Autoschlüssel verloren – was tun?

By August 25, 2022
4 minutes

Du bist dir sicher, dass du den Schlüssel in die Tasche gesteckt hast. Doch auch nach mehrmaliger Suche lässt er sich einfach nicht mehr auffinden. Problematisch wird es hierbei, wenn sich das Auto nicht in deiner Garage, sondern mitten in der Innenstadt befindet.

Im besten Fall befindet sich der Schlüssel doch noch unverhofft in einer Jackentasche. Doch was, wenn der Autoschlüssel wirklich weg ist?

Autoschlüssel verloren: Jetzt schnell vor Diebstahl schützen!

Gibt es einen Zweitschlüssel für das Auto? Dieser könnte schon einige Probleme lösen. Jedoch ist es auch wichtig, einem Autodiebstahl vorzubeugen, da du nicht wissen kannst, wer den Autoschlüssel gefunden hat. Falls ein Zweitschlüssel vorhanden ist, solltest du deinen Wagen an einem sicheren Ort abstellen, der für Dritte unzugänglich ist. Eine Garage stellt hierbei eine optimale Lösung dar. Handelt es sich bei dem verlorenen Autoschlüssel um einen Funkschlüssel, ist es empfehlenswert, diesen sperren zu lassen.

Warum du die Polizei verständigen solltest, wenn du den Autoschlüssel verloren hast

Der Anruf bei der Polizei ist im Zusammenhang mit deinem Versicherungsschutz wichtig. Eine klassische Kaskoversicherung zahlt im Falle eines Diebstahls nur, wenn der Autoschlüssel bei der Polizei als verloren gemeldet wurde. Das trifft sowohl auf die Kfz-Vollkaskoversicherung als auch die Kfz-Teilkaskoversicherung zu. In Bezug auf eine Kostenübernahme gilt es aber noch weitere Punkte zu beachten. Am besten wirfst du hier einen Blick auf die Konditionen deines Versicherungsvertrages.

Letztendlich besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass ein ehrlicher Finder den verlorenen Autoschlüssel bei der Polizei abgegeben hat.

Autoschlüssel verloren – wann zahlt die Versicherung?

Verlierst du deinen Kfz-Schlüssel grob fahrlässig, übernimmt die Kfz-Versicherung die Kosten in der Regel nicht. Das trifft beispielsweise zu, wenn deine Tasche unbeobachtet war und jemand den Schlüssel entwendet hat. Etwas anders verhält es sich, wenn ein Autoschlüssel aus der Wohnung gestohlen wurde. In diesem Fall stehen die Chancen durchaus gut, dass deine Teilkaskoversicherung greift und etwa die Umkodierung eines Funkschlüssels zahlt.

Wie bereits oben erwähnt, gilt jedoch die Grundvoraussetzung, dass du den Verlust bei der Polizei gemeldet hast.

Kleine To-Do-Liste, wenn du den Autoschlüssel verloren hast

Eine kleine To-Do-Liste kann dir dabei helfen, den Überblick und die Ruhe zu bewahren, wenn der Autoschlüssel abhanden gekommen ist:

  1. Polizei und Kfz-Versicherung informieren
  2. Zweitschlüssel vorhanden? Dann ist der Hersteller oder die nächstgelegene Werkstatt dein richtiger Ansprechpartner. Solltest du einen mechanischen Schlüssel nachmachen wollen, kannst du dich auch an einen Schlüsseldienst wenden.
  3. Auto sicher abstellen und bestenfalls frei zugängliche Abstellflächen vermeiden
  4. Kein Zweitschlüssel? Pannendienst anrufen, um das Fahrzeug sicher abstellen zu lassen.

Wenn all das erledigt ist, kannst du dich um einen neuen Schlüssel kümmern.

Das hilft, den Schlüssel wiederzufinden

Versuche zunächst deine letzten Schritte zu rekonstruieren. Vielleicht erinnerst du dich, wo der Schlüssel verloren gegangen ist? Zudem ist es immer sinnvoll, sich bei einem Fundbüro zu melden. Es kann immer sein, dass ein ehrlicher Finder oder eine ehrliche Finderin den Autoschlüssel abgegeben hat. Auch Geschäfte in der Umgebung können eine hilfreiche Anlaufstelle sein.

Nachdem du die Polizei informiert hast, kannst du auch mit Hilfe von Flyern nach deinem Schlüssel suchen.

Den Autoschlüssel nachmachen lassen

Was kostet es, den Autoschlüssel nachmachen zu lassen?

Fest steht: Oftmals musst du als Autofahrer selbst die Kosten für die entsprechenden Arbeiten  übernehmen. Die Preise schwanken abhängig vom Fahrzeug und der Art des Schlüssels stark. Hier sind Summen zwischen 50 Euro – für einen mechanischen Schlüssel – und Beträge bis zum vierstelligen Bereich möglich.

Wenn du deinen Schlüssel bei einem Vertragshändler nachmachen musst, musst du dein Eigentum mit deinen Fahrzeugpapieren und dem Personalausweis nachweisen. Beispielsweise, weil dieser eine Codierung enthält. Falls du einen Zweitschlüssel hast, ergänzt dieser den Nachweis – nimm ihn also auf jeden Fall mit.

Achte jedoch in jedem Fall auf die richtige Reihenfolge:

Auto sichern, Polizei und Versicherung informieren und dann erst Schlüssel nachmachen lassen.

Bildnachweis:
headerbild:©AdobeStock_588765726; Shisu_ka
image1: ©AdobeStock_365007203 ; Сергей Старостов

background image

Aktuelle Updates erhalten

    Table of contents

      Lesen Sie auch