Handyhalterung fürs Fahrrad: Ausführliche Kaufberatung 

By Erik Lehnert May 12, 2023
4 minutes
Handy Halterung Fahrrad

Für die Benutzung des Handys auf dem Fahrrad gibt es Vorschriften wie beim Autofahren. Mit dem Handy am Ohr fahren ist z.B. nicht erlaubt! Benutzt du allerdings eine Halterung für dein Handy sieht das schon wieder anders aus. Wir zeigen dir, welche Modelle sich am besten eignen!

Handy Halterung für’s Fahrrad: Darum ist sie sinnvoll

Eine Handyhalterung am Fahrradlenker sorgt nicht nur für eine sichere Navigation. Sie bietet dir auch zahlreiche weitere Vorteile.

Egal ob auf einer Radtour durch die Natur oder im hektischen Stadtverkehr. Mit dieser praktischen Vorrichtung kannst du beruhigt auf den Verkehr und deine Umgebung achten, ohne dabei deine Route aus dem Auge zu verlieren.

Zudem kannst du dein Smartphone während der Fahrt ganz unbesorgt als Musikplayer oder Fitnesstracker nutzen. Last but not least ermöglicht dir die Handyhalterung fürs Fahrrad auch, mit deinem Smartphone während der Fahrt zu telefonieren. Denn dank der Freisprecheinrichtung bleiben trotzdem beide Hände am Lenker.

Das vermeidet Bußgelder!

Wichtig zu wissen: Sind Kopfhörer auf dem Fahrrad erlaubt?

Im Gesetz steht, dass man nicht telefonieren darf, wenn man das Telefon in der Hand halten muss. Doch was ist, wenn man das Telefon nicht in der Hand hält, sondern mit Kopfhörern oder einem Headset telefoniert?

Du darfst auf deinem Fahrrad mit Kopfhörern oder Ohrstöpseln telefonieren oder Musik hören wenn du auf eine Sache achtest: Die Lautstärke muss so niedrig gehalten werden, dass du alle Warnzeichen im Straßenverkehr problemlos hören kannst!

Verschiedene Handyhalterungen im Überblick

Legst du hauptsächlich kurze Strecken in der Stadt zurück, kannst du schon mit einer einfachen Spannhalterung für unter 20 Euro auskommen.

Planst du aber längere Touren in der Natur, solltest du besser in eine wettersichere Case-Halterung investieren.

Wichtig: Die Halterung sollte nicht nur stabil, sondern auch stoßsicher sein. Eine Polsterung mit Schaumstoff kann hierbei helfen. Besonders Offroad- oder Downhill-Fahrten stellen jede Fahrrad-Handyhalterung auf die Probe. Hier empfiehlt sich eine Halterung mit Fangleine als zusätzliche Sicherheit.

Wechselst du öfter mal dein Bike, solltest du eine Handyhalterung fürs Fahrrad wählen, die leicht montiert und abgenommen werden kann. Hier sind Gürtelhalterungen eine ideale Lösung.

Die Modelle im Überblick: 

Spannhalterung

Eine Option, die sich in Sachen Smartphone-Befestigung an Fahrrädern anbietet, ist die praktische Spannhalterung. Sie verfügt über zahlreiche verstellbare Krallen, die sicher mit der Halterung verbunden sind. Abhängig von der Variante fixieren sie dein Handy an allen vier Ecken oder an zwei Seiten.

  • Der Vorteil: Spannhalterungen sind flexibel und eignen sich für verschiedene Smartphone-Typen ähnlicher Größe.
  • Der Nachteil: Dein Handy ist damit nicht zusätzlich vor Witterungseinflüssen oder Beschädigungen geschützt.

Case-Halterung

Diese Handyhalterungen fürs Fahrrad bieten deinem Smartphone je nach Modell einen nahezu perfekten Komplettschutz.

Die Hülle, in der dein Handy steckt, wird mit der Halterung verbunden und kann bei Bedarf meist einfach „abgeklickt“ werden. Das Prinzip funktioniert ähnlich wie bei einer zusätzlichen Fahrradbeleuchtung.

  • Der Vorteil: Dein Smartphone ist sicher verstaut. Willst du schnell ein Foto schießen, musst du einfach anhalten und dein Handy mit einem einfachen Handgriff lösen.
  • Der Nachteil: Viele Case-Halterungen passen nur für ein bestimmtes Smartphone. Wechselst du dein Handy auf ein Modell mit anderer Größe, ist auch eine neue Halterung fällig.

Universal Smartphone Fahrradhalterung

Einige Hersteller bieten flexible Handyhalterungen fürs Fahrrad an, die zu fast jedem Smartphone und Lenker passen.

Dabei wird das Handy einfach mit einem Silikonband eingespannt. Auch holprige Abfahrten sollen mit den meisten dieser Halterungen problemlos möglich sein.

  • Der Vorteil: Diese Halterungen machen dich sehr flexibel. Wechselst du dein Smartphone, behältst du einfach deine Handyhalterung. Der Wechsel erfolgt innerhalb von wenigen Sekunden.
  • Der Nachteil: Je nach deinem Handy kann es sein, dass die Ladebuchse, Sensoren oder einige Tasten verdeckt sind.
Handy Halterung Fahrrad

Die richtige Montage: Darauf solltest du achten

Du hast verschiedene Möglichkeiten, Handyhalterungen fürs Fahrrad zu befestigen. Die einfachste Variante ist das Spannen oder Klemmen mit einem Gummi. Aufwendiger wird’s, wenn die Halterung mit einer Schelle am Lenker oder Fahrradrahmen befestigt werden muss.

Außer diesen beiden Varianten gibt es auch noch Klett- oder Klemmverschlüsse.

Bist du immer mit demselben Fahrrad unterwegs, ist eine feste Installation wahrscheinlich die beste Option für dich. Allerdings brauchst du dafür erst mal ein entsprechendes Werkzeug.

Die schnelle werkzeuglose Montage ist von Vorteil, wenn du immer wieder mal ein anderes Bike fährst.

Handy Halterung für’s Fahrrad: Was ist erlaubt?

Hältst du dich nicht an das Handyverbot beim Fahrradfahren, musst du mit einer Strafe von 55 Euro rechnen.

Passiert dabei ein Unfall, gilt dein Verhalten als grob fahrlässig. Und auch wenn es kein selbstverschuldeter Unfall war, kann dir zumindest eine Teilschuld oder Mitschuld angelastet werden.

Das gilt natürlich nur, wenn du dein Smartphone während des Strampelns in der Hand hältst. Zum Telefonieren, Tippen oder Navi bedienen.

Eine Handyhalterung fürs Fahrrad hingegen ist erlaubt!

Bildnachweise:
Headerbild: ©AdobeStock_182154173; Pattadis
Bild 1: ©AdobeStock_106596388 ; Monkey Business

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch