Datenschutzinformation – Bewerber:innenmanagement

 

Informationen zum Umgang mit deinen Daten und Rechten nach Art. 13, 14 und 16-21 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Hiermit informieren wir dich über die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten durch uns und die dir nach der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und sonstigen datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Rechte.

Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung und wie kann ich diesen erreichen?

freeyou AG
Hohenstaufenring 47-51
50674 Köln
Email: info@freeyou.de

Freeyou Insurance AG
Zur Dinkel 33, DE 48739 Legden
Tel.: +49 2541 802-0
E-Mail: service@freeyou.de

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten:
compliance@freeyou.de

info@freeyou.ag

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet, für welche Zwecke und nach welcher Rechtsgrundlage findet die Verarbeitung statt?

Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere Geschlecht, Vorname, Nachname, Namenszusätze, Geburtsdatum, Kontaktdaten (etwa private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse), die bei der Nutzung der IT-Systeme anfallenden Protokolldaten sowie weitere Daten aus dem Bewerbermanagement (z. B. Lebenslauf, Daten zur Ausbildung, Fähigkeiten und Kompetenzen).

Die von dir übermittelten personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Bereitstellung deiner personenbezogenen Daten ist für die Abwicklung des Bewerbungsprozesses und zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses notwendig.

Sonst verarbeiten wir personenbezogene Daten nur, soweit wir diese zulässigerweise

  • von Dritten (z.B. Personalvermittlern) erhalten oder
  • aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. beruflichen sozialen Netzwerken oder Suchmaschinen) gewonnen haben.

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Deine Bewerbungsunterlagen werden bei uns für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert und darüber hinaus für 3 Monate aufbewahrt, um eventuelle Fragen durch dich beantworten zu können. Nach Ablauf dieser Zeit werden die Unterlagen gelöscht. Bei postalisch eingesandten Unterlagen werden diese nach Ablauf der 3 Monate zurückgesendet oder vernichtet. Die Aufbewahrungszeit richtet sich u. a. nach der Klagemöglichkeit nach §15 Allgemeines Gleichstellungsgesetz (AGG) und den damit verbundenen Einspruchsfristen. Eine längere Aufbewahrung deiner Daten ist nur mit deiner ausdrücklichen Zustimmung möglich.

Pflicht der Bereitstellung der Daten:

Ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich?

Die Bereitstellung der Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, jedoch für einen Vertragsabschluss erforderlich.

Ist die betroffene Person verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche möglichen Folgen hätte die Nichtbereitstellung?

Bei Nichtbereitstellung ist es uns leider nicht möglich, dich bei der Auswahl zur Besetzung der ausgeschriebenen Stelle zu berücksichtigen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen.

Werden die Daten übermittelt und wer sind Empfänger oder Kategorien von Empfängern?

Eine Weitergabe deiner personenbezogenen Daten ohne Einwilligung an externe Dritte erfolgt grundsätzlich nicht. Zur Beurteilung deiner Unterlagen werden diese an die zuständigen Ansprechpartner der jeweiligen Fachabteilung weitergeleitet, für welche die Bewerbung bestimmt ist.

Werden die Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt?

Es werden keine Daten an ein Drittland übermittelt.

Was sind meine Rechte, die ich als betroffene Person habe?

Auskunftsanspruch, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung), Widerspruchsrecht und Datenübertragbarkeit, Widerruf der Einwilligung 

Du hast das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung der dich betreffenden Daten beim Verantwortlichen.

Du hast das Recht auf Berichtigung oder Löschung deiner personenbezogenen Daten oder auf eine Einschränkung der Verarbeitung.

Wenn eine Verarbeitung auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgt, kannst du aus Gründen, die sich aus deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch einlegen.

Du hast das Recht auf Datenübertragbarkeit der von dir zur Verfügung gestellten Daten.

Bei einer Einwilligung hast du das Recht, diese jederzeit zu widerrufen. Bis zum Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung unberührt.

Falls du Fragen zur Verarbeitung hast oder weitere Informationen benötigst, kannst du dich jederzeit an uns wenden.