Hundehaare einfach aus dem Auto entfernen – So geht’s

Von John Smith September 5, 2022
4 minutes
hundehaare auto

Hunde gelten als die besten Freunde des Menschen – und sind allein deshalb immer mit dabei – auch im Auto. Dabei hinterlassen sie gerne ein haariges Andenken. Wie du deinen Hund richtig im Auto transportieren kannst und gleichzeitig ein sauberes, haarfreies Fahrzeug behältst, verraten wir dir im folgenden Beitrag.

Hundehaare im Auto: ein haariges Problem

Als Hundehalter:in kennst du sicherlich die folgende Situation: Du möchtest mit deinem Hund einen schönen Spaziergang machen und fährst kurzerhand in den Wald oder an den See. Dabei landet nicht nur grober Dreck im Kofferraum, sondern auch jede Menge Hundehaare. Das Problem: Durch ihre raue Struktur kleben die Haare regelrecht an den Polstern fest. Um deinen Wagen von den Hundehaaren zu befreien, kannst du dein Auto professionell in einer Werkstatt säubern lassen. Das kann mitunter aber ganz schön teuer werden.

Tiere können unvorhersehbare Schäden im Auto verursachen oder Reinigungskosten nach sich ziehen. Unsere Autoversicherung bietet dir die Sicherheit und finanzielle Unterstützung, die du benötigst, um sorgenfrei mobil zu bleiben, selbst wenn es zu tierbedingten Schäden oder Reinigungskosten kommt.

Hundehaare einfach entfernen: Von Fußmatten, Autositzen & im Kofferraum

Nimm dir am besten zuerst die Fußmatten vor und rolle diese zusammen. Dabei sollte die Seite, auf der sich die Haare befinden, nach oben zeigen. Anschließend nimmst du die Matte vorsichtig aus dem Auto und schüttelst sie auf einer freien Fläche aus. Wenn du die Matte gegen einen Widerstand (beispielsweise eine Mauer) schlägst, wird sie noch schneller sauber.

Den Hundehaaren auf deinen Polstern kannst du mit verschiedenen Hilfsmitteln den Kampf ansagen:

  • Staubsauger: Lange Hundehaare lassen sich so leicht von deinen Polstern entfernen. Sollte dein Hund kurze borstige Haare besitzen, kleben diese oft regelrecht am Autositz. Hier lohnt es sich, einen Tierhaar-Staubsauger zu Hilfe zu nehmen. Alternativ kannst du dir auch einen Aufsatz für deinen normalen Staubsauger
  • Fusselrolle: Durch die Klebefläche auf der Fusselrolle bleiben die Hundehaare an ihr haften. Jedoch ist diese Variante nicht sehr nachhaltig, da du schnell mehrere Rollen verbrauchst.
  • Solltest du keine Fusselrolle zur Hand haben, geht auch Paketklebeband.
  • Nasser Gummihandschuh: Zieh dir einen befeuchteten Handschuh an und fahre damit über die Autopolster. Durch die elektrische Aufladung werden die Hundehaare angezogen und zu kleinen Röllchen geformt. Diese kannst du dann einfach aufsammeln und entsorgen.
  • Bimssteine: Die aufgeraute Oberfläche des Bimssteins erfasst sogar ganz feine Hundehaare. Ein eckiger Bimsstein ist für dein Vorhaben am handlichsten und schon für kleines Geld in der Drogerie zu bekommen.
  • Feuchter Lappen: Fahre mit einem feuchten Lappen über deine Polster. Auch hier formen sich die Hundehaare zu kleinen Röllchen. Diese kannst du anschließend aufsammeln und entsorgen.
  • Fensterabzieher: Ziehe den Abzieher einfach über deine Autositze – die Hundehaare bleiben dabei an der Gummioberfläche haften.

Tierhaare im Auto vermeiden: Tipps & Tricks

  • Um der Verbreitung von Hundehaaren im Auto vorzubeugen, solltest du deinen Hund regelmäßig kämmen. Im Idealfall sogar täglich.
  • Verwende Autoschondecken für die Rückbank, um dir für die Zukunft Arbeit zu ersparen. Diese speziellen Bezüge bestehen aus waschbaren, leicht zu reinigenden Materialien. Du kannst sie ganz einfach im Auto befestigen. Somit landen keine Haare auf dem Polster.
  • Transportierst du deinen Hund im Kofferraum, kannst du dir auch eine Wannenmatte besorgen. Diese ist genau auf den Platz im Kofferraum abgestimmt. Bei Bedarf kannst du die Wanne feucht auswischen.
  • Eine Hundebox garantiert nicht nur die Sicherheit deines Vierbeiners, sondern verhindert auch, dass sich die Hundehaare im Innenraum ausbreiten.

Weitere Informationen und Tipps zu den Themen Auto, Versicherung und Sicherheit im Straßenverkehr findest du auch in unseren anderen Beiträgen:

Bildnachweise:
Headerbild: ©AdobeStock_374654527-stylefoto24

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch