Avalkredit

By Marie April 4, 2023
4 minutes
Avalkredit

Bei einer Geschäftsabwicklung wünschen sich alle Beteiligten Sicherheit – vor allem, was die Zahlungen betrifft. Oft kann eine Bank diese Sicherheit bieten. Und zwar, indem sie für Schulner:innen bürgt. Mit einem solchen Avalkredit kannst du auch als Privatperson deine Zahlungskraft gegenüber Geschäftspartnern und -partnerinnen absichern.

Definition: Was ist ein Avalkredit?

Ein Avalkredit, auch Bankaval genannt, bietet dir die Möglichkeit, von einer Bank eine Bürgschaft oder Garantie für ein Kreditgeschäft zu bekommen.

Für viele ist der Name etwas irreführend. Denn hier fließt kein Geld in Form eines Kredites. Vielmehr erhältst du als Kund:in eine Bankbürgschaft. Das Kreditinstitut leiht dir also gewissermaßen seine Zahlungskraft für den Fall, dass du deinen Forderungen nicht nachkommen kannst.

Damit ein Avalkredit zustande kommen kann, sind drei Parteien nötig:

  • Avalkreditgebend: Das Kreditinstitut als Bürge.
  • Avalkreditnehmend: Das bist in diesem Fall du als Schuldner:in
  • Avalbegünstigt: Deine Gläubigen

Wer kann einen Avalkredit beantragen?

Die Inanspruchnahme eines Avalkredits oder einer Bürgschaft durch eine Bank empfiehlt sich für dich in Situationen, in denen deine verfügbaren Finanzmittel begrenzt sind. Er schützt einerseits dein Eigenkapital und bewahrt andererseits auch die Liquidität. Daher stellt ein Avaldarlehen eine attraktive Option sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen dar.

Lesetipp: Kennst du den Unterschied Leasing und Finanzierung?

Avaldarlehen für Unternehmen

Insbesondere bei internationalen Transaktionen werden Avalkredite benötigt. Sie bieten Geschäftspartner:innen, Lieferanten und Auftraggebenden die Gewissheit, dass ihre Leistungen angemessen vergütet werden.

Unternehmen haben so gute Chancen auf erfolgreiche Geschäftsabschlüsse, sowohl im Inland als auch im Ausland.

Firmen aus unterschiedlichen Branchen, wie zum Beispiel dem Einzelhandel oder der Bauwirtschaft, greifen auf Avalkredite zurück, um ihre Liquidität abzusichern.

Avalkredit für Privatkund:innen

Auch als Privatpersonen kannst du einen Avalkredit von der Bank bekommen. Allerdings gestaltet sich diese Form der Bürgschaft hier meist etwas schwieriger. Hat die Bank beispielsweise Bedenken hinsichtlich deiner Kreditwürdigkeit, hat der Antrag in der Regel keinen Erfolg.

Kommt es jedoch zu einer Vereinbarung zwischen der Bank als Bürge und dir als Privatperson, ist es in der Regel ein Mietaval. Bei einem Mietaval übernimmt das Kreditinstitut die Bürgschaft für dich als Mieter:in . Das kann zum Beispiel die Kaution sein, aber auch die Miete, anfallende Reparaturen oder Nebenkosten. Alle möglichen Kosten, die aus dem Mietverhältnis heraus entstehen.

Auch wenn du ein neues Auto finanzieren möchtest, kann ein Avalkredit helfen.

Übrigens, wenn es um die Absicherung deines Fahrzeugs geht, empfiehlt sich ein Blick auf den Autoversicherungsschutz. Informiere dich über günstige Angebote, die zu deinen individuellen Bedürfnissen passen könnten.

Avalkredit

Ablauf und Beantragung des Kredits

Die Beantragung und Durchführung eines Bürgschaftskredits kann bei verschiedenen Banken unkompliziert sein und in manchen Fällen sogar schnell erledigt werden. Doch sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen sollten den genauen Ablauf kennen, wenn sie einen Bürgschaftskredit beantragen möchten – insbesondere dann, wenn die Bürgschaft schnell benötigt wird.

Willst du einen Avalkredit beantragen, sind folgende Schritte notwendig:

  • Beantragung: Du musst die Bürgschaft schriftlich beantragen. Du kannst bei deiner Bank auch einen Termin vereinbaren und das Bankaval persönlich beantragen. Einige Kreditinstitute bieten zudem Online-Formulare zur Beantragung an. In aller Regel lässt sich diese Möglichkeit aber nur nutzen, wenn man bereits seit einiger Zeit zur Kundschaft bei der Bank gehört.
  • Bonitätsprüfung: Hierbei prüft das Kreditinstitut deine Kreditwürdigkeit.
  • Avalkreditvertrag: Sind die Konditionen geklärt, geht’s an die Unterzeichnung des Avalkreditvertrages. Darin werden Rahmenbedingungen wie Laufzeit und Höhe der Provision festgelegt.
  • Avalurkunde: Das Kreditinstitut gibt eine Garantie für die Gläubigen beziehungsweise Avalbegünstigten zugunsten der Avalkreditnehmenden ab.
  • Rückgabe der Avalurkunde: Ist der Avalkredit auf eine bestimmte Zeit befristet, erlischt die Bürgschaft nach Ablauf dieser Zeit. Die Avalurkunde wird an das Kreditinstitut zurückgegeben.

Vorteile eines Avals

  • Die Gebühren für einen Avalkredit sind günstiger als normale Kreditzinsen. Das gilt besonders für Avalkreditnehmende mit guter Bonität.
  • Die Liquidität eines Unternehmens wird gestützt, dadurch werden Geschäftsbeziehungen stabilisiert.
  • Eine Bonitätsprüfung findet nur durch das Kreditinstitut statt, nicht aber durch den:die Geschäftspartner:in.
  • Die Beantragung geht schnell und ist im Allgemeinen unkompliziert.
  • Drohenden Zwangsvollstreckungen kann mit einem Avalkredit wirksam zuvorgekommen werden.
  • Die Bürgschaft ist flexibel in unterschiedlichsten Branchen

Avalkredit: Das sind mögliche Nachteile

Wie jede Medaille hat auch der Avalkredit zwei Seiten. Eine solche Bankbürgschaft kann auch Nachteile mit sich bringen.

  • Die meisten Banken gewähren den Kredit nur bei ausreichender Bonität und entsprechenden Sicherheiten.
  • Hat man als Antragsteller:in beides nicht vorzuweisen, sind die Avalgebühren hoch.
  • Nutzt du dauerhaft Avalkredite, kann sich das negativ auf die Kreditlinie bei der Bank auswirken.

Bildnachweis: Headerbild © AdobeStock_347789834; MQ-Illustrations, Bild 1 © AdobeStock_170696339 Butch

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch

      Skipperhaftpflicht: Skipper auf Boot
      By Manu February 28, 2024

      Skipperhaftpflicht