagatellschäden passieren am häufigsten auf Parkplätzen. So gehst du vor, wenn du ein geparktes Auto gestreift hast:

  1. Zuerst musst du versuchen, den/die Halter:in des anderen Autos ausfindig zu machen. Befindest du dich beispielsweise auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums: Dann kannst du das Kennzeichen des beschädigten Fahrzeugs von der Information ausrufen lassen.
  2. Bleibt deine Suche nach der geschädigten Person ergebnislos, musst du mindestens eine halbe Stunde warten. Entferne dich in dieser Zeit nicht vom Unfallort.
  3. Wenn der/die Fahrzeughalter:in auch nach Ablauf der Wartezeit nicht auftaucht, musst du den Unfall der Polizei melden. Du kannst den Unfallhergang telefonisch schildern und das Kennzeichen des geschädigten Autos angeben. Die Polizei nimmt die Angaben auf und informiert die fahrzeughaltende Person. Fahre dann zur nächsten Polizeiwache und bestätige dort deine Personalien.
  4. Melde den Schaden sofort deiner Kfz-Versicherung.

Melde den Bagatellschaden deiner Versicherung

Bist du die unfallverursachende Person, dann übernimmt deine Kfz-Haftpflichtversicherung den Schaden am anderen Fahrzeug. Insofern du eine hast,  kommt diese für die Reparatur an deinem eigenen Auto auf. Wenn dich keine Schuld am Unfall trifft, dann muss die Kfz-Haftpflicht des Unfallverursachers den Bagatellschaden regulieren.

Vor einer Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse brauchst du dich dabei nicht zu fürchten. Schließlich kannst du dich nachträglich immer noch zu einem Schadenrückkauf entschließen. Dann kommst du selber für den Schaden auf und bleibst in der gleichen SF-Klasse wie vor dem Unfall.

Selbst bei vermeintlich geringfügigen Bagatellschäden am Auto ist eine verlässliche Versicherung unverzichtbar. Unsere Reparaturkostenversicherung übernimmt nicht nur die Kosten großer Reparaturen, sondern greift dir auch bei kleineren Beträgen zuverlässig unter die Arme.

Bagatellschaden am Auto: So stehen deine Chancen auf Schadensregulierung

Damit deine Kfz-Versicherung einen Bagatellschaden an deinem Auto reguliert, musst du Beweise vorlegen. Dazu dokumentierst du den Unfallhergang und den entstandenen Schaden. Mach am besten Fotos oder Videos von den beteiligten Autos. Schäden und Position der Fahrzeuge sollten gut zu erkennen sein. Außerdem verfasst du einen Unfallbericht, indem du den Unfallhergang genau beschreibst. Im Internet findest du dazu ein vorgefertigtes Formular des europäischen Unfallberichts.

Bildnachweise: headerbild: ©AdobeStock_382896478_kalim Bild1 : ©AdobeStock_374730212_irina; Bild2: ©AdobeStock_222519218_fotoak80

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Aerodynamik beim Auto
      By Manu February 27, 2024

      Aerodynamik bei Fahrzeugen

      grüne Reifen: Reifenspur als grünes Gras
      By Manu February 19, 2024

      Grüne Reifen